Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Ego-Shooter Killzone: Shadow Fall für die PS4 von Sony

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Killzone: Shadow Fall | Ego-Shooter | PS4  

Killzone: Shadow Fall - Next-Gen-Shooter mit Drohnen-Touch

28.06.2013, 08:48 Uhr | Benjamin Kratsch (jr / nic) , Medienagentur plassma

Ego-Shooter Killzone: Shadow Fall für die PS4 von Sony. Killzone: Shadow Fall Ego-Shooter für PS4 von Sony (Quelle: Sony)

Killzone: Shadow Fall (Quelle: Sony)

Vekta gleicht einem Hexenkessel: Im PS4-exklusiven Shooter "Killzone: Shadow Fall" leben Menschen und die außerirdischen Helghast in der gleichen Stadt. Die Helghast waren früher selbst Humanoide, bevor sie mutierten und in einer militärisch streng gesicherten Quarantänezone eingepfercht wurden. Und dagegen regt sich bald Widerstand. Die Helghast formieren sich im Untergrund neu, lassen Bomben vor Regierungsgebäuden hochgehen und planen den Aufstand. Zeit für Helden wie Lucas Kellan, der als Teil der Eliteeinheit "Shadow Marshals" über transformierbare Waffen verfügt und eine Drohne mitbringt, die so ziemlich alles kann. Wir haben den potenziellen Ego-Shooter-Hit auf der E3 in Los Angeles ausprobiert.

Killzone: Shadow Fall - Die Macht der Modifikation

Beim Anspieltermin begeistert vor allem der hohe Grad an Abwechslung. Entwickler Guerilla Games bricht die einst schlauchartige Level-Struktur geschickt auf auf und lässt den Spieler entscheiden, wie er vorgehen will. Wer Lust auf Stealth-Schleicheinlagen hat, umgeht Wachposten im weitläufigen Gelände, schaltet Scharfschützen per Knockout aus und nutzt eine Art Echolot-Ortungssystem, welches Gegner orange glühen lässt.

Wer es dagegen richtig krachen lassen will, transformiert die Spezialwaffe namens Shadow Marshal Rifle auf Knopfdruck einfach vom Scharfschützengewehr in eine Railgun. Dann muss man nur noch die Schusstaste länger gedrückt halten und schon lädt sich ein Energiestrahl auf, der sogar dick gepanzerte Helghast-Rüstungen durchschlägt. Aber Vorsicht: Bei dieser Spezialattacke werden gleich 30 Energiegeschosse gebündelt, das ist ein komplettes Magazin. Munition ist in "Killzone: Shadow Fall" zwar nicht so rar wie in Naughty Dogs Endzeit-Meisterwerk "The Last of Us" - dennoch sollten Sie damit haushalten.

Actionspiele 
Killzone: Shadow Fall Trailer

Der Ankündigungstrailer zum neuen PS4-exklusiven Killzone. zum Video

Mit einem Wisch ist alles da

Mit einem Wisch auf dem Touchpad des neuen PS4-Controllers erhalten Sie komfortabel Zugriff auf alle Spezialfähigkeiten. Besonders spannend dabei ist die Seilwinde, die an jedes feste Objekt geschossen werden kann. Protagonist und Elitesoldat Kellan rutscht dann beispielsweise von einem Berg auf einen Aussichtsturm, wirft sich auf einen Scharfschützen und schaltet ihn per Messerangriff aus.

Drohnen-Alarm: Eine Eule räumt unter den Helghast auf

Generell gibt es immer mehrere Angriffspunkte. Man kann den Stier bei den Hörnern packen und eine Basis der Helghast frontal stürmen. In dem Fall ist natürlich die Verteidigung am schwersten zu knacken, und man muss zum Beispiel ein schweres MG-Nest mit Granaten oder der Railgun ausschalten. Gott sei Dank sind auch Alternativrouten denkbar. Wie wäre es denn, durch die Baumwipfel auf einen Wachturm zu turnen, um dort die Soldaten auszuknocken und sich einen Weg weiter auf eine erhöhte Position in der Basis zu bahnen? Dort einsteigen, dann per Echolot-Scan Feinde orten und sie einzeln ausschalten - fertig ist der Lack.

Mögen Sie es rabiater, schickt Sie Ihre Hightech-Drohne "Owl" vor und lassen deren Minigun sprechen. Wird’s hingegen für einen selbst brenzlig, baut die Owl auf Knopfdruck ein Energieschild auf und schützt den Helden vor Beschuss.

Grafik-Genuss der nächsten Generation

Wer sich diesen Winter für 399 Euro eine PS4 ins Wohnzimmer stellt, der will vor allem auch die neue Grafik-Qualität kennenlernen - und dafür ist "Killzone: Shadow Fall" wie gemacht. Die Technik ist eine Augenweide: Knackige Texturen, wie gemalt wirkende Sonnenaufgänge und herrliche Blendeffekte gehen Hand in Hand mit krachenden Explosionen und voluminösem Rauch. Auf der E3 in Los Angeles gab es kaum einen Titel auf der PS4, der "Killzone: Shadow Fall" grafisch das Wasser reichen konnte. Interessant ist auch, wie die Entwickler die Vorzüge des neuen Controllers nutzen: Über den Share-Button können Sie Spielszenen direkt und ohne irgendwelche Bearbeitung auf ein Videoportal von Sony streamen.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Was uns gefällt

"Killzone: Shadow Fall" sieht nicht nur unverschämt gut aus, es spielt sich auch anders und besser als seine Vorgänger. Vorbei sind die Zeiten der schlauchartig angelegten Shooter, in denen Sie sich durch Horden von gesichtslosen Typen in endlosen Korridoren ballern mussten. In "Shadow Fall" können Sie dank der Seilwinde der Drohne entscheiden, wo und wie Sie angreifen. Das Beste dabei: Die Waffe passt sich Ihrem Spielstil an. Rambos werden Spaß mit der Railgun haben, vorsichtige Schleichnaturen eher auf die Scharfschützenfunktion setzen.

Was uns nicht gefällt

Ein großes Fragezeichen bleibt bei der Story. Zwar ist die Ausgangsbasis vielversprechend, da die Helghast ursprünglich von ihrem Heimatplaneten Vekta vertrieben wurden und jetzt nur noch "Gast" sein dürfen. Doch Story-Potenzial der Killzone-Reihe konnte der Entwickler bislang nie voll ausspielen. Aktuell wirkt der Held Lucas Kellan auch noch zu konturlos - die Macher sollten unbedingt noch sein Profil schärfen.

Fazit

"Killzone: Shadow Fall" sieht superedel aus, überzeugt mit toller Optik und krachenden Explosionen und spielt sich ganz anders als seine Vorgänger: Weitläufiger, experimentierfreudiger, interessanter. Die Entwickler trauen sich mehr zu lassen die Spieler in eine nahezu offene Welt hinaus. Zudem machen die transformierbaren Waffen aber mal so richtig richtig Laune. Summa summarum: Das hier könnte der erste große Shooter-Hit für die PS4 werden.

Infos zum Spiel

Titel: Killzone - Shadow Fall
Genre: Ego-Shooter
Publisher: Sony
Hersteller: Guerrilla Games
Release-Termin: November 2013
Preis: Noch nicht bekannt
System: PS4
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal