Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Broken Age kämpft gegen Finanzierungsprobleme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Broken Age: Kickstarter-Finanzierungsrekord reicht Tim Schafer nicht

04.07.2013, 14:43 Uhr | jr / nic

Broken Age kämpft gegen Finanzierungsprobleme. Broken Age Adventure von Double Fine für PC (Quelle: Double Fine)

Broken Age (Quelle: Double Fine)

Das Adventure "Broken Age" von Entwicklerteam Double Fine um Studioboss Tim Schafer war eines der ersten Spiele, die auch hierzulande die Finanzierungsplattform Kickstarter richtig prominent gemacht haben. Das ursprünglich formulierte Finanzierungsziel von 400.000 US-Dollar wurde damals von der Crowdfunding-Community förmlich pulverisiert: Satte 3,34 Millionen Dollar klingelten am Ende des Finanzierungszeitraums in der Kasse. Zuviel des Guten anscheinend. Wie Tim Schafer jetzt in einem internen Posting an die Unterstützer des Projekts mitteilte, ist die Entwicklung von Broken Age ins Schlingern geraten, weil er "zu viel Spiel entworfen habe".

Broken Age: Probleme bei der Finanzierung

"Obwohl wir mehr Geld über Kickstarter eingenommen haben als erwartet, bin ich übermütig geworden und habe ein derart großes Spiel entworfen, dass sogar noch mehr Finanzmittel nötig sind", bekannte Schafer zerknirscht. Das eigentliche Design des Spiels, das ursprünglich 2012 erscheinen sollte, ist fertig. Um das Adventure noch zu retten, soll Broken Age jetzt in zwei Teile aufgespaltet werden. Der erste größere Part soll demnach im Januar 2014 fertig sein und für Nicht-Subskribenten via Steam Early Access angeboten werden. Mit den daraus generierten Einnahmen will der Chef-Designer die Restfinanzierung sichern und dann den zweiten Teil im April oder Mai 2014 nachschieben.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal