Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4: DRM-System ist kein Thema für Sony - Infos zur Lightbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PS4: DRM war laut Sony kein Thema und wird keins werden

10.07.2013, 10:37 Uhr | jr / nic

PS4: DRM-System ist kein Thema für Sony - Infos zur Lightbar. PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)-Chef Andrew House hat klargestellt, dass DRM-Maßnahmen für Sony bei der Konzeption und Umsetzung seiner Next-Gen-Konsole kein Thema waren und auch in Zukunft nicht sein werden. Spiele der eigenen Entwicklerstudios sollen auf alle Fälle ohne irgendwelche DRM-Maßnahmen erscheinen, und Sony ist auch nicht gewillt, sich bei Third-Party-Games für die PS4 von anderen Publishern und Entwicklern dazwischenfunken zu lassen.

PS4: Sony will kein DRM-System

Zwar gebe es durchaus auch Argumente dafür, bei Gebrauchtspielen für Online-Komponenten eine Freischalt-Gebühr zu verlangen, sagte House. Auf der anderen Seite würde das damit verdiente Geld doch wieder in die Entwicklung neuer Games fließen. Bisher hatten Third Party-Publisher und Entwickler in der Regel darauf verwiesen, dass diese Einkünfte für den Betrieb der Infrastruktur und die Pflege der jeweiligen Online-Spiele wichtig seien.

Hausintern sei der Verzicht auf DRM-Maßnahmen nie ein Thema gewesen, sagte House: "Seit dem Event im Februar gab es Fragen darüber, wie unsere Online-Politik aussehen wird. Und ich war ziemlich überrascht, denn wir hatten nicht die Absicht, ein Modell zu ändern, das uns bei mehreren Plattformen gut gedient hat. Natürlich waren es die Aktionen der anderen und die Reaktionen der Konsumenten darauf, welche zu mehr Spekulationen führten." Deshalb habe man auf der E3 2013 die Dinge klargestellt.

Aktuelle Spiele-News

    Ganz so klar war die Sache freilich nicht. Während der E3 wurde Sony Computer Entertainment America-Chef Jack Tretton in einigen Medien dahingehend zitiert, dass Online-Pässe für PS4-Spiele nicht auszuschließen seien, da Sony in diesem Punkt bei Third-Party-Games das letzte Wort den Publishern überlassen wolle. Erst im Nachklang der Veranstaltung stellte Scott Rhode, Senior Vice Präsident der Sony Worldwide Studios, im Interview mit dem Branchenmagazin Gamasutra klar, dass es keine Online-Pässe geben wird: "Wir haben bereits gesagt: Wir werden Online-Pässe nicht erlauben. Und das Wort 'Erlauben' ist hier der Schlüsselbegriff. Besonders da das Spielen im Internet via Playstation Plus bereits Gebühren verlangt, wollen wir nicht, dass Publisher noch einmal zur Kasse bitten."

    Die PS4 soll pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2013 zum Preis von 399 Euro in den Handel kommen und mit einem Dualshock 4 Wireless Controller, einem Headset, Stromkabel und jeweils einem HDMI- und einem USB-Kabel ausgeliefert werden. Wie jetzt bekannt wurde, wird sich die zur Identifikation der Spieler sowie zur stimmungsvollen Beleuchtung der Szenerie dienende Lightbar am neuen PS4-Gamepad nicht ausschalten lassen. Das erklärte Sony Worldwide Studios-Chef Shuhei Yoshida auf ein Twitter-Anfrage hin.

    Update vom 10.07: Shuhei Yoshida hat seine Aussage zur Lightbar via Twitter dahingehend präzisiert, dass Spiele-Entwickler sehr wohl die Option haben werden, die permanente Leuchtfunktion auszuschalten.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Spiele 
    Werden Sie Fan!

    Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Rutschpartie des Jahres 
    Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

    Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

    Anzeige

    Shopping
    Shopping
    Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

    EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

    Shopping
    Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

    Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal