Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Tom Clancy's The Division: Mit Freunden New York aufmischen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look The Division | MMORPG-Shooter | PS4, Xbox One, PC  

The Division: Mit Freunden New York aufmischen

10.07.2013, 07:53 Uhr | Benjamin Kratsch (jr / ams), Medienagentur plassma

Tom Clancy's The Division: Mit Freunden New York aufmischen. The Division MMORPG-Shooter von Massive Entertainment für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

The Division (Quelle: Ubisoft)

Sanft rieselt an einem 24. Dezember in nicht allzu ferner Zukunft der Schnee auf die 5th Avenue in New York. Doch der Beginn von "Tom Clancy's The Division" markiert keinen normalen Heiligabend im Big Apple, denn die ganze Stadt ist verlassen. Mülltonnen brennen, Glasfenster von Geschäften sind gebrochen, und überall stehen herrenlose Taxis in der Gegend. In dem Mix aus Online-Rollenspiel und Shooter, der für PC, PS4 und Xbox One erscheint, wurde die Metropole am Hudson River von einem Virus befallen. Große Teile der Bevölkerung sind tot. Das Militär hat die Stadt zur Quarantänezone erklärt. Keiner kommt raus, keiner rein - bis auf die Spezialeinheit "The Division", die den Erreger finden und Terroristen bekämpfen soll, die einzelne Viertel übernommen haben.

The Division: Kein gewöhnlicher Shooter

Mit dem Sturmgewehr im Anschlag erinnert Ubisofts E3-Enthüllung im ersten Moment an einen klassischen Shooter, doch setzt rapide der Next Gen-Effekt ein: Der Protagonist aktiviert um sich herum ein Hologramm von New York, in dem er beliebig Stellen ein- und auszoomen kann, um sich nähere Informationen anzeigen zu lassen. Sein Team besteht zu diesem Zeitpunkt aus drei Spielern. Für den Angriff auf eine von Terroristen besetzte Polizeistation braucht das Trio allerdings Verstärkung in Form einer Scharfschützin. Die seilt sich wie bestellt wenige Sekunden später aus einem Helikopter ab. Der Clou: Sie kontrollieren die Sniper-Spezialistin anders als in Taktik-Shootern wie "Ghost Recon: Future Soldier" nicht selbst, stattdessen kommt hier ein MMOG-Element zum Tragen. Heißt in dem Fall: Andere Spieler bekommen den Auftrag, den Spieler zu unterstützen. Gemeinsam starten Sie dann quasi einen "Raid", so wie man das aus "World of Warcraft" & Co. kennt.

Online-Rollenspiel-Action-Blockbuster

Entwickler Ubisoft Massive aus Schweden will mit "The Division" keinen gewöhnlichen Action-Blockbuster mit Multiplayer-Elementen abliefern, stattdessen geht es stark in Multiplayer-Online-Rollenspiel-Richtung. Das Team muss zum Beispiel regelmäßig Wasser trinken und Nahrung zu sich nehmen, damit die Mitglieder voll einsatzfähig sind und ihren Job erfolgreich erledigen können. Für Abschüsse und erledigte Aufgaben winken Punkte, die der Spieler in den eigenen Charakter investiert. Massive will dabei deutlich über das übliche Klassensystem hinausgehen. So kann man sich mit speziellen Fähigkeiten seine eigenen Drohnen zusammenbauen. Beim Angriff auf die Polizeistation verwendet der Vorspieler beispielsweise ein fliegendes Hightech-Gadget, welches mit kleinen Füßchen zu einem der Gegner krabbelt und ihn in die Luft jagt.

Eine Hand wäscht die andere

Außerdem spannend: Das "Eine Hand wäscht die andere"-Prinzip. Helfen Sie gewissen Fraktionen, helfen die Ihnen. Wer sich dazu entscheidet, die Polizisten, die in ihren eigenen Zellblock eingeschlossen wurden, zu retten, kann sich sicher sein, dass die Einheiten versuchen werden, den Quadranten rund um ihr Hauptquartier zurückzuerobern. Außerdem geben Ihnen die Cops den Code für die Waffenkammer, wo sich die Division-Einheit aufrüsten kann. Massive will dabei durchaus auf Realismus setzen. Die Jungs tragen also nicht säckeweise Munition mit sich herum, sondern sind auf solche Ergänzungen ihres Arsenals regelmäßig angewiesen.

Der Touch-Commander

The Division soll auf verschiedenen Ebenen funktionieren: Es gibt Bodenteams und Spieler, die eine Art Kommandeurs-Rolle übernehmen und über eine Begleit-App auf iPad, Surface- oder Android-Tablet eine Aufklärungs-Drohne steuern, die über dem Kampfgebiet kreist und per Radar-Scan Feinde für die Einheiten im Gefecht markieren kann. Lässt die sich vielleicht auch aufwerten? So eine kleine Minigun an der Drohne oder vielleicht Möglichkeiten zum EMP-Schlag, um die feindliche Technik auszuschalten? Wäre doch nett! Massive gibt sich aktuell noch so geheimnisvoll wie NSA und CIA zusammen.

Was uns gefällt

The Division sieht unfassbar gut aus. Diese Detailschärfe bei jedem kleinsten Objekt ist schlichtweg der Hammer. In Schussgefechten verpuffen die Kugeln nicht, sondern schlagen physikalisch korrekt in Taxis ein, durchschlagen Windschutzscheiben. Und wer auf den Tank zielt, kann so direkt einen Feuerball lostreten, der sich so echt anfühlt, dass Sie am liebsten den Feuerlöscher neben Xbox One und Playstation 4 positionieren wollen. Ansonsten ist es toll, wie mutig Hersteller Ubisoft neue Games-Marken angeht. Das hier ist nicht der x-te Grafik-Blender mit dicken Explosionen, sondern es stecken interessante Spielmechaniken unter der Haube. Das Fraktionen-System im Stil eines Skyrim dürfte spannend werden, und der MMOG-Ansatz ermöglicht ganz neue Taktiken.

Was uns nicht gefällt

Die Geschichte klingt aktuell noch etwas sehr nach Verschwörungstheorie und wirkt dezent konstruiert. Warum entsendet die US-Regierung nicht das Militär nach New York, sondern lässt eine einzige Spezialeinheit den Job erledigen? Mal schauen, was sich die Autoren hier für Lösungen einfallen lassen.

Fazit

Grandiose Physik, tolle Effekte, unglaublich scharf: The Division war das schönste Spiel auf der E3 2013. Es hat aber noch weitaus mehr zu bieten als Grafikbrillanz. Ubisoft macht ernst mit seiner Idee eines Rollenspiel-Shooters, in dem Sie Ihren Charakter ganz individuelle Fähigkeiten innerhalb eines Talent-Baumes beibringen. Der Fraktionen-Ansatz klingt ebenfalls hochspannend - so können Sie Allianzen mit Polizisten, SWAT-Teams oder eventuell auch Gangs schließen, die sich der guten Sache anschließen wollen, um Schritt für Schritt New York zurückzuerobern. Unbedingt vormerken, das hier wird ganz großes Kino.

Infos zum Spiel

Titel: Tom Clancy's The Division
Genre: MMORPG-Shooter
Publisher: Ubisoft
Hersteller: Massive Entertainment
Release-Termin: 2015
Preis: Noch nicht bekannt
System: PC, PS4, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal