Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Call of Duty: Ghosts wird mit Second Screen-Features ausgestattet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Call of Duty: Ghosts wird mit Second Screen-Features ausgestattet

10.07.2013, 15:19 Uhr | nic / jr

Call of Duty: Ghosts wird mit Second Screen-Features ausgestattet. Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Call of Duty: Ghosts wird sowohl im Single- als auch im Multiplayer-Modus mit Second Screen-Features ausgestattet. Heißt: Die Rolle von Smartphones und Tablets als zusätzliches Eingabe- und Kontrollgerät in Spielen wächst auch bei der Ego-Shooter-Erfolgsserie Call of Duty (CoD). Das hat Produzent Mark Rubin von Entwickler Infinity Ward im Interview mit der "Financial Post" verraten und auch gleich einige Details bei der Entwicklung der Second Screen-Funktion erlangte Erfahrungen preisgegeben.

Call of Duty: Ghosts - Smartphone und Tablet als zweiter Bildschirm

Die sogenannten "Companion Apps" gibt es laut Rubin zwar schon in der aktuellen Konsolengeneration, richtig einschlagen sollen würden sie aber erst mit den Next-Gen-Konsolen: "Es ist eine größere Herausforderung für unsere Art Spiele. Vom Bildschirm wegzuschauen während intensiver Action ist aus Gamedesign-Sicht eine echte Herausforderung. Also sind wir da sehr vorsichtig. Wir haben einige Ideen, die wir glaube ich im Laufe dieser Generation weiterentwickeln werden." Man müsse schließlich die neue Generation zunächst einmal Stück für Stück ausloten und sich durchs Ausprobieren herantasten. Bei Infinity Ward habe man ein extra Team, das sich nur mit Ideen für Second-Screen-Anwendungen beschäftigt.

Keine Vorteile durch den Second Screen im Multiplayer

Großen Wert legt man allerdings darauf, dass Spieler durch den Second Screen keinen großen Vorteil gegenüber anderen Spielern erlangen, die kein entsprechendes Gerät besitzen. Die Second-Screen-Anwendung soll das Spielerlebnis vielmehr komplimentieren. "Es ist kostenlos. Und deshalb muss man schlau sein, was das Design betrifft: Es darf keine Anforderung sein, und es darf keine massiven Vorteile verleihen. Man will ja nicht, dass der Typ mit dem iPad einen Vorteil gegenüber anderen Spieler hat, nur weil er das Geld hat, sich ein iPad zu kaufen. Es wird aber definitv kostenlos und ein Begleiter sein. Es wird die Spielerfahrung erweitern, aber keinerlei Vorteile schaffen."

"Call of Duty: Ghosts" wird am 5. November 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen. Für die Versionen der PS4 und Xbox One, deren beider Verkaufsstart rechtzeitig zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft vorgesehen ist, gibt es noch kein konkretes Datum.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017