Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Bioware bastelt an subtilerem Dialogsystem für "Dragon Age: Inquisition"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bioware bastelt an subtilerem Dialogsystem für "Dragon Age: Inquisition"

22.07.2013, 10:55 Uhr | jr / nic

Bioware bastelt an subtilerem Dialogsystem für "Dragon Age: Inquisition". Morrigan wird auch in Dragon Age 3 eine Rolle spielen. (Quelle: Electronic Arts)

Morrigan wird auch in Dragon Age 3 eine Rolle spielen. (Quelle: Electronic Arts)

"Dragon Age: Inqusition", der dritte Spross aus dem "Dragon Age"-Rollenspiel-Universum von Entwicklerstudio Bioware und Publisher Electronic Arts, soll mit einem stark modifizierten Dialogsystem ausgestattet werden. Viele Fans hatten den stockenden Verlauf der Unterhaltungen in den bisherigen Games der Action-Rollenspiel-Reihe kritisiert. Wie die Entwickler jetzt im Rahmen der PAX Australia mitteilten, arbeitet man daran, das Dialogsystem flexibler zu gestalten und so umzubauen, dass es vorangegangene Entscheidungen des Spielers berücksichtigt. Darüber hinaus werden die Antwortmöglichkeiten auch auf die Charakter-Werte und -Eigenschaften der gerade aktiven Party-Mitglieder des Helden angepasst.

Dragon Age - Inquisition: Mehr Spaß beim Reden und Erkunden

Dass Bioware im dritten "Dragon Age"-Hauptspiel das berechtigte Feedback der Fans aufgreift, dürfte auch die Qualität des Spiels voranbringen: Man muss sich hoffentlich nicht mehr darüber ärgern, dass zwischen den anklickbaren Stichpunkten im Dialog-Auswahlrad und dem, was der Charakter dann tatsächlich von sich gibt, in punkto Inhalt und Tonfall ein himmelweiter Unterscheid besteht. Außerdem sollen die Entscheidungen im Gegensatz zum direkten Vorgänger eine harschere Auswirkung auf den Verlauf der Story und die Spielwelt haben. Die Szene aus dem Trailer, in der Zwerg Varric in einer zerstörten Stadt bedrückt zwischen einigen Toten niederkniet, soll beispielsweise nur ein möglicher Ausgang der Situation sein.

Die Spielwelt von "Dragon Age: Inquisition" soll ebenfalls vielseitiger und umfangreicher als bisher ausfallen. So plant Bioware die offene Spielwelt mit völlig unterschiedlich designten Regionen auszustatten und so mehr Abwechslung ins Spiel zu bringen. Lineare und immer wiederverwertete Dungeons wie in Dragon Age 2 werden nicht wieder auftauchen und Spieler verärgern.

Dragon Age 3 
Dragon Age 3: Inquisition - Erster Trailer von der E3

Dragon Age-Fans werden bekannte Gesichter wiedersehen. zum Video

"Dragon Age: Inquisition" wurde im Juni 2013 auf der E3 in Los Angeles vorgestellt. Das Spiel wird von Bioware entwickelt, benutzt die Frostbite-Engine von Dice und soll ein Open-World-Game werden, in dem Entscheidungen nicht nur den Story-Verlauf beeinflussen, sondern die ganze Spielwelt verändern. Das Spiel soll im Herbst 2014 für PC, Xbox 360, PS3, Xbox One und PS4 erscheinen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal