Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo: Wii U sogar von Wii überflügelt - 3DS wird zum Zugpferd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo: Leichter Gewinn bei sinkendem Umsatz - Wii U bleibt ein Trauerspiel

01.08.2013, 09:12 Uhr | jr / nic

Nintendo: Wii U sogar von Wii überflügelt - 3DS wird zum Zugpferd. Wii U (Quelle: Nintendo)

Wii U (Quelle: Nintendo)

Der japanische Spiele-Multi Nintendo hat im zurückliegenden Geschäftsquartal einen Umsatzverlust um 3,8 Prozent auf rund 833 Millionen Dollar verbucht - und das, obwohl im gleichen Quartal des Vorjahres die aktuelle Spielkonsole Wii U noch gar nicht auf dem Markt war. Immerhin konnte man den operativen Verlust aus dem Vorjahr (damals erzielte man ein Minus von 170,5 Millionen Dollar) in einen leichten Gewinn in Höhe von rund 88 Millionen Dollar umwandeln. Daran hatte vor allem der Handheld 3DS und die dafür verkauften Games großen Anteil, während die große Spielkonsole Wii U verkaufstechnisch weiterhin eine Katastrophe ist.

Wii U: Nintendo kommt nicht in die Gänge

Während der 3DS im abgelaufenen Geschäftsquartal 1,4 Millionen Mal verkauft wurde, schaffte die Wii U weltweit gerade einmal 160.000 Verkäufe - was Nintendo konsequent mit der mangelhaften Versorgung der Konsole mit Top-Titeln durch Third-Party-Hersteller begründet. Sogar der Oldie Wii übertraf mit 210.000 Stück seinen Nachfolger und hat im Laufe seines Konsolenlebens damit die bisher nur von der PS2 genommen magische Schwelle von mehr als 100 Millionen verkauften Geräten überschritten. Nintendo konnte laut Quartalsbericht immer noch satte 3,67 Millionen Wii-Games verticken, was summa summarum mehr als 873 Millionen verkaufte Wii-Games seit dem Launch im Dezember 2006 ergibt.

Von der Wii U hat Nintendo seit dem Release im November 2012 weltweit 3,61 Millionen Stück verkauft - und liegt damit weit hinter den eigenen Erwartungen. Eigentlich wollte man bis zum 31. März 2013 fünf Millionen Wii U an den Mann gebracht haben. Die Wii U-Software-Verkäufe überschritten im letzten Quartal knapp die Schwelle von einer Million und liegen bezogen auf den kompletten Lebenszyklus der Konsole bei weltweit rund 14,44 Millionen Stück.

Aktuelle Spiele-News

    Der 3DS dient als Zugpferd

    Dafür gibt Nintendos Handheld-Konsole 3DS zur Zeit richtig Gas. Hier liegt die Verkaufsbasis aktuell bei rund 32,5 Millionen Geräten weltweit. Das verleiht dem Software-Absatz für den Handheld einen spürbaren Schub: "Animal Crossing: New Leaf" brachte es in Japan auf mehr als drei Millionen Verkäufe und zeigte auch auf den westlichen Märkten mit rund 1,19 Millionen verkauften Exemplaren eine gute Performance. Umsatztreiber waren auch "Luigis Mansion 2" (rund 1,43 Millionen Verkäufe) sowie die "Tomodachi Collection", von der man seit dem Release im März 3,91 Millionen Stück verkaufte. Für das Ende Mai gestartete "Donkey Kong Country Returns" nannte Nintendo noch keine konkreten Zahlen, beteuerte aber, dass das Spiel gut aufgenommen worden sei. Insgesamt wurden im letzen Quartal weltweit über 11 Millionen 3DS-Games verkauft. Seit dem Release der Mobilkonsolen-Reihe konnte Nintendo weltweit mehr als 106 Millionen DS-Games unter die Leute bringen.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal