Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Assassin's Creed 4 Black Flag: Das bietet der Multiplayer-Part

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Assassin's Creed 4 Multiplayer | Action-Adventure | PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One  

Frisch, frech und tödlich: Assassin's Creed 4 im Team

09.08.2013, 13:02 Uhr | Benjamin Kratsch (jr / nic), Medienagentur plassma

Assassin's Creed 4 Black Flag: Das bietet der Multiplayer-Part. Assassin's Creed 4: Black Flag Action-Adventure von Ubisoft für PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One (Quelle: Ubisoft)

Assassin's Creed 4: Black Flag (Quelle: Ubisoft)

Porto Bello, 17 Uhr: Die Sonne geht unter, der orange Schweif küsst den Horizont. Lady Black wartet auf ihren Moment. Sie steht am Tresen der edlen Hafenbar, trägt eine schwarze Maske mit reicher Verzierung und Handschuhe aus Wildleder. Ihr Dekolleté zieht die Blicke auf sich. Auch die von spanischen Soldaten, die sich am Wein laben, das Leben genießen und nicht ahnen, dass sie gleich ihre Waffe zücken müssen. Noch baumeln die Säbel locker am Gürtel, und die Muskete lehnt am Türrahmen. Doch dann sackt einer der Offiziere urplötzlich tot in sich zusammen. Sein Kollege zückt das Schwert, aber fast im gleichen Moment durchbohrt ein Messer seine Rüstung. Der Doppeltreffer schaufelt Punkte auf das Konto - denn er findet nicht im realen Leben, sondern bei einer Proberunde des Koop- und Multiplayer-Modus von "Assassin's Creed 4: Black Flag" statt, die wir auf Einladung von Publisher Ubisoft im malerischen französischen Küstenstädtchen Annecy absolvieren.

Assassin's Creed 4 Black Flag: Im Koop-Modus tickt die Uhr

Der Koop-Modus von "AC4: Black Flag" trägt den passenden Namen "Wolfpack". Und tatsächlich müssen wir uns zusammen mit einem anderen Journalisten wie im Wolfsrudel - also ein einem exakt zusammenarbeitenden Team - bewegen. Denn wer hier eine Ego-Tour startet und beliebig meuchelt, der ergattert niemals die hohen Punktevorgaben, um sein Zeitkontingent zu erhöhen. Entwickler Ubisoft Annecy hat sich ein System erdacht, bei dem die Uhr abläuft. Mehr Zeiteinheiten gibt’s nur, wenn Sie eine vorgeschriebene Zahl an Punkten erreichen. Und das schaffen wiederum nur kreative Assassinen, die das Multiplikatoren-System des Spiels ausnutzen.

Ein Beispiel: Pirscht man sich an einen der feindlichen Soldaten heran und zieht ihn aus dem Verkehr, kassiert man lediglich 50 Punkte. Wer sich hingegen in die Menge schleicht, die sich in der Nähe der Wachmannschaft unterhält, und dann ein bisschen abwartet, schaltet einen doppelten Multiplikator frei. Sprechen sich beide Assassinen darüber hinaus perfekt ab und starten ihren Angriff zum exakt gleichen Zeitpunkt, wandern dafür satte 300 Punkte auf das Team-Konto.

Xbox 720 
Assassin's Creed 4: Black Flag-Trailer

Ankündigungstrailer zum neuen Assassin's Creed. zum Video

Spannende Mehrspieler-Missionen

Ubisoft versteht seinen Multiplayer-Modus nicht nur als Gimmick, sondern will Spielspaß für Monate servieren. Deshalb verändern sich die Aufgabenstellungen innerhalb des Koops dynamisch. Wer sich am Anfang bevorzugt mit nahezu wehrlose Wachsoldaten beschäftigt, auf den warten im späteren Verlauf schwer zu knackende spanische Offiziere mit vergoldeten Rüstungen. Entdecken die ihren Angreifer, schlagen sie ihn sofort K.O.. Sterben kann man hier also nicht, muss aber einige Sekunden ausharren. Dabei geht wertvolle Zeit verloren; es ist also eine echte Bestrafung, wenn man einen Spielfehler begeht.

Noch spannender wird es, wenn die Koop-Assassinen bis zu vier Schatzkisten gleichzeitig bewachen müssen. Sie können schließlich nicht überall gleichzeitig sein, müssen ergo schnell und der Situation entsprechend reagieren. Hilfreich sind dabei die Palmen auf der Karte, von denen aus sich größere Bereiche überblicken und Blitzangriffe starten lassen.

Ein Paradies für Profis

Noch eine Stufe härter sind infizierte Gegner: Greift man die ohne Schutz an, wird man selbst krank und verliert Lebensenergie. Also wollen vorher Heilpakete in der Spielwelt gesammelt und die Ampullen geschluckt werden - erst dann darf der Angriff durchgeführt werden. In Abwandlung gibt’s zudem Herausforderungen, bei denen der Spieler den "Kill" nur zugesprochen bekommen, wenn er 100 Prozent synchron mit dem Partner arbeitet. Soll heißen: Die Spieler müssen zum gleichen Zeitpunkt das Mittel einnehmen und zustechen. Der Koop-Modus ist also richtig knackig und dürfte vor allem Assassin’s Creed-Profis begeistern. Beim Anspieltermin im Studio des französischen Entwicklers brauchten selbst die angereisten Spieler-Redakteure zig Anläufe, um sich bis Level 25 vorzukämpfen.

Pistoleros an die Front: Der klassische Multiplayer

Ubisoft kreiert in "AC 4: Black Flag" einen höchst abwechslungsreichen Multiplayer-Part. Wo in klassischen Shootern wie "Battlefield 4" und "Call of Duty" in erster Linie Teams gegeneinander antreten und um Abschüsse, Flaggen oder Hundemarken kämpfen, hat Ubisoft Annecy so einige innovative Ideen ausgebrütet. So kämpft in der Regel nicht jeder gegen jeden, sondern man bekommt eine Zielperson zugewiesen. Nur wenn Sie die eliminieren, sacken Sie Punkte ein. Natürlich werden aber auch Sie verfolgt und können - genau wie Ihre Zielperson - auf allerlei Tricks zurückgreifen, um dem zu entgehen. Man kann sich beispielsweise auf Knopfdruck wieder in einen Zivilisten verwandeln und ist so für wenige Sekunden für den Killer schwer aufzufinden. Das reicht meist aus, um sich aus der Gefahrensituation zu retten.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Taktisches Denken wird belohnt

Aus diesen Situationen heraus ergibt sich ein ganz anderer Spielansatz als bei "Call of Duty" & Co. Es kommt eben nicht nicht nur auf die Schnelligkeit oder einen flinken Abzugsfinger an, sondern vor allem auf gewiefte Taktiken und vorsichtiges Vorgehen. Wer rennt, entlarvt sich schnell als Attentäter. Besser ist es, sich unter die Passanten zu mischen und sich langsam und vorsichtig an sein Ziel heranzuschleichen, um dann blitzschnell zuzuschlagen.

Was uns gefällt

"Assassin’s Creed 4: Black Flag" fühlt sich sich frisch, innovativ und einfach anders an. Genau wie schon beim Multiplayer-Modus von "Splinter Cell: Blacklist" spielt Ubisoft kreativ mit den Mitteln seiner Marke und schafft so ein einzigartiges Spielerlebnis. Wir hatten vor allem an den Koop-Missionen großen Spaß, weil es erstaunlich fordernd ist, das Vorgehen zu synchronisieren. Toll auch, wie viele Möglichkeiten der Ablenkung es gibt, wie virtuos die Klettermöglichkeiten von "Black Flag" ins Kartendesign integriert werden und wie die Herausforderungen variieren. Zudem spielt sich auch der klassische Multiplayer-Part taktisch herausfordernd und durchdacht.

Was uns nicht gefällt

Das Zielen mit Pistolen dauert viel zu lange. Ubisoft Annecy versucht jedem Element einen strategischen Touch zu geben, übertreibt es hier aber: Sie müssen den Gegner nämlich erst ins Visier nehmen und dann warten, bis sich der Zielkreis einengt. Erst wenn das passiert ist, kann man abdrücken. Doch bis dahin ist der Feind meist hinter die nächste Mauer in Deckung spaziert.

Fazit

Die Multiplayer-Modi von "Assassin's Creed 4: Black Flag" spielen sich taktisch, frisch und frech, arbeiten mit etlichen cleveren Ideen und fühlen sich sehr durchdacht an. Dank Next-Gen-Technik kommen die Charaktere darüber hinaus knackscharf rüber, und das Piratenflair wirkt. Das wird klasse.

Infos zum Spiel

Titel: Assassin’s Creed 4 - Black Flag (Koop-Multiplayer)
Genre: Action-Adventure
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release: 31. Oktober 2013
Preis: zirka 45 Euro (PC) / zirka 60 Euro (Konsolen)
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal