Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One funktioniert auch ohne Kinect-Sensor - Microsoft bestätigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft: Xbox One funktioniert auch ohne Kinect

14.08.2013, 07:39 Uhr | jr / ams

Xbox One funktioniert auch ohne Kinect-Sensor - Microsoft bestätigt. Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Wie der für die Xbox zuständige Microsoft-Manager Marc Whitten jetzt mitgeteilt hat, funktioniert die Xbox One auch dann, wenn der Kinect-Sensor nicht mit der Next-Gen-Konsole verbunden ist. Bisher hatte Microsoft behauptet, dass man die Bewegungssteuerung in den Privacy-Richtlinien zwar komplett deaktivieren kann, der Kinect-Sensor aber immer mit der Xbox One verbunden sein muss.

Xbox One: Läuft jetzt doch auch ohne Kinect

In den Systemeinstellungen kann man die Kinect-Funktionen nach Angaben von Marc Whitten komplett abschalten. In diesem Modus, so Whitten, sammele der Sensor keinerlei Informationen. Folgerichtig werden dann auch alle Funktionen, die wie Skype auf Stimm- und Gestenbefehlen beziehungsweise Videofeatures basieren, nicht mehr laufen. Nur IR-Befehle werden weiter entgegengenommen. Die Kinect-Freiheit macht insbesondere dann Sinn, wenn man sich einen Blu-ray-Film oder eine DVD ansieht, die Streaming-Funktionen der Konsole benutzt oder das Gerät als HDMI-Empfänger verwendet, um zum Beispiel Games von einer Xbox 360 entgegen zu nehmen. Bei speziell designten Spielen, die explizit Kinect-Features voraussetzen, wird laut Microsoft ein Warnhinweis eingeblendet. Die Spieler können dann den Sensor wieder anstöpseln und die Kinect-Funktionen in den Systemeinstellungen aktivieren.

Kinect gehört zur Plattform dazu

Kinect kostet Microsoft in der Herstellung fast soviel wie die komplette restliche Hardware der Xbox One, wie ein anonymer Microsoft-Mitarbeiter auf Reddit mitgeteilt hat. Die Kinect 2.0 wird obligatorisch mit jeder neuen Xbox One ausgeliefert und ist nicht mehr wie bei der Vorgängerkonsole Xbox 360 lediglich eine optionale Ergänzung. Damit will Microsoft seine Software-Partner dazu ermuntern, ihre Games und Apps für die Kinect-Bedienung zu optimieren.

Zwischendurch aufgetauchte Gerüchte, es gäbe Pläne, eine Kinect-freie Xbox One-Version zu einem günstigeren Preis anzubieten, hat Microsoft schnell und eindeutig dementiert. Für das Unternehmen ist Kinect laut Senior Executive Manager Albert Penello weiterhin ein integraler Bestandteil der Xbox One-Plattform. Wie Penello auf NeoGaf schreibt, glaubt Microsoft weiter an den Erfolg der Kinect und verfolgt keine Pläne, die Hardwarebasis zu splitten, da das den Entwicklern ihr Geschäft nur schwerer machen würde. Vielmehr achte man besonders darauf, dass die Entwickler Kinect-Features in ihre Games einbauen und der Kunde sie bequem nutzen kann. Trotzdem habe man bei Microsoft verstanden, dass sich die Leute bei bestimmten Szenarien unwohl fühlen. "Wir wollen die Leute aber 100-prozentig zufrieden stellen, und daher haben wir es erlaubt, dass der Sensor ausgestöpselt wird."

Alles Wissenswerte sowie aktuelle News zu der Microsoft-Konsole finden Sie auf unserer Xbox One-Themenseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017