Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Call of Duty: Ghosts": neue Infos zum Multiplayer-Modus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Call of Duty: Ghosts: Neue Infos zum Multiplayer-Part

15.08.2013, 12:54 Uhr | jr / ams

"Call of Duty: Ghosts": neue Infos zum Multiplayer-Modus. Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Publisher Activision und Entwickler Infinity Ward haben während des Call of Duty-Events gestern Abend zahlreiche Details zum Multiplayer-Part des kommenden Serien-Ablegers Call of Duty: Ghosts bekannt gegeben. Demnach wird es einen Season-Pass zu "Ghosts geben", der vier DLC-Erweiterungen und ein Charakter-Pack umfasst. Erstmals wird man auch mit einem komplett an die eigenen Vorstellungen angepassten weiblichen Kämpfer in die Schlacht ziehen können. Zudem soll die Action bei einer konsequent über alle Release-Plattformen durchgehaltenen Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde ohne Ruckeln und Stocken vonstatten gehen.

Call of Duty: Ghosts - Neues zur Mehrspieler-Action

Durch die vielen zerstörbaren Elemente in den Maps soll sich "Ghosts" sehr dynamisch spielen. Die Spieler können sich zum Beispiel durch Sprengungen neue Schussposition schaffen oder zerstörbare Elemente wie zum Beispiel Dächer auf darunter in Deckung liegende Gegner herabkrachen lassen. Infinity Ward verspricht für den Multiplayer-Part von "CoD: Ghosts" zudem 30 neue Waffen, darunter eine komplett neue Waffenkategorie.

Das bewährte, allerdings mit zusätzlichen Perks aufgerüsteten Pick-10-System aus dem Vorgängerspiel Black Ops 2 wollen die Entwickler übernehmen. Der Spieler darf insgesamt acht Punkte auf die Perks verteilen, die ihn - je nach ihrem vorgegebenen Wert - zwischen einen und fünf Punkte kosten. Luftschläge will man im Mehrspieler-Part von Ghosts zurückfahren. Stattdessen soll der Schwerpunkt in Sachen Killstreaks auf den Bodenkämpfen liegen. Wer sich hier gut anstellt, kann als Belohnung unter anderem den in diversen Videotrailern aufgetauchten Hund Riley ergattern.

Spiele 
Erster Trailer zum neuen Call of Duty

Im neuen Ego-Shooter sind Elitesoldaten im Einsatz. zum Video

Auch die Spielmodi werden ausgeweitet: Zu den Klassikern wie "Free For All", "Team-Deathmatch", "Search & Destroy", "Domination" und "Kill Confirmed" kommen jetzt viele frische Spielvarianten hinzu. Dazu zählen neben "Cranked" (mit jedem ausgeschalteten Gegner erhöht sich die Geschwindigkeit, zudem läuft ein Countdown, an dessen Ende der Spieler-Avatar stirbt, sofern er innerhalb des Zeitfensters keinen neuen Treffer landet) auch "Search & Rescue" (Teamkameraden lassen sich mit Hilfe von eingesammelten Dogtags wiederbeleben), "Squads vs. Squads (Zweierteams treten gegeneinander an), "Wargame" (Fünfer-Team gegen KI-Gegner), "Safeguard" (Vier-Spieler-Koop), "Squad Assault" (Sechser-Team gegen die KI-gesteuerte Squad eines anderen Spielers) sowie "Clan Wars" (ein kontinuierliches Meta-Game, in dem man XP sammelt - "Ghosts" lässt dann Clans mit vergleichbaren Fähigkeiten zwei Wochen lang um Gebiete auf einer dauerhaften Karte kämpfen).

Damit die Spieler das Ganze besser verwalten und organisieren können, will Inifinty Ward wieder eine passende Mobile-App anbieten.

"Call of Duty: Ghosts" wird am 5. November 2013 für die Plattformen PC, PS3, Xbox 360 und Wii U erscheinen. Die Versionen für PS4 und Xbox One haben kein offizielles Erscheinungsdatum, werden aber vermutlich pünktlich zur Veröffentlichung der Next-Gen-Konsolen in den Handel kommen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Aktuelle Spiele-News

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal