Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Gamescom 2013: Adventures prägen die Szene

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gamescom 2013: Adventures prägen die Szene

22.08.2013, 14:09 Uhr | jr / ams, dpa-tmn

Gamescom 2013: Adventures prägen die Szene. Goodbye Deponia Adventure von Daedalic für PC (Quelle: Daedalic Entertainment)

Goodbye Deponia (Quelle: Daedalic Entertainment)

Was haben ein Kaugummi, ein Hamster und eine Mikrowelle gemeinsam? Die Antwort: Sie lassen sich miteinander kombinieren, um Rätsel in Computerspielen zu lösen. Viele Zocker haben vor allem in den 90er Jahren viel Zeit mit solchen Kopfnüssen verbracht, um in sogenannten Point'n'Click-Adventures weiterzukommen. Die Klassiker des Genres sind zum Beispiel "Space Quest" oder "Police Quest", die Abenteuer des trotteligen Zauberlehrlings "Simon the Sorcerer" und vor allem Titel aus der legendären Monkey Island-Reihe mit Nachwuchspirat Guybrush Threepwood in der Hauptrolle. Die Spiele haben allerdings schon ein paar Jahre auf dem Buckel, Nachschub gab es lange Zeit kaum. Auf der Spielemesse Gamescom in Köln (noch bis 25. August) sind jetzt aber gleich mehrere neue Abenteuerspiele zu sehen.

Adventures: Boom-genre in Deutschland mit vielen treuen Fans

"Ein Großteil unserer Kunden sind Spieler, die mit 'Monkey Island' oder 'Maniac Mansion' aufgewachsen sind", sagt Claas Wolter vom deutschen Entwickler Daedalic Entertainment. Die Firma zeigt auf der Gamescom zum Beispiel "Goodbye Deponia", den dritten und letzten Teil der preisgekrönten Serie um die galaktische Mülldeponie und den trotteligen Rufus, der von dieser zu entkommen versucht. Hinzu kommt "Memoria", ein neues Rollenspiel-Adventure in der Welt von "Das schwarze Auge". So wie "Deponia" kommen auch viele andere Adventures aus Deutschland. Animation Arts aus Halle an der Saale entwickelt zum Beispiel die "Geheimakte"-Serie, deren neueste Episode "Geheimakte Sam Peters" ebenfalls auf der Gamescom zu sehen ist. "Die Rahmenbedingungen sind hier einfach gut", erklärt Geschäftsführer Marco Zeugner den deutschen Adventure-Boom. "Die Spiele sind für kleinere Teams leicht zu produzieren und nicht so teuer in der Entwicklung."

Es gibt allerdings auch noch Studios in anderen Ländern, die an Adventures arbeiten. Mit Spannung erwartet wird zum Beispiel "Broken Age", das beim US-Hersteller Double Fine unter der Regie von Tim Schafer entsteht, kreativer Kopf hinter Titeln wie "Day of the Tentacle" und "Grim Fandango". Zu den Urgesteinen des Genres gehört auch Revolution Software, verantwortlich unter anderem für "Beneath a Steel Sky" und vor allem "Baphomets Fluch". Im Winter erscheint mit "Der Sündenfall" schon der fünfte Teil der Reihe. Journalistin Nico und Anwalt George geraten darin wieder einmal auf die Spur einer Verschwörung, die mehrere Jahrhunderte umspannt.

Aktuelle Spiele-News

    Auch auf Tablets und Smartphones gut zu steuern

    Chefentwickler von "Baphomets Fluch" ist seit dem ersten Teil Charles Cecil. Er erklärt die Rückkehr der Adventures vor allem mit dem Siegeszug von Smartphones und Tablets: "Die Steuerung per Touchscreen ist für Adventures einfach ideal." Die ersten beiden Teile von "Baphomets Fluch" gibt es bereits als Remake für iOS und Android, die neue Episode soll zeitgleich für PC und mobile Plattformen auf den Markt kommen. Und auch der erste Teil der Geheimakte-Reihe wagt schon bald den Sprung aufs Tablet.

    Spielerisch unterscheiden sich die neuen Adventures kaum von den großen Vorbildern vergangener Jahrzehnte. Das sei auch Absicht, sagt Claas Wolter: "Es gibt eine große Fangemeinde, die das Genre genau so will, wie sie es von früher kennt." Gameplay-Innovationen gibt es, wenn überhaupt, nur für mehr Komfort: Hilfsfunktionen, die auf Knopfdruck wichtige Objekte in der Spielwelt markieren oder sogar Tipps zur Lösung von Rätseln geben, sind inzwischen fast Standard.

    Experimente wagen

    Es gibt aber auch Adventures, die sich auf spielerisches Neuland wagen. Dazu gehört zum Beispiel das 2012 erschienene "The Walking Dead" von Telltale Games. Spielerisch ist es zwar eher simpel aufgebaut, knifflige Rätsel gibt es kaum. Dafür begeistert das Spiel um eine Gruppe Überlebender in einer Welt voller Zombies aber mit spannender Inszenierung und glaubwürdigen Charakteren. Als neue Form des Adventures wurde 2010 auch schon das Krimi-Spiel Heavy Rain von Quantic Dream gefeiert. Auf der Gamescom ist nun "Beyond: Two Souls" für die PS3 zu sehen, das neueste Spiel der Firma, mit den Alter Egos der Hollywoodstars Ellen Page und Willem Dafoe in den Hauptrollen. Page spielt darin eine junge Frau, die seit ihrer Geburt von einem Geist begleitet wird.

    Übersinnlich geht es aber auch in "Murdered: Soul Suspect" von Square Enix zu, das ebenfalls auf der Messe zu sehen ist. In der Rolle eines Privatdetektivs muss der Spieler darin einen besonders kniffligen Mordfall aufklären. Das Problem ist nur: Das Opfer ist er selbst, weshalb er nun nur noch als Geist durch die Welt spukt. Bei diesen Titeln stehen zwar wie in einem klassischen Adventure Rätsel und Gespräche mit anderen Charakteren im Mittelpunkt - es gibt aber auch ein wenig Action, etwa Verfolgungsjagden in "Beyond" oder Kämpfe gegen Dämonen in "Murdered". Ob darin die Zukunft des Adventures liegt, ist aber umstritten. Charles Cecil von den Revolution Studios glaubt zum Beispiel nicht daran: "Ich glaube, dass viele Spieler keine Bedienung wollen, die Geschick und schnelle Reflexe erfordert", sagt er. "Adventures sind für mich Spiele, bei denen ich mich zurücklehnen und in Ruhe nachdenken kann."

    Spiele 
    Werden Sie Fan!

    Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

    Marco Zeugner von Animation Arts will dagegen zumindest von der filmreifen Inszenierung von "Beyond" oder "The Walking Dead" lernen: "Ich glaube, wir werden in Zukunft immer mehr cineastische Elemente in Adventures sehen." Wie das aussehen könnte, zeigt seine Firma Animation Arts auf der Gamescom mit einer frühen Version von "Lost Horizon 2". "Der Markt entwickelt sich von den Verkaufszahlen her nicht weiter", sagt Zeugner. "Wir müssen uns also fragen, wie wir mehr Spieler erreichen können."

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Rutschpartie des Jahres 
    Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

    Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

    Anzeige

    Shopping
    Shopping
    Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

    EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

    Shopping
    Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

    Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal