Startseite
  • Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

    "The Bureau: Xcom Declassified": Wenn Büro(kraten) Aliens aufmischen

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Test zu The Bureau: Xcom Declassified | Action | PC, PS3, Xbox 360  

    Wenn Büro(kraten) Aliens aufmischen

    30.08.2013, 18:13 Uhr | Andreas Sturm (jr / nic), Medienagentur plassma

    "The Bureau: Xcom Declassified": Wenn Büro(kraten) Aliens aufmischen. The Bureau: Xcom Declassified Taktik-Shooter von 2K Games für PC, PS3 und Xbox 360 (Quelle: 2K Games)

    The Bureau: Xcom Declassified (Quelle: 2K Games)

    In den USA der frühen 1960er Jahre regiert John F. Kennedy, und die Geheimagenten spionieren bei ihrer Arbeit eigentlich nur in eine Richtung, denn das Land steckt tief im Kalten Krieg mit der der Sowjetunion. Doch plötzlich sehen sich die Vereinigten Staaten im Action-Strategiespiel "The Bureau: Xcom Declassified" für PC, PS3 und Xbox 360 einem anderen, völlig unbekannten Feind gegenüber: Außerirdische Angreifer haben die Welt mit ihren Raumschiffen und Superwaffen ins Visier genommen. Entwickler 2K Marin verbindet im neuesten Ableger der beliebten Strategiespiel-Serie taktische Elemente geschickt mit Rollen- und Actionspiel-Zutaten.

    Foto-Show zu The Bureau: Xcom Declassified - So spielt es sich

    The Bureau: Xcom Declassified - Die Aliens kommen

    Der Spieler schlüpft in die Rolle von Special Agent William Carter, der sich in der Verfolgerperspektive durch eine historische US-Kulisse kämpft. Eigentlich war die geheime Organisation "The Bureau" als die neue Superwaffe im Kalten Krieg gegen die Sowjets gedacht, doch nun muss sie sich der Bedrohung durch einen noch gefährlicheren Feind stellen, um die Welt vor der Invasion zu retten. Einfacher gesagt als getan, denn eigentlich hat Agent Carter den Höhepunkt seiner Karriere schon überschritten, ist abgehalftert, hängt an der Flasche. Nach einem Überraschungsangriff wieder zu Bewusstsein gekommen, muss er sich jedoch am Riemen reißen und herausfinden, was passiert ist.

    Fokussierter Kampf

    Man bekämpft die Aliens aber nicht als Ein-Mann-Armee: Vor jeder Mission stellen Sie ein computergesteuertes Team zusammen, in dem jedes Mitglied über spezielle Fähigkeiten verfügt, beispielsweise schlagkräftige Attacken raushaut oder die Heilung der Truppe übernimmt. Ein äußerst durchdachtes Hilfsmittel im Gefecht mit den extraterrestrischen Feinden ist der so genannte "Battlefocus". Mit ihm kann man sein Team dirigieren, ihm Anweisungen geben oder seine Leute im Gefahrfall in Deckung gehen lassen. Nur wer seine Mitstreiter strategisch clever durch die Kampfzone führt, hat Chancen auf Erfolg.

    Zahlreiche zensierte XCOM-Geheimdokumente

    Erste Gameplay-Schnipsel und viele zensierte Dokumente zum Third Person-Shooter The Bureau: XCOM Declassified.

    Gameplay-Schnipsel zum XCOM- Shooter The Bureau.


    Ungeladene Gäste zum Homecoming Day

    Die Inszenierung des Spiels ist schön atmosphärisch. Agent Carter durchstreift eine kleine amerikanische Stadt, wo Schüler und Studenten den "Homecoming Day" feiern wollten, nun aber von den Aliens massakriert werden. Im Saloon treffen Sie lediglich auf einen unter Schock stehenden Mann, der Ihnen nicht weiter helfen kann. Als Sie wieder raus auf die Straße gehen, entflammt eine spektakuläre Schlacht. Mit Hilfe des Battlefocus rüsten Sie Ihr Team sinnvoll aus und positionieren es auf dem Schlachtfeld. Praktisch: Während Sie Einstellungen vornehmen, schalten die Gefechte in einen Slow-Motion-Modus um.

    Ein Ausbruch von Sammelwut

    Im Spielverlauf schalten Sie zusätzliche Fähigkeiten für Ihre Agenten frei und freuen sich etwa über Scharfschützen oder Geschützturmspezialisten, die das eigene Team verstärken. Auch Munition, versteckt in Kisten, finden Sie dank der Markierung der KI-Kollegen schnell. Zusammen mit der großen Auswahl an Waffen und der umfangreichen Verteilung der Ausrüstung offenbart "The Bureau: Xcom Declassified" Züge eines Rollenspiels. Es ist höchst motivierend, sich möglichst viele Fähigkeiten, Waffen und Ausrüstungsteile zu erspielen.

    Nostalgie pur

    In Sachen Präsentation überzeugt "The Bureau": Ob die filmreife Story, der leicht gruselige Soundtrack, die gelungene deutsche Synchronisation oder die Agenten in ihren nostalgischen Anzügen, weißen Hemden und Hosenträgern - hier stellt sich schnell authentische 60er-Jahre-Atmosphäre ein. Und die Kulisse in der kleinen US-Stadt mit ihren Transparenten, Autos oder Schulbussen wirkt fast so wie in einem alten amerikanischen Filmklassiker. Ein Grafik-Highlight ist das Spiel allerdings nicht, dazu wirken viele Areale zu detailarm. Zudem fällt negativ auf, dass die deutsche Sprachausgabe nicht immer lippensychron abläuft.

    Was uns gefällt

    Der neue "Xcom"-Teil bleibt den Serien-Wurzeln treu und bietet eine spannende, actionreiche Alien-Invasion, die gelungen mit strategischen Elementen verknüpft ist. Hier überlebt nur derjenige, der die Fähigkeiten seines Teams klug einsetzt und geschickt mit Ressourcen und Ausrüstung hantiert. Hinzu kommt eine ordentliche Aufmachung mit gelungener "Sixties"-Atmosphäre sowie hochklassigem Soundtrack und Profi-Sprechern.

    Spiele 
    Werden Sie Fan!

    Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

    Was uns nicht gefällt

    Vorgegebene Wege statt Open-World-Ansatz: Während man in vielen ähnlichen Spielen durch eine offene Welt marschieren kann, wird man hier auf seinem Weg mehr geführt. Die meisten Tore sind verschlossen, flimmernde Türen schicken Sie zu Ihrem Missionsziel. Ein wenig mehr Bewegungsfreiheit wäre schön gewesen. Technisch wirkt "The Bureau: Xcom Declassified) mit einen kargen Umgebungen und aufploppenden Bildelementen veraltet. Schade auch, dass ausgewählte Antwortsätze in Dialogen so gut wie keinen Einffluss auf die nicht immer logische Story nehmen.

    Fazit

    Der erbitterte Kampf der Menschen gegen die Aliens macht trotz einiger Technikmacken und Story-Logiklöcher Spaß: "The Bureau: Xcom Declassified" bietet eine schmackhafte Mischung aus Action, Taktik und Rollenspiel, verpackt in ein stimmiges 60er-Jahre-Setting mit Mode, Musik und Umgebungen aus dieser Epoche. Nicht nur für Fans der "Xcom"-Reihe empfehlenswert.

    Infos zum Spiel

    Titel: The Bureau - Xcom Declassified
    Genre: Actionspiel
    Publisher: 2K Games
    Hersteller: 2K Marin
    Release-Termin: Im Handel
    Preis: zirka 40 Euro (PC) / zirka 50 Euro (PS3, Xbox 360)
    System: PS3, Xbox 360, PC
    USK-Freigabe: Ab 18 Jahren
    Wertung: Gut

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    "Haut ist der Spiegel der Seele" 
    Experte rechnet bei Lanz mit Beauty-Produkten ab

    Dr. Johannes Wimmer erklärt, was die Haut wirklich braucht und was ihr mehr schadet als gut tut. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal