Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

GTA 5 ein Phänomen, kein Hype: Das zeichnet Grand Theft Auto aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Phänomen GTA 5  

Urlaub im Land der Sünde

18.09.2013, 18:30 Uhr | Nico Stockheim (ams)

GTA 5 ein Phänomen, kein Hype: Das zeichnet Grand Theft Auto aus. Die GTA-Reihe gehört zu den beliebtesten Games der Welt. (Quelle: Rockstar Games)

Die GTA-Reihe gehört zu den beliebtesten Games der Welt. (Quelle: Rockstar Games)

Seit heute machen Millionen neue Gangster die Straßen unsicher, stehlen Autos, überfallen Passanten, bringen Drogen in Umlauf. Allerdings passiert das nicht in der Realität, sondern in der virtuellen Metropole Los Santos, dem Schauplatz des neuen Actionspiels "Grand Theft Auto 5" (GTA 5) für die Konsolen Playstation 3 und Xbox 360. Selbst Elektrogroßmärkte veranstalteten Mitternachtsverkäufe, nur damit GTA-Fans ihr Exemplar so früh wie möglich in den Händen halten konnten. Denn es handelt sich nicht um irgendein Spiel: Insgesamt kommt die GTA-Serie mittlerweile auf stolze 16 Titel und insgesamt rund 125 Millionen verkaufte Exemplare. Allein das 2008 erschienene GTA 4  wurde weltweit mehr als 25 Millionen mal verkauft. Kein Wunder also, dass der fünfte Teil wieder für viel Wirbel sorgt, von Fachmagazinen in höchsten Tönen gelobt und bereits als das beste Spiel aller Zeiten betitelt wird. Aber was ist GTA eigentlich genau und was zeichnet diese Serie aus?

Rollenwechsel - Krumme Dinger drehen

Bereits im ersten GTA von 1997 ging es vor allem um eines: Sich in der jeweiligen Stadt mit kriminellen Aktivitäten einen Namen machen und dabei viel Geld verdienen. Das Besondere: dem Spieler ist jederzeit freigestellt, was er machen möchte, da die GTA-Serie schon immer offene Spielwelten geboten hat. Ob man die nächste Bank ausraubt, mit dem neuen geklauten Sportwagen ein paar Runden dreht, mit den Freunden der Spielfigur ein Bier trinken geht und ihren Dialogen lauscht oder sich im Strip-Club die Zeit vertreibt, bleibt allein dem Spieler überlassen. Sobald ein GTA im Laufwerk der Spielkonsole liegt, werden Bildschirm und Controller zum Tor in eine andere Welt. Eine Welt in der Moralvorstellungen auf den Kopf gestellt werden und der Mythos des amerikanischen Traums komplett zerlegt wird.

GTA 5: Willkommen in Los Santos

Im fünften Teil gibt Entwicklerstudio Rockstar Games den Spielern drei völlig unterschiedliche Protagonisten an die Hand, mit denen wir die fiktive US-Westküstenstadt Los Santos inklusive Umgebung erkunden und unsicher machen können. Der afro-amerikanische Mitt-Zwanziger Franklin kennt eigentlich nur das Leben im Ghetto und startet zunächst als Kleinkrimineller, der sich mit Diebstählen und diversen anderen Jobs über Wasser hält. Der ehemalige Bankräuber und Mittvierziger Michael versucht eigentlich in seiner Luxusvilla seinen Ruhestand zu genießen, plagt sich aber mit anderen Problemen: Seine Frau geht fremd und seine Kinder rauben ihm ebenfalls viele Nerven. Bis sich die Gelegenheit ergibt, wieder ins krumme Geschäft einzusteigen. Der dritte im Bunde ist Trevor, Michaels psychopathischer Ex-Kollege, der wie eine tickende Zeitbombe wirkt. Im Verlauf der Geschichte kreuzen sich die Wege der drei Protagonisten und sie tun sich zusammen, um in möglichst ausgefeilten und actionreichen Jobs möglichst viel Geld zu machen. Abseits der Verbrechen hat allerdings jeder Charakter seinen eigenen Hintergrund, eigene Familie sowie Freunde und deshalb seine ganz eigene Geschichte zu erzählen.

Abseits des Verbrechens wird gelebt

Überfalle, Entführungen und Co. sind nur Teil des Mikrokosmos GTA 5. Neben der tollen Optik, die stellenweise beinahe fotorealistisch anmutet, sind es vor allem die vielen kleinen Details der Spielwelt und mögliche Aktivitäten, die das Spiel zu etwas besonderem machen. In GTA werden die Spieler zu Regisseuren und entscheiden was ihre Figuren machen und wie ihre Geschichte weiter geht. Das Spiel lässt einem auch die Möglichkeit, die Verbrecherkarriere auf Eis zu legen und anderen Dingen nachzugehen, wie Tennis oder Golf zu spielen, Fahrrad zu fahren, die bewaldeten Bergregionen zu erkunden, durch die Wüste zu Wandern, im Meer zu schwimmen, die Aussicht am Strand zu genießen, Fallschirm zu springen, Boot zu fahren und vieles mehr. Grand Theft Auto ist sogar dann lebendig und schreibt viele kleine Geschichten, wenn man sich nur eine Weile an den Straßenrand stellt und beobachtet: Verfolgungsjagden, Autounfälle inklusive Abschleppdienst und Krankenwagen oder Gespräche zwischen Passanten sorgen dafür, dass es immer etwas zu sehen und zu hören gibt.

Ein Abziehbild des echten Los Angeles

Eine besondere Stärke, die diese Spielerlebnisse unterstreicht und glaubwürdig macht ist die Authentizität der Spielwelt. In GTA 4 wurde immer wieder gelobt, wie nah die fiktive New York-Kopie Liberty City am echten Big Apple dran sei. Die Stadt Los Santos in GTA 5 ist quasi ein Abziehbild der kalifornischen Metropole Los Angeles mit all ihren Facetten: Ob von Bandenkriminalität und Drogenhandel gebeutelte Armutsviertel oder das Zuhause der Reichen und Schönen an den Berghängen der Stadt, jeder Teil der Spielwelt ist glaubwürdig.

Zündstoff für Diskussionen

Aber trotz des vielen Lobes und der Begeisterung, die die Spieleserie immer wieder hervorruft, muss sie auch heftige Kritik und Vorwürfe über sich ergehen lassen. Der Reihe wird regelmäßig vorgeworfen, dass sie Gewalt verherrliche und zu realen Verbrechen animiere. Aber auch abseits der Gewalt sorgt Grand Theft Auto, vor allem in den USA, immer wieder für Skandale, da die Entwickler sich nicht vor erwachsenen und kontroversen Themen wie Sex, Nacktheit, Homosexualität, Alkohol und Drogen scheuen und diese bewusst in ihr Spiel aufnehmen. Die GTA-Reihe ist schließlich digitale Unterhaltung für Erwachsene und gehört nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen, wie das „Ab 18 Jahren“-Siegel der USK deutlich zu verstehen gibt.

Fans der Serie sowie Vollblut-Zockern kann man das Spiele sicherlich wärmstens ans Herz legen. Alle anderen sollten vielleicht in Internetvideos, bei Freunden oder Verwandten mal einen Blick wagen. Denn GTA 5 ist ein Meilenstein moderner Unterhaltung für Erwachsene und verbindet Gangster-Geschichten  á la Goodfellas, Scarface oder dem Serien-Hit Breaking Bad geschickt mit einer unvergesslichen Spielwelt, in der es scheinbar unendlich viel zu tun und zu sehen gibt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal