Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

First Look zu The Crew für PC, PS4 und Xbox One: Das größte Vollgas-Fest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look The Crew | Rennspiel | PC, PS4, Xbox One  

The Crew: Das größte Vollgas-Fest

24.09.2013, 17:36 Uhr | (nic / ams), Richard Löwenstein

First Look zu The Crew für PC, PS4 und Xbox One: Das größte Vollgas-Fest . Preview zu The Crew für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

Preview zu The Crew für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

"The Crew", das neue Rennspiel aus dem Hause Ubisoft, breitet sich auf einer Fläche aus, die zweimal so groß ist wie das Saarland. Es soll satte 90 Minuten dauern, die rund 5000 Quadratkilometer zu durchqueren und für die Kampagne verspricht der Hersteller aus dem englischen Newcastle 20 Stunden Dauerunterhaltung. Spazierfahrten und Umwege nicht eingerechnet. Das zuständige Entwicklerstudio Ivory Tower wird unterstützt von Ubisoft Reflections, das sich mit seinen Actionspielen aus der "Beast"-Reihe einen Namen gemacht, aber mit den letzten Vollgas-Balladen aus der "Driver"-Serie eher die Spielspaß-Bremse angetippt hat. Doch The Crew soll wieder ganz vorne mitmischen. Damit das klappt, wird an dem Open-World-Racer nur für PC, PS4 und Xbox One geschraubt. 

Eine offene Welt

Obwohl Ubisoft einen Start bereits für das Frühjahr 2014 anvisiert, deckt man die Karten nur sehr zögerlich auf. Interessierten erzählt man ein paar Takte über die Spielidee und lässt auch mal ein paar Runden an Probefahrt zu; aber mehr auch nicht. Immerhin, das bisschen reicht für Lust auf mehr. The Crew hat ziemlich viel von Test Drive Unlimited. Wenig überraschend wenn man weiß, dass sich der französische Entwickler Ivory Tower zum großen Teil aus Ex-Mitarbeitern des Test Drive-Schöpfers Eden Games zusammen setzt. Folgerichtig breitet The Crew eine offene Welt wie einen Teppich vor einem aus: als Spielplatz für Autonarren, die ihre schnittigen Sportwagen quer durch die Pampa jagen und sich mit Freunden zu Wettrennen in neonlichtdurchfluteten Metropolen verabreden wollen. 

Die USA als Spielplatz

Von vergleichbaren Produktionen will sich The Crew unter anderem durch seine XXL-Größe abheben. Das Spiel bildet die gesamte USA ab, von der Ost- bis zur Westküste, wenn auch in stark verkleinertem Maßstab. Beispielsweise soll allein die Nachbildung der Stadt New York City mehr Fläche belegen als Liberty City aus Grand Theft Auto IV. Wer sich auf den Highways ins Umland wagt und in Richtung Los Angeles aufbricht, wird zwischen wogenden Wäldern, weiten Steppen und spektakulären Tafelbergen jede Menge Gelegenheit finden, um sich mit anderen Mitspielern zu Spazierfahrten, Koop-Missionen und Knockout-Rempeleien zu verabreden.

The Crew: Open-World-Multiplayer-Rennspiel

Ubisoft verspricht mit The Crew einige coole Features.

Ubisoft verspricht mit The Crew einige coole Features.


Große Realitätsnähe

Bis zu vier Mitspieler bilden gemeinsam ein Team und mischen dann als "Crew" die Umgebung auf. Zahlreiche Ankerpunkten laden zu Wettrennen aller Art ein: Eine schnelle Highwayhatz an Bord von Porsche Boxster oder Mustang GT? Eine Checkpoint-Rennen durch das großstädtische Labyrinth hinter dem Steuer eines wendigen Focus RS? Querfeldein mit aufgerüsteten SUVs, die mit angeflanschten Rallye-Scheinwerfern einen Lichtkorridor in die Dämmerung schneiden? Mal sehen, was den Gamedesignern sonst noch alles einfällt.

Immer online

Wer Teil dieser Welt sein möchte, muss allerdings mit PC oder Konsole ständig mit dem Internet verbunden sein. The Crew baut auf eine "Always On"-Technologie, ähnlich wie Activisions Destiny und andere Produktionen für die neue Konsolen-Generation. Selbst wer im Rahmen der Einzelspieler-Kampagne Detroit besuchen und dort die Mitglieder einer Gang namens "510" in Grund und Boden fahren möchte, der wird als Offline-Spieler wohl keine Chance dazu haben. 

Was wir mögen

Die Offene Welt bildet viele markante Städte und Landschaften aus den USA ab, darunter New York City, Miami Beach und Monument Valley. Das verspricht spektakuläre Spazierfahrten.

Was wir nicht mögen

Selbst die Einzelspieler-Kampagne setzt eine permanente Online-Verbindung voraus. Unklar ist außerdem, wie das Spiel Einmischungen ungebetener Online-Rowdies in laufende Wettrennen unterbinden möchte. 

Fazit

Wozu aufwändig und teuer durch die USA cruisen, wenn man die spektakulären Metropolen und beeindruckenden Nationalparks bequem per PC und Next-Gen-Konsole "erfahren" kann? Man stelle sich Eden Games´ Test Drive Unlimited auf Xbox One oder PS4 vor: Das Bild kommt "The Crew" recht nahe.

Infos zum Spiel

Titel: The Crew
Genre: Open-World-Rennspiel
Publisher: Ubisoft
Hersteller: Ubisoft Reflections / Ivory Tower
Release: Anfang 2014
Preis: zirka 60 Euro
System: PC, PS4, Xbox One
USK-Freigabe: noch nicht bekannt
Einschätzung: Gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal