Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One zeichnet mit DVR-Funktion automatisch Spielerfolge auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox One: DVR-Videofunktion zeichnet automatisch Spielerfolge auf

09.10.2013, 12:50 Uhr | jr / nic

Xbox One zeichnet mit DVR-Funktion automatisch Spielerfolge auf. Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Dass man mit Microsofts Next-Gen-Konsole Xbox One Videosequenzen von seinen Spielen aufzeichnen und mit seinen Freunden teilen kann, ist seit längerem bekannt. Jetzt hat sich Microsoft-Manager Adam Pollington, seines Zeichens Produktmanager für die Xbox One bei Microsoft Australien, in einem Interview auf der Eurogamer-Expo über einen interessanten neuen Aspekt der DVR-Funktion geäußert. Demnach nimmt die Xbox One automatisch Bilder von der Freischaltung von Achievements in Spielen auf. Voraussetzung dafür ist, dass man über einen kostenpflichtigen Xbox Live-Gold-Account verfügt.

Xbox One: Videobeweis für spielerische Ruhmestaten

Nach den Worten von Adam Pollington zeichnet die Konsole die heldenhaft vollbrachten Freischaltung von Belohnungen ("Achievements") ohne aktives Zutun des Spielers automatisch im Hintergrund auf, während dieser im Game aktiv ist. Die so per Video dokumentierten Erfolge kann man anschließend bearbeiten und mit Freunden teilen. Das ist zum Start der Next-Gen-Konsole allerdings erst einmal exklusiv mit Xbox Live-Kompagnons möglich. Das Hochladen der Aufzeichnungen in soziale Netzwerke wie Facebook oder Youtube wird Microsoft erst später freischalten. Eine konkreten Termin dafür hat das Unternehmen noch nicht genannt.

Der "Digital Video Recorder (DVR)" der Xbox One zeichnet in einem Fünf-Minuten-Zeitfenster das Spielgeschehen mit einer Auflösung mit der kleineren HD-Auflösung 720p mit 30 fps ("Frames per Second", auf Deutsch 'Bilder pro Sekunde') auf. Der Wert ist - wahrscheinlich um die Datenmengen gering zu halten - fix eingestellt und völlig unabhängig davon, welche Auflösung und Bildwiederholrate das zugrunde liegende Spiel unterstützt.

Update 09.10.: Das Feature ist Entwickler-abhängig

Im Szeneforum "NeoGaf" stellt Albert Penello, Director of Product Planning bei Microsoft, nun klar, dass das Feature der automatischen Aufzeichnung abhängig von den Spieleentwicklern ist: "Es wird nicht automatisch bei jedem Achievement passieren. Es handelt sich um ein Feature, das die Entwickler bei Achievements freischalten können, oder beispielsweise auch wenn [Spieler] irgendetwas cooles machen oder etwas verstecktes entdecken. Im Grunde geben wir den Entwicklern Zugang zum GameDVR und sie können Bedingungen für die automatische Aufnahme festlegen."

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal