Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Pokemon X/Y: Nintendo äußert sich zum Savegame-Bug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pokemon X/Y: Nintendo äußert sich zum Savegame-Bug

21.10.2013, 11:52 Uhr | nic / jr

Pokemon X/Y: Nintendo äußert sich zum Savegame-Bug. Pokémon X / Y (Quelle: Nintendo)

Pokémon X / Y (Quelle: Nintendo)

Wenn man in Pokemon X und Y in bestimmten Bereichen außerhalb von Illumina City speichert, kann der entsprechende Speicherstand durch einen Fehler unspielbar gemacht werden - dieser Bug wurde bereits kurz nach der Veröffentlichung bekannt (wir berichteten). Nintendo äußerte nun, dass man den Fehler mit einem Patch beheben wird, gibt aber noch keinen Veröffentlichungszeitraum dazu bekannt. Stattdessen veröffentlichte das japanische Unternehmen eine Karte, die die Bereiche zeigt, in denen man auf keinen Fall speichern sollte.

Pokemon X/Y: Karte und Workaround gegen den Speicher-Bug

Vermeiden Sie am besten das Speichern in den blau gekennzeichneten Teilen der von Nintendo veröffentlichten Karte komplett. Sollten Sie bereits vom Bug betroffen sein, dann gibt es einen rudimentären Workaround, der bei einigen Reddit-Nutzern zu funktionieren schien (wir berichteten):

Schritt 1: Laden Sie den Spielstand
Schritt 2: Wenn das Spiel lädt, warten Sie, bis die Musik startet
Schritt 3: Drücken Sie wiederholt auf den Home-Knopf, bis es funktioniert

Pokemon X und Y sind seit Samstag, den 12. Oktober 2013, weltweit für die Handheld-Konsolen von Nintendo - 3DS und 2DS - erhältlich und wurden bereits mehr als vier Millionen mal verkauft.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal