Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4: Als Multimedia-Zentrale erst mal untauglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PS4: Als Multimedia-Zentrale erst mal untauglich

31.10.2013, 16:16 Uhr | jr / nic

PS4: Als Multimedia-Zentrale erst mal untauglich. PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

Wie Sony jetzt in einem FAQ-Dokument mitgeteilt hat, wird die PS4 zum Europa-Launch am 29. November ohne wichtige Entertainment-Funktionen erscheinen. Im Klartext: Die Konsole kann nicht als Media-Server eingesetzt werden, da Sony den DNLA-Support gestrichen hat und die Leute stattdessen in punkto Video- und Musik-Versorgung auf sein PSN- und Streaming-Angebot verweist. Auch die Wiedergabe von Musik-CDs und MP3-Dateien beherrscht das "Next Gen"-Gerät nicht - und fällt damit funktional hinter das zurück, was die Vorgängerkonsole PS3 locker aus dem Ärmel schüttelte.

PS4: Macht als Entertainment-Hub keine gute Figur

Einfach Musik, Bilder und Videos vom PC via Spielkonsole auf den großen TV-Bildschirm bringen - das ist eine Übung, die bei PS4 laut Sony nicht mehr mit der Leichtigkeit funktionieren wird, die man von der PS3 her gewohnt war. Die nahm ohne die Herkunft des angelieferten Materials zu beachten einfach alles entgegen, was an Klang, Bewegt- oder Standbild angeliefert wurde, um es publikumswirksam an angeschlossene LED / LCD / Plassma-TV mit Soundbar oder AV-Receiver weiterzureichen.

Vergleichbares findet auf der PS4 nach dem Willen von Sony erst einmal nicht statt. Auf der PS3 vorhandene Visualisierungsfunktionen wurden gestrichen. Stattdessen hätte man gerne, dass die Leute ihr Portemonnaie ein weiteres Mal öffnen und auf der Playstation 4 Sonys kostenpflichtige Online-Angebote nutzen - um so zum Beispiel die "Music"- beziehungsweise "Video Unlimited"-Abos zu pushen.

PS4: Beim Spielen hui, ansonsten pfui

Dass diese Art der Kunden-Bevormundung möglicherweise ein Fehler ist, dämmert den Verantwortlichen aber so langsam. Wie immer mit dem Twitter-Finger flott vorneweg erklärte der Worldwide Studios-Boss Shuhei Yoshida, dass man die Kritik der Fans ernst nehme: "Danke für Euer Feedback bezüglich des Fehlens von MP3- und DLNA-Support zum Start der PS4. Ich habe das für die zukünftige Beachtung dem PS4-Entwicklerteam mitgeteilt." Ob Sony das Problem softwareseitig mit einem Patch beheben wird oder ob man nur vorübergehend den Kopf einzieht, um den Shitstorm vorbeiziehen zu lassen, geht aus Yoshidas Statement leider nicht hervor.

Immerhin - als Spiele-Konsole soll die PS4 an der Spitze der Entwicklung marschieren und so leise sein, dass man sie im Wohnzimmer kaum hört, versichert Sony der FAQ-Liste. Um dann aber in Sachen Social Media-Anbindung gleich wieder einen Schritt zurück zu weichen: Aufgenommene Gameplay-Sequenzen kann man erst einmal nur via Facebook zugänglich machen. Youtube bleibt erst einmal außen vor. Auch die Option, die PS4 mit einer externen Festplattezu erweitern, hat Sony gestrichen und verweist dabei auf Performance-Gründe (wir berichteten).

Weitere News und Informationen zur neuen Sony-Konsole bekommen Sie auf unserer PS4-Sonderseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal