Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Destiny: Bungie konzentriert sich zunächst auf die Konsolen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Destiny: Bungie konzentriert sich zunächst auf die Konsolen

05.11.2013, 11:37 Uhr | nic / ams

Destiny: Bungie konzentriert sich zunächst auf die Konsolen. Destiny (Quelle: Activision)

Destiny (Quelle: Activision)

Der MMOG-Shooter Destiny soll angeblich das Genre Ego-Shooter grundlegend verändern und Next-Gen-Gaming definieren. Vorerst allerdings nur auf den Next-Gen-Konsolen und nicht auf dem PC. Im Interview mit "IGN" verrät Community Manager und Chef-Autor Eric Osborne von Bungie ,dass sich das Entwicklerteam zunächst auf die Versionen für PS3, PS4, Xbox 360 und die Xbox One konzentrieren will.

Destiny: PC-Version weiterhin nicht ausgeschlossen

"Was wir mit 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht tun werden, ist uns selbst so zu überfordern, dass das die anderen Plattformen negativ beeinflusst. Zur Zeit haben wir vier Plattformen, was eine Menge Konzentration einfordert", so Osborne gegenüber IGN. Damit bleibt also alles beim Alten: Eine PC-Version wird definitiv nicht ausgeschlossen, ist gleichzeitig aber offenbar auch etwas mit sehr niedriger Priorität.

Destiny erscheint voraussichtlich Ende 2014, während der Beta-Test zum Shooter-MMO-Projekt bereits Anfang 2014 starten soll. Einen guten Einblick liefert auch unser Interview mit den Entwicklern von Bungie sowie unser First-Look-Artikel zu Destiny.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal