Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > World of Warcraft >

Neue WoW-Erweiterung: Blizzard kündigt "Warlords of Draenor" an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue WoW-Erweiterung: Blizzard kündigt "Warlords of Draenor" an

11.11.2013, 10:51 Uhr | jr / nic

Neue WoW-Erweiterung: Blizzard kündigt "Warlords of Draenor" an. WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

Auf seiner Hausmesse Blizzcon hat Blizzard Entertainment mit "Warlords of Draenor" die fünfte Erweiterung für sein Online-Rollenspiel World of Warcraft vorgestellt. Wichtigste Neuerungen: Die Level-Höchststufe wird auf 100 angehoben, und die Spieler können sich in eigenen Garnisonen organisieren. Darüber hinaus wollen die Entwickler an Grafik und Animation feilen und die Charaktermodelle in WoW komplett überarbeiten. Einen Release-Termin oder den Preis für "Warlords of Draenor" hat Blizzard noch nicht bekannt gegeben.

Eine neue Gefahr kommt aus der Vergangenheit

Der erste Gameplay- und Story-Trailer zur neuen WoW-Expansion "Warlords of Draenor".

Eine neue Gefahr kommt aus der Vergangenheit


World of Warcraft: "Mit Warlords of Draenor" neue Spieler gewinnen

Die Erweiterung schickt den Spieler auf eine Zeitreise in die Vergangenheit des Planeten Draenor, dem Heimatplaneten der Orks, bevor diese Welt zur bekannten Scherbenwelt wurde.

Die Geschichte: Nach den Ereignissen der letzten Erweiterung "Mists of Pandaria" wurde der ehemalige Kriegshäuptling Garrosh Höllschrei in Ketten gelegt, um vor Gericht gestellt zu werden. Er konnte jedoch entkommen und findet einen neuen Alliierten, der die Zeit beeinflussen kann. Somit reist er in die Vergangenheit, um die Orks auf dem Planeten Draenor vor ihrer Korrumpierung durch die Brennende Legion zu bewahren und sie zu einer mächtigen Armee zu vereinen, mit der er nicht nur ganz Draenor, sondern auch Azeroth erobern kann.

In "Warlords of Draenor" können sich die Spiele in teilweise neuen sowie stellenweise vertraut wirkenden Gebieten mit erfolgreich bewältigten Quests und Instanzen bis zur neuen Level-Obergrenze 100 hocharbeiten. Wer eine längere Pause hinter sich hat, keine alten Charaktere mehr besitzt oder einfach keine Lust auf wochen- und monatelanges Hochleveln eines neuen Avatars hat, kann mit einem frisch kreierten Charakter in "Warlords of Daenor" gleich auf Level 90 einsteigen.

Spielerische Neuerungen

Eine interessante Idee ist die Einführung von Garnisonen, die der Spieler je nach seinen Bedürfnissen Stück für Stück ausbauen und mit Elementen wie Bauernhöfen und Ställen für Tiere oder Waffen- und Vorratsarsenalen erweitern kann. Neben Gebäuden lassen sich hier später auch spezielle NPCs anheuern und spezielle Quests abholen. Aber auch eine persönliche Mine mit Erzen oder diverse Pflanzen können hier gefarmt werden.

Zusätzlich kommen mit "Warlords of Draenor" sechs frische Dungeons, zwei Schlachtzüge sowie besonders anspruchsvolle "heroische" Versionen von Dungeon-Klassikern ins Spiel. Dazu gibt es neue Herausforderungs-Spielvarianten sowie Schlachtfelder und eine neue Riege schwieriger Schlachtzugs-Bossgegner, die es für die Warcraft-Helden zu besiegen gilt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


shopping-portal