Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One: Abwärtskompatibles Gaming via Streaming ist zu problematisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox One: Abwärtskompatibles Gaming via Streaming ist zu problematisch

11.11.2013, 15:18 Uhr | jr / nic

Xbox One: Abwärtskompatibles Gaming via Streaming ist zu problematisch. Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Microsoft macht den Xbox 360-Fans wenig Hoffnung, dass man es in absehbarer Zeit per Cloud-Gaming hinbekommt, ihre alten Games-Schätze zumindest als Stream auf die Next-Gen-Konsole Xbox One zu portieren. Das, erklärte Albert Penello, für die Xbox-Sparte zuständiger Produktmanager im Gespräch mit der Webseite "Polygon", habe mit der zu geringen Internet-Bandbreite bei vielen Nutzern zu tun. Konkurrent Sony sieht die Sache optimistischer und will in Zukunft via Gaikai den Versuch unternehmen, ausgewählte PS3-Titel auf die Next-Gen-Konsole PS4 zu streamen.

Xbox One: Microsoft will nicht für mangelnde Bandbreite haftbar gemacht werden

Das Streamen von alten Games sei bei optimaler Internet-Anbindung machbar, stelle aber bei zu geringen Bandbreiten aber ein nicht lösbares Problem dar, so Penello: "Es ist wirklich cool und wirklich problematisch - und zwar beides gleichzeitig insofern, als dass es supercool ist, wenn man die beste Internet-Verbindung der Welt hat. Es funktioniert dann deutlich besser, als man es erwarten würde." Leider könne Microsoft die für eine solchen Service notwendige Qualität nicht garantieren, laufe aber Gefahr, von den Kunden dafür haftbar gemacht zu werden, wenn irgendetwas nicht richtig funktioniere.

Deswegen hat sich Microsoft dazu entschlossen, in punkto Abwärtskompatibilität von Games einen harten Schnitt zu machen.

Die Xbox One erscheint weltweit am 22. November. Alle News und Informationen zur Next-Gen-Konsole aus dem Hause Microsoft gibt es auf unserer Themenseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal