Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Dice: Battlefields Hauptkonkurrent ist nicht Call of Duty

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Dice: Battlefields Hauptkonkurrent ist nicht Call of Duty

14.11.2013, 12:20 Uhr | nic / jr

Dice: Battlefields Hauptkonkurrent ist nicht Call of Duty. Battlefield 4 (Quelle: EA)

Battlefield 4 (Quelle: EA)

Die vermeintliche "Fehde" zwischen den beiden führenden Ego-Shooter-Reihen Battlefield und Call of Duty wird sowohl von den Entwicklerteams und Publisher als auch von den Medien und Fans der Reihen immer wieder thematisiert und zugespitzt. Das passiert natürlich auch bei den aktuellen Titeln Battlefield 4 und Call of Duty: Ghosts. Einige der Beteiligten haben da eine andere Perspektive: Laut einem Bericht von "GamesIndustry International" hat sich Frederik Loving, General Manager von Dice LA, beim "International Game Summit" in Montreal dahingehend geäußert, dass nicht "CoD" der Hauptkonkurrent der Battlefield-Reihe sei, sondern das Zeitbudget der Spieler.

Spiele konkurrieren mit anderen Unterhaltungsmedien

Die Erfolgsserie von Activision sei zwar der direkte Konkurrent, aber nicht der Haupt-Konkurrent. Nach Lovings Verständnis spielt Zeit eine zentrale Rolle für die Battlefield-Fangemeinde. Man konkurriere direkt mit allen Zweigen der Unterhaltungsindustrie um das Zeitbudget der Spieler. Als Beispiele für konkurrierende Medien nannte Loving den US Pay-TV-Sender HBO ("Game of Thrones", "True Blood") und den Musik-Streaming-Service Spotify.

Man müsse Wege finden, den Spieler bei der Stange zu halten, da bereits investierte Zeit ein starker Motivator sei, bei der Marke / dem Spiel zu bleiben, erklärte der Dice-Manager. Um den Gedanken zu verdeutlichen, schilderte er sein eigenes Nutzungsverhalten von sozialen Netzwerken: Die Zeit, die er bereits in Facebook investiert habe, würde ihn weiterhin motivieren, den Dienst zu nutzen, auch wenn ein neuer Konkurrent entstehen würde.

Electronic Arts
Trailer zur Kampagnen-Story von Battlefield 4

Soldaten, Explosionen und die erste kämpfende Frau an der virtuellen Front der Battlefield-Serie.

Soldaten, Explosionen und die erste Frau in Battlefield.


Battlefield 4 ist am 30. Oktober 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Die Fassungen für PS4 folgen am 29. November und für die Xbox One am 22. November 2013 jeweils zum Launch der Next-Gen-Konsolen. Was wir von Spiel halten, können sie in unserem Test zu Battlefield 4 nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal