Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"The Order: 1886" für PS4: Bedrohung aus dem Nebel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look The Order: 1886 | Action-Adventure | PS4  

Bedrohung aus dem Nebel

16.10.2013, 12:20 Uhr | (jr / ams), Richard Löwenstein

"The Order: 1886" für PS4: Bedrohung aus dem Nebel . The Order: 1866 Third-Person-Shooter für die PS4 von Ready at Dawn  (Quelle: Sony)

The Order: 1866 Third-Person-Shooter für die PS4 von Ready at Dawn (Quelle: Sony)

Die PS4 stellt alternative Realitäten deutlich wirklichkeitsnaher dar als die bisherigen Konsolen-Modelle aus dem Hause Sony. In so manchem Actiongame könnte dieser Vorsprung durch Technik allerdings eher Gänsehaut als Glücksgefühle auslösen. Das gilt ganz besonders, wenn man des Nachts durch die Nebel von London spaziert und als Mitglied eines geheimnisvollen Elite-Ritterordens seine Haut gegen angriffslustige Kreaturen und geheimnisvolle Fantasiewesen verteidigt. Wer sich solch alptraumhaften Begegnungen stellen möchte, der holt sich im kommenden Jahr das Action-Adventure "The Order: 1886" auf Sonys Next-Gen-Konsole.

The Order: 1886 - Action im Nebeldunst

Was treibt die Kreaturen der Dunkelheit an, das sie unablässig auf der Suche nach menschlicher Beute sind? Was hat es mit dem geheimnisvollen Orden auf sich, der sich im Rahmen eines angeblich jahrhundertealten Konflikts den Biestern in den Weg stellt? Die Antworten kennt bisher nur der US-Entwickler Ready at Dawn. Nicht einmal über das Genre will Ru Weerasuriya, der Gründer des Spielestudios und Autor der Handlung, während einer ersten Spielpräsentation plaudern. Fest steht nur: Der Spieler lotst eine Heldenfigur namens Galahad durch die verschmutzten Straßen der Themse-Metropole und nimmt zusammen mit einem Teamkollegen Fantasiewesen aufs Korn. Die Kamera folgt dem aus der Schulterperspektive und fängt beeindruckende Bilder ein. Denn "The Order: 1886" wird exklusiv für die Playstation 4 entwickelt und nutzt deren Leistungspotenzial aus.

Neue Playstation-4-Technologien

Obwohl sich das Projekt noch in einem recht frühen Stadium befindet, lässt sich bereits gut erkennen, wie viel Arbeit die Macher der gelungenen "God of War"-Ableger für die Playstation Portable in das Projekt investieren. Das Gameplay baut auf einer hauseigenen Software-Technologie namens "RAD Engine 4.0" auf, die viele Dinge ganz anders handhabt als "Unreal" und andere bisher gebräuchliche Technologien. Beispielsweise setzen sich Kutschen, Flinten und andere Objekte nicht aus den gängigen Polygonen zusammen; also etlichen hunderten Vielecken, die wie bei einem Puzzle erst gemeinsam ein komplettes Bild ergeben. Vielmehr splittet "The Order: 1886" große Objekte zwar ebenfalls in viele polygonähnliche Einzelteile, ordnet ihnen dabei jedoch in Abhängigkeit vom Material unterschiedliche Eigenschaften zu. Soll heißen: Holz kann splittern, Eisen verbiegen, Mörtel bersten.

The Order 1886: Steampunk im London des 19. Jhdt.

Der neue Playstation 4-Exklusivtitel der Santa Monica Studios, die Macher der God of War-Reihe.

The Order 188&: PS4-Exklusivtitel von Ready at Dawn


Lebendiges Ambiente

Das klingt nach einer Kleinigkeit, sorgt aber für eine naturgetreue Abbildung der künstlichen Umwelt wie noch in keinem anderen Videospiel. Schießt die Heldenfigur mit einer Schrotflinte auf eine Essenstafel, zerbersten einzelne Tischbeine in dutzende Einzelstücke. Jedes Holzstück bleibt als einzelnes Element auf dem Boden liegen und kann weiter zerlegt oder durch die Gegend getreten werden. Ein großer Metallpott trägt bei Beschuss hingegen nur Dellen davon und verformt sich. Besonders beeindruckend: Physikalisch korrekt eiert das verbogene Gefäß einen Abhang hinab und kommt an einem Mauerabsatz zu liegen.

Die Kulissen brennen

in "The Order: 1886" schlendert man also durch ein virtuelles London, das irgendwo zwischen viktorianischer Architektur, industrieller Revolution und faschistoider Diktatur angesiedelt ist. Die Stadt verfügt über ein ausgebautes Elektrizitätssystem, das die zu jener Zeit eigentlich gängigen Gaslampen komplett überflüssig macht. Ja, selbst elektrische Werbeanzeigen sind keine Seltenheit. Auch die Londoner U-Bahn gräbt sich bereits durch große Teil der Stadt und bisweilen bis hoch zur Oberfläche. Dort schlingert sie an bedrohlich aussehenden Wachtürmen vorbei, welche die Umgebung mit Scheinwerfern nach Eindringlingen absuchen. Und immer wieder diese Anlegetürme für patrouillierende Luftschiffe, genannt "The Sentinels".

So sieht also der Rahmen aus für ein Actiongame, das neben klassischen Schwarzpulver-Flinten auch allerlei merkwürdige Waffen zum Einsatz bringt. Beispielsweise bekommt der Held einen Schweißbrenner zur Hand, der eine entzündbare Gaswolke absondert und die Kulissen in Windeseile in ein flammendes Inferno verwandelt. Feuer frei.

Was uns gefällt

Sehr beeindrucken Physik- und Grafiktechnologie als Basis für das Steampunk-Setting im fiktiven London des Jahres 1886. Das Design weckt Erinnerungen an die großartige "Bioshock"-Reihe. Und das dem Spiel zugrunde liegende Gerüst - man mischt mit in einem Konflikt mit, in dem moderne Technologie sowie Mythen und Legenden eine Rolle spielen - klingt durchaus spannend.

Was uns nicht gefällt

Bisher rücken die Entwickler kaum mit handfesten Informationen zum Gameplay oder zur Handlung heraus, sondern verlassen sich vorrangig auf die dem Spiel zugrundeliegende Technologie. Das ist ein bisschen wenig. Man kann es auch übertreiben mit der Geheimnistuerei.

Fazit

Beim jetzigen Stand der Dinge muss man bei "The Order: 1886" einfach Vertrauen in die Entwickler haben. Das Team von Ready at Dawn hat mit seinen bisherigen Arbeiten an den "God of War"-Actionspielen für die PSP-Konsole zuverlässig großartiges Gameplay abgeliefert. Wenn sie die dort gezeigte Liebe zum Detail und Achtsamkeit für flüssige Spielbarkeit auf das PS4-Debüt "The Order: 1886" übertragen, wird's richtig spannend.

Infos zum Spiel

Titel: The Order 1886
Genre: Action-Adventure
Publisher: Sony
Hersteller: Ready at Dawn / Sony Santa Monica Studio
Release: 2014
Preis: Noch nicht bekannt
System: PS4
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal