Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Warcraft-Film verschiebt sich - wegen Star Wars 7?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WoW-Kinoprojekt  

Der Warcraft-Film verschiebt sich

28.11.2013, 17:14 Uhr | jr / ams

Warcraft-Film verschiebt sich - wegen Star Wars 7?. Warcraft-Film: Duncan Jones übernimmt die Regie. (Quelle: Blizzard / Imago/CordonPress / Montage: www.t-online.de)

Warcraft-Film: Duncan Jones übernimmt die Regie. (Quelle: Blizzard / Imago/CordonPress / Montage: www.t-online.de)

Bereits seit längerem steht fest, dass die Geschehnisse im Warcraft-Universum den Weg ins Kino finden werden. Regie führen soll Duncan Jones ("Moon", "Source Code"). Der Drehstart für das Gemeinschaftsprojekt von Legendary Pictures und Blizzard Entertainment soll im Januar 2014 sein. Wie heute bekannt wurde, ist der erst kürzlich von den Verantwortlichen um Produzent Charles Rovan bekannt gegebene Kino-Starttermin 18. Dezember 2015 aber bereits wieder Makulatur. Jetzt soll Universal Pictures das Epos am 11. März 2016 auf die Leinwand bringen. Zugleich wurde bestätigt, dass es eine 3D-Version geben wird.

Warcraft-Film zum Weihnachtsgeschäft 2015

Insider spekulieren, dass man mit der Verschiebung der als bedrohlich empfundenen Star Wars-Konkurrenz aus dem Weg gehen will. Publisher Disney hatte nämlich erst kürzlich den 18. Dezember als Starttermin für die "Episode 7" festgelegt. Im Windschatten des SciFi-Blockbusters loszulegen, erschien den Verantwortlichen bei Blizzard anscheinend als zu gewagt.

Viel zum Inhalt des Warcraft-Films ist noch nicht bekannt. Allerdings soll die Handlung wohl vor den Ereignissen im Online-Rollenspiel World of Warcraft stattfinden, kurz nachdem die Orks zum ersten Mal in die Welt Azeroth kamen.

Für Screenplay und Drehbuch zeichnen Charles Leavitt ("Blood Diamond", "K-PAX") sowie Blizzards Chris Metzen verantwortlich. Metzen ist für die Entwicklung der Hintergrundgeschichten der Starcraft- und Warcraft-Universen zuständig und soll dafür sorgen, dass auch die Hollywood-Produktion den Stil und Ton der Spiele-Reihen trifft.

Für die visuellen Effekte hat man mit den "Rhythm & Hues Studios" absolute Könner an Land gezogen, die für ihre Arbeit in "Life of Pi" mit einem Academy-Award geehrt wurden.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal