Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Preview zu Diablo 3: Reaper of Souls - Blizzard tischt neues Teufelszeugs auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorschau zu Diablo 3: Reaper of Souls | Action-Rollenspiel | PC, Mac  

Diablo 3: Reaper of Souls - Blizzard tischt neues Teufelszeugs auf

18.12.2013, 15:50 Uhr | Nils Osowski (jr / ams), Richard Löwenstein

Preview zu Diablo 3: Reaper of Souls - Blizzard tischt neues Teufelszeugs auf. Diablo3: Reaper of Souls Add-on zum Action-Rollenspiel von Blizzard für PC und Mac  (Quelle: Blizzard)

Diablo3: Reaper of Souls (Quelle: Blizzard)

Er wird nicht umsonst der Verführer genannt: Seit 1996 lockt die "Diablo"-Reihe Spieler auf der ganzen Welt, sich in die süchtig machende Beutejagd aus dem Hause Blizzard zu stürzen. Mit dem Add-on "Reaper of Souls" erweitert Blizzard sein Action-Rollenspiel "Diablo 3" im Jahr 2014 auf PC, Mac und PS4 um einen zusätzlichen Akt, eine neue Charakterklasse, 10 neue Levelstufen und einen neuen Spielmodus.

Der Engel des Todes als neuer Bösewicht

Der Cinematic-Trailer zum Diablo 3 Add-On Reaper of Souls in gewohnter Blizzard-CGI-Video-Qualität.

Der Cinematic-Trailer zum Diablo 3 Add-On Reaper of Souls.


Diablo 3: Reaper of Souls - Ein Dämon kommt selten allein

Am Ende des Hauptspiels "Diablo 3" ist der Fürst der Unterwelt vorerst besiegt, doch mit des Geschickes Mächten ist kein ewiger Bund zu flechten - und schon gleich gar nicht Blizzards Monster-Schnetzelei. in der kommenden Erweiterung "Reaper of Souls" tritt ein neuer infernalischer Feind auf den Plan. Malthael, einst als Engel der Weisheit bekannt und jetzt mit messerscharfen Sicheln und der Fähigkeit Seelen zu rauben als Erzengel des Todes wiedergekehrt, ist ein Gegner von wahrhaft furchterregender Statur. Er hat von Tyrael den schwarzen Seelenstein mit der Essenz des Höllenfürsten gestohlen und schmiedet in seiner Kathedrale in Westmark einen finsteren Plan, der das Ende der Welt einleiten soll. Dabei dient ihm seine verborgene Armee der Todesengel.

Um den Weltuntergang und die damit verbundene Auslöschung der Menschheit zu verhindern, zieht der Spieler im komplett neuen fünften Akt des Dramas also wieder aus, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Dabei erkundet er die legendäre Stadt Westmarch, welche sich gestalterisch am mittelalterlichen Europa orientiert, kämpft sich durch ein riesiges Sumpfgebiet und entdeckt die Pandemonium-Festung.

Kreuzritter bei der Arbeit

Während die Spielerfahrung - der Held schlachtet sich durch Heerscharen dämonischer Kreaturen, schaltet neue, magische Attacken frei und sammelt zunehmend stärkere Ausrüstung - im Prinzip gleich bleibt, dreht Entwickler Blizzard mit vielerlei Neuerungen an der Motivationsschraube. So wird das maximale Level von 60 auf 70 angehoben. Wer seinen Mönch, Barbaren, Zauberer, Hexendoktor oder Dämonenjäger im Hauptspiel schon auf die oberste Stufe gebracht hat, den spornt das Team durch völlig neue Spezialfähigkeiten an, die zusätzlichen 10 Stufen anzugehen.

Zudem ist mit dem Kreuzritter ein gänzlich neuer Heroe mit von der Partie. Der Krieger in schwerer Rüstung kann jede Menge Schaden einstecken und meistert neben dem Nahkampf mit Flegel oder Schwert auch magische Attacken für mittlere Distanzen. Dazu gehört die sehr wirksame "Faust des Himmels", die göttliches Licht auf die Kreaturen der Hölle herniederfahren lässt.

Zurück zu den Wurzeln

"Reaper of Souls" soll die Diablo-Reihe zugleich wieder näher an ihre Wurzeln führen, die in Achtzigerjahre-Rollenspielen wie dem auf ASCII-basierten "Rogue" liegen. Derartige Klassiker zeichnen sich durch zufällig generierte Umgebungen aus - ein Prinzip, auf das auch Blizzards Add-on stark setzt. Große Teile des neuen Akts sind zufällig generiert. So kann ein Quest-Gegenstand beim nächsten Spiel ganz woanders liegen.

Doch auf solche Kleinigkeiten beschränkt sich Blizzard nicht. Neben der Kampagne mit ihren Dialogen, Nebenfiguren und Story-basierten Quests feiert in der Erweiterung der Abenteuermodus seine Premiere. Hier sind von Anfang an alle Wegpunkte aller Akte für jeden Charakter freigeschaltet. So schlachtet sich ein Kreuzritter auf Stufe 1 sofort durch den neuen Akt, wenn der Spieler das wünscht.

Zufall, der motiviert

Mit den gewohnten nacheinander freispielbaren Schwierigkeitsgraden hat es in "Reaper of Soulks" ein Ende. Die Monsterstärke passt sich nämlich an den Level des Spielers an und darf in zehn Abstufungen noch manuell leichter oder fordernder gestaltet werden.

Der Abenteuermodus verzichtet gänzlich auf Story-Quests, Dialoge und Zwischensequenzen. Er ist für Vielspieler gedacht, die auf schnelle, lukrative Beutejagd aus sind. Spannendste Neuerung: Riss-Schlüsselsteine. Mit ihnen öffnet der Spieler Portale in spezielle Gebiete, die zufällig Gebiete aus allen Akten sowie Monster durcheinander würfeln und zudem jeweils mit einem besonders starken Bossgegner aufwarten.

Als weitere Tätigkeit im Abenteuermodus locken Kopfgelder, fünf pro Akt. So muss man einen speziellen Gegner irgendwo in der Welt eliminieren oder auch mal eine Wüste von Geistern säubern.

Das neue Loot 2.0-System

Das Spiel erkennt, welche Gegenstände wirklich Sinn machen. Ein Kreuzritter erhält daher klassenspezifische Gegenstände für einen Charakter seiner Stärke und nicht etwa einen magischen Schlagring, über den sich der Mönch freuen würde. Diese neue Funktion bezeichnet Blizzard als "Smart Loot". Dieses neue Beutesystem integriert Blizzard auch als Patch in das Hauptspiel, sodass auch Besitzer von Diablo 3 in dessen Genuss kommen.

Was uns gefällt

Mit dem Kreuzritter und dessen Tank-Fähigkeiten sowie den effektiven Magieangriffen wird das Helden-Ensemble würdig erweitert. Größtes Highlight wird wohl der Abenteuermodus, der durch die Zufallskomponente massig Abwechslung ins Spiel bringt.

Was uns nicht gefällt

Den Immer-online-Zwang, von dem Konsolenspieler verschont sind, wird auf PC und Mac auch mit "Reaper of Souls" nicht abgeschafft. Und die Maximalstufen-Erhöhung um nur 10 Level wirkt etwas mager - vielleicht spart sich da Blizzard was für ein weiteres Add-on auf.

Fazit

Als neuer Held gibt der Kreuzritter eine prima Figur ab. Hardcore-Teufelsjäger werden den Abenteuermodus lieben, der dank Zufallsgenerator und Ausschaltung der Story-Elemente perfekt für Beutesammler ist und viel Schwung reinbringt. Überdies schön zu sehen, dass auch die bestehenden Klassen durch neue Fähigkeiten ergänzt werden.

Infos zum Spiel

Titel: Diablo 3 - Reaper of Souls
Genre: Action-Rollenspiel (Add-on)
Hersteller / Publisher: Blizzard
Release: 25. März 2014
Preis: zirka 40 Euro
System: Windows-PC, Mac
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal