Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Preview zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare - Das Grünzeug muss sterben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare | Shooter | Xbox 360, Xbox One, PC  

Das Grünzeug muss sterben

08.01.2014, 16:48 Uhr | Jan Heinrich (nic / ams) , Richard Löwenstein

Preview zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare - Das Grünzeug muss sterben. Plants vs. Zombies: Garden Warfare Third-Person-Shooter von Popcap und Electronic Arts für Xbox One, Xbox 360 und PC (Quelle: Electronic Arts)

Plants vs. Zombies: Garden Warfare (Quelle: Electronic Arts)

An das Saatgut, fertig, los: Einer der erfolgreichsten Tower-Defense-Titel der letzten Jahre startet auf PC, Xbox 360 und Xbox One in die nächste Erntesaison - allerdings in unvermuteter Form. Zwar zeichnet "Garden Warfare" neuerlich das skurrile Bild eines Gartens, in dem sich grimmiges Grünzeug gegen die Attacken heranstürmender Zombiehorden zur Wehr setzt. Diesmal allerdings weicht die vertraute Draufsicht einer Verfolger-Perspektive. Der Spieler behält auch nicht länger als Gärtner die Oberaufsicht über das Geschehen. Er wird selbst zur  Pflanze - beziehungsweise zum Zombie - und begibt sich direkt an die Front eines wilden Gefechts. Also eine Art "Battlefield" für hartgesottene Floristen.

Reines Partygame

Den Schwerpunkt setzt "Garden Warfare" ganz klar auf Partyspaß. Eine Einzelspieler-Kampagne spart sich die Produktion von Entwickler Popcap daher gleich ganz, und konzentriert sich voll auf die Herausforderungen diverser Online- beziehungsweise Mehrspieler-Modi. Beispielsweise können vier Spieler gemeinsame Sache machen und Seite an Seite heranstürmende Zombies mit Blumensamen und Erbsenkanonen verjagen. Oder aber bis zu 24 Wettbewerber kämpfen in großen Arenen um Punkte, wobei die Hälfte der Teilnehmer auf Seite der Untoten aufläuft. Auf PC und Xbox 360 wird übrigens ausschließlich online gespielt. Lediglich für Xbox One sieht Popcap einen Splitscreen-Modus vor. 

Ausgeprägte Charakterklassen

Zwischen Bäumen und Büschen, Hölzern und Zäunen bekriegen sich die Topf-Bewohner und die wandelnden Toten bis aufs Mark. Die bunte Ballerei bietet dabei eine ganz erstaunlichen Spieltiefe und herrlichen Humor hinter jedem Grashalm. Allein die unterschiedlichen Ausprägungen der Angreifer und Verteidiger bergen Erforschungs- und Unterhaltungswert für mehrere Abende. Die stets grimmig dreinblickende Erbsenkanone beispielsweise ist auf ihren Blätterfüßchen grundsätzlich flink unterwegs und verschießt eifrig grüne Hülsenfrüchte - aber wehe, man lässt das kleine Rankengewächs Wurzeln schlagen: Dann schnallt es sich einen Stahlhelm über und das Maul verwandelt sich in eine Minigun, die alles und jeden in der Nähe im Nu zu Kleinholz verarbeitet.

Allerlei Spezialfertigkeiten

Die Pflanzengattung namens Schnapper lässt eher hinterlistige Triebe sprießen. Wie ein Haifisch im seichten Wasser wühlt sich das fleischfressende Gewächs knapp unter der Grasnabe den Wiedergängern entgegen - nur um diese dann beim Emporstoßen hochzuheben und mit einer schmatzenden Schnappattacke an einem Stück zu verputzen. Hm, lecker. Für die Zombiehatz auf Distanz eignet sich der Kaktus, der das angriffslustige Gammelfleisch mit seinen Nadelprojektilen punktgenau wie ein Scharfschütze perforiert. Die Sonnenblume wiederum vermag laserartige Sonnenstrahlen zu verschießen und kann so Verbündete heilen, muss allerdings auf Sprintfähigkeit verzichten. Jede Klasse ist durch ausgeprägte Spezialfertigkeiten gekennzeichnet, die sie von ihrem Pendant auf der Gegenseite unterscheidet. 

Sammeln und erweitern

Das Spielerlebnis unterscheidet sich deutlich, je nachdem für welche Spielfigur man sich entscheidet. Der Kaktus bleibt mit seinem Stachel-Scharfschützengewehr auf Abstand, während der Zombie-Wissenschaftler immer mitten im Kampfgeschehen zu finden ist. Zudem sammeln alle Klassen durch Siege, Attentate und andere Aktionen Erfahrungspunkte, die in zusätzlichen Anpassungs-Möglichkeiten resultieren. Neben optischen Spielereien - neuen Hüten oder Brillen beispielsweise - gibt es auch spielverändernde Verbesserungen: In der Power-Flower-Variante verschießt die Sonnenblume etwa elektrische Munition, die Zombies zusätzlich verlangsamt. Derlei Individualisierungsoptionen ähneln dem Freischalten neuer Waffen und Perks wie in "Battlefield 4" oder "Call of Duty: Ghosts". Die Spielbalance macht einen ausgewogenen Eindruck. Selbst ein Heiler trägt seine Stengel und Knospen teuer zu Markte: Er verteidigt sich beispielsweise mit Hilfe seiner Flinte und seines Teleporter-Talents. Keine Klasse fühlt sich deutlich stärker an als die andere, aber jede eben sehr individuell.

Was wir mögen

Das Spielerlebnis ist geprägt durch sehr unterschiedliche Charakterklassen mit erlebenswerten Bewaffnungen und Eigenschaften. Aussehen und Fähigkeiten der Figuren lassen sich im Spielverlauf deutlich verändern, das dürfte der Langzeit-Motivation zugute kommen. 

Was wir nicht mögen

Das letztes Jahr für iOS und Android veröffentlichte "Plants vs. Zombies 2" wird wegen überzogen teurer Mikro-Transaktionen scharf kritisiert. "Garden Warfare" gibt Teile der Ausstattung ebenfalls nur gegen extra Bezahlung frei, obwohl es zum Vollpreis veröffentlicht wird. Schade. 

Fazit

Überraschend launige und mit Gags reichlich gedüngte Mehrspieler-Ballerei für Kleingärtner und Zombiefans. Schade, dass sich Popcap-Games um einen Einzelspieler-Modus drückt: So können nur Online-Gamer in den bunten Gärten um Punkte und Erweiterungen kämpfen. Auf der Xbox One ergänzt Popcap immerhin noch einen Splitscreen-Modus für Koop-Action an einer Konsole.

Infos zum Spiel

Titel: Plants vs. Zombies: Garden Warfare
Genre: Shooter
Publisher: Electronic Arts
Hersteller: Popcap
Release-Termin: 20. Februar 2014
Preis: zirka 40 Euro
System: Xbox 360, Xbox One, PC
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal