Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

The Division: Release 2014 "lachhaft" - Entwicklung noch in frühem Stadium

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endzeit-Action  

The Division: Entwicklung soll sich noch in frühem Stadium befinden

09.01.2014, 13:30 Uhr | nic / ams

The Division: Release 2014 "lachhaft" - Entwicklung noch in frühem Stadium. Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Angeblich soll die Arbeit am Shooter-MMOG "Tom Clancy's The Division" von Ubisoft-Entwicklerstudio Massive noch am Anfang stehen. Das Spiel gehörte zu den größten Überraschungen der E3 2013, ließ durch beeindruckende Bilder Spielerherzen höher schlagen und die Erwartungen an Xbox One und PS4 steigen. Gegenüber "GameReactor" soll eine aus dem Studio angehörige Quelle nun verraten haben, dass bisher kaum Spielinhalte geschaffen wurden. Die Engine funktioniere aber immerhin schon prima.

Gemeinsam im ruinierten New York der Endzeit

Eine knapp sieben Minuten lange Gameplay-Demo zu "Tom Clancy's The Division", das auf der E3 vorgestellt wurde.

E3-Gameplay-Demo zu "Tom Clancy's The Division".


The Division: Das Fundament steht immerhin

Dass Tom Clancy's The Division also wie geplant 2014 für PS4, Xbox One und möglicherweise PC erscheint, hält die Quelle aus dem Hause Massive demnach für ausgeschlossen. "Die Spiel-Engine läuft gut, sie ist nicht fertig aber funktioniert gut. Die eigentliche Spielentwicklung hat allerdings noch gar nicht richtig angefangen. Dass Ubisoft mit einem 2014er Erscheinungstermin an die Öffentlichkeit gegangen ist, fühlt sich ganz ehrlich gesagt lachhaft an, wir werden niemals in der Lage sein The Division dieses Jahr zu veröffentlichen. Es ist ein großes Projekt und wir haben noch einen sehr langen Weg zu gehen." Der Publisher selbst äußert sich zu den Aussagen erwartungsgemäß nicht.

Endzeit in New York

In Tom Clancy's The Division wird ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung am Black Friday von einem Virus dahingerafft und es liegt an den Mitgliedern der streng geheimen Schläfer-Agenten der "Division", den Absturz der Gesellschaft in komplette Anarchie zu verhindern. Spielerisch vermischt das Next-Gen-Spiel Elemente diverser Genres: Man schaut der Spielfigur über die Schulter und muss sich vor allem mit Schießeisen zur Wehr setzen. Um den Rollenspiel und Gruppenaspekt mit einzubringen wird es unterschiedliche Charakterklassen geben, die man frei wechseln (darunter: Sanitäter, Wissenschaftler und Soldat) und so das Zusammenspiel im Team optimieren kann. Auch wenn das Spiel vor allem auf Zusammenarbeit mit anderen Spielern setzt, soll es auch alleine spielbar sein.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal