Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Test zu Halo: Spartan Assault - Ohne den Master Chief nur halb so gut!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test zu Halo: Spartan Assault | Actionspiel | Xbox One, Xbox 360, PC  

Ohne den Master Chief nur halb so gut!

14.01.2014, 13:12 Uhr | Olaf Bleich (nic / tz) , Medienagentur plassma

Test zu Halo: Spartan Assault - Ohne den Master Chief nur halb so gut!. Halo: Spartan Assault Actionspiel von Microsoft für Xbox One, Windows 8-PC, Windows-Phone, Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Halo: Spartan Assault (Quelle: Microsoft)

"Halo" ist das stärkste Pferd im Stall von Microsoft. Seit 2001 prägen die Ego-Shooter mit den Abenteuern des Supersoldaten "Master Chief" die Xbox-Konsolen. Bis "Halo 5" auf der Xbox-One eintrudelt, werden jedoch noch einige Monate vergehen. In der Zwischenzeit vergnügen sich Action-Freunde mit "Halo: Spartan Assault", einer Xbox-One-Umsetzung des beliebten Top-Down-Shooters für PC und Smartphones. 

Vorgeschichte mit wenig Tiefe

Halo: Spartan Assault spielt noch vor "Halo 4" und berichtet in seiner etwas karg präsentierten Geschichte über einige Nebenschauplätze des Halo-Kanons. Der Master Chief schlummert in Spartan Assault noch selig im Kryoschlaf, stattdessen streiten sich unter anderem Helden wie der Spartaner Davis oder auch Commander Sarah Palmer an vorderster Front mit der Allianz. Wer also von der Halo-Thematik gar nicht genug bekommt, für den ist "Spartan Assault" eine prima Gelegenheit, das eigene Wissen zu erweitern. 

Action-Happen

Die Geschichte spielt in "Spartan Assault" allerdings nur die zweite Geige. Zwischen den fünf Missionsblöcken gibt es hübsche Renderfilmchen. Den Rest des Spiels kommen nur Texte zum Einsatz. Hier wäre etwas mehr Liebe zum Detail wünschenswert gewesen. Überhaupt merkt man dem Spiel seinen Mobile-Ursprung an: Die über 30 Missionen dauern meist kaum länger als fünf Minuten und sind vergleichsweise anspruchslos. Für eine Partie auf dem Smartphone ist das sicherlich okay, von einem Xbox-One-Spiel darf man aber mehr Tiefe erwarten. 

Halo: Spartan Assault - Ankündigungstrailer

Der Top-Down-Shooter für Windows-Phone und Windows 8 soll zwischen Halo 3 und 4 spielen und sich um die ersten Missionen der Spartans drehen.

Top-Down-Shooter für Windows-Phone und Windows 8.


Ballern, bis die Wumme glüht

Halo: Spartan Assault ist kein Ego-Shooter, Sie verfolgen das Geschehen stets aus der Vogelperspektive. Die eigene Spielfigur und deren Schussrichtung steuert man mit Hilfe der Analog-Sticks. Die Aufträge bieten zwar unterschiedliche Aufgaben, spielen sich aber im Grunde sehr ähnlich: Mal müssen Sie eine Stellung gegen heranstürmende Feinde verteidigen, dann wiederum Geschütze ausschalten. Nebenmissionen oder Geschicklichkeitsaufgaben? Fehlanzeige. Meist ballert man einfach alles über den Haufen, was nach Alien aussieht. 

Schwach: Kein Offline-Koop

Durch die enorm hohe Kameraposition gehen viele Grafikdetails verloren. Trotzdem ist der Look von Halo: Spartan Assault in sich stimmig und passt zu den übrigen Serienteilen. Auch Waffen und Extras wie das Maschinengewehr der Spartaner wurden mit den bekannten Soundeffekten übernommen. Eigentlich wäre Halo: Spartan Assault das perfekte Spiel für einen Zwei-Spieler-Modus an einem Bildschirm. Allerdings gibt es keinen "Couch-Koop", sondern nur einen Online-Modus für zwei Teilnehmer. Dieser funktioniert gut – das Fehlen einer Offline-Option ist dennoch eine herbe Enttäuschung. 

Der Spartaner zahlt bar

Das Actionspiel wertet seine hektischen Schusswechsel mit nützlichen Zusatzfähigkeiten auf. So wirft der Spartaner auf Tastendruck einen Schutzschild auf das Schlachtfeld oder kreiert einen Energieschirm, unter dem sich die Lebenskraft regeneriert. Waffen und Ausrüstung können Sie vor dem Einsatz selbst zusammenstellten. Allerdings kostet dies Erfahrungspunkte – und diese sind leider sehr rar. Wer Waffen wie die Bazooka oder das Scharfschützengewehr trotz leerem Konto ausprobieren möchte, wird auch in Halo: Spartan Assault zur Kreditkarte gebeten. Diese Bezahloption ist allerdings absolut unnötig: Im Test waren die Spezialwaffen und Ausrüstungsgegenstände in keiner Mission zwingend erforderlich. 

Was uns gefällt

Halo: Spartan Assault gibt einen weiteren Einblick in das beliebte Halo-Universum. Als Top-Down-Shooter ist der Ableger flott spielbar und für zwischendurch gut geeignet. Gerade im Online-Modus macht das Actionspiel richtig Spaß. 

Was uns nicht gefällt

Der fehlende Koop-Modus an einer Konsole ist der wohl bedeutendste Makel von Halo: Spartan Assault. Zudem stören die abwechslungsarmen Missionen und die insgesamt zu unspektakulär inszenierte Geschichte. Weiterhin sind die Aufträge viel zu kurz, als dass echte Spannung aufkommen könnte. 

Fazit

Niemand sollte hier die Qualität eines echten Halo erwarten! Spartan Assault ist nette Action für die Mittagspause – im Online-Modus launig, aber allein auf Dauer zu flach und eintönig. Und: Das nächste Mal bitte mit Koop-Modus an einer Konsole.

Infos zum Spiel

Titel: Halo: Spartan Assault
Genre: Actionspiel
Publisher: Microsoft
Hersteller: Vanguard Games
Release-Termin: erhältlich
Preis: zirka 15 Euro (Xbox One)
System: Xbox One, Windows 8-PC, Windows-Phone, Xbox 360
USK-Freigabe: ab 12 Jahren
Wertung: Befriedigend

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal