Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Mobile Games >

Quizduell im Test: Diese App macht viel Spaß und ziemlich süchtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Quizduell | Wissensspiel | iOS, Android  

Quizduell: Wer braucht schon Günther Jauch?

23.01.2014, 09:16 Uhr | Nico Stockheim (ams)

Quizduell im Test: Diese App macht viel Spaß und ziemlich süchtig. Quizduell Wissensspiel für iOS und Android von FEO Media (Quelle: FEO media)

Quizduell (Quelle: FEO media)

Eine kleines Programm verbreitet sich gerade auf deutschen Smartphones wie ein Lauffeuer. Dabei handelt es sich aber zum Glück nicht um ein gefährliches Virus, das iPhone 5s, Samsung Galaxy S3 und Co. lahmlegt, sondern um das Spiel "Quizduell". Eine App des kleinen schwedischen Entwicklerteams FEO Media, die seit Wochen das Allgemeinwissen der Deutschen auf den Prüfstand stellt und konstant unter den Top-Downloads aller relevanten App-Stores zu finden ist. Zurecht - das simple und unkomplizierte Spielprinzip von Quizduell, gepaart mit der Möglichkeit, sich mit Freunden und Familie zu messen, macht jede Menge Spaß und vor allem ziemlich schnell süchtig.

So funktioniert Quizduell

Nachdem das Spiel heruntergeladen und installiert sowie ein Benutzerkonto mit Wunschnamen erstellt ist, kann die Quizzerei auch direkt losgehen. Über den Menüpunkt "Neues Spiel" lassen sich schnell wildfremde Gegenspieler zum Wissensduell auffordern, aber viel mehr Spaß macht es, wenn man das Gegenüber kennt. Freunde, Familie und Bekannte lassen sich über den Benutzernamen zur eigenen Freundesliste hinzufügen oder via Facebook suchen und unmittelbar herausfordern.

Egal ob Freunde oder Fremde, der Spielablauf in Quizduell ändert sich nicht und ist schnell verstanden. Der Herausforderer muss sich zunächst gedulden, da der Gegenspieler mit der ersten Fragerunde beginnt. Dazu wählt er zunächst eine von drei zufällig ausgewählten Kategorien. Insgesamt 19 Frage-Kategorien gibt es, darunter Themenbereiche wie "Bücher & Wörter", "Computerspiele", "Zeugen der Zeit", "Sport & Freizeit" oder "Kunst & Kultur". Ist die Wahl getroffen, geht es weiter mit den drei Fragen im entsprechenden Wissensbereich. Die Fragen werden übrigens von den Quizduell-Spielern selbst geschrieben und vom Entwicklerteam geprüft. Wer will, kann also selbst Fragen entwickeln und einreichen.

Die Uhr im Nacken

Wie bei Wer wird Millionär oder anderen bekannten Quiz-Spielen bietet jede Frage vier Antwortmöglichkeiten, unter denen es die richtige auszuwählen gilt. Der Clou: Damit der Spieler nicht Zeit hat, im Internet zu recherchieren oder die Antwort im Lexikon nachzuschlagen, muss jede Frage innerhalb von 20 Sekunden beantwortet werden. Sind die drei Fragen beantwortet, landet man im Übersichtsbildschirm, auf dem bereits sechs Runden des Duells sowie der aktuelle Spielstand einsehbar sind. Nun heißt es warten, dass der Gegner seine Runde beginnt. Dazu ist immerhin genug Zeit: Bis zu 24 Stunden kann man sich Zeit lassen, um eine Runde in Quizduell zu spielen. Verpasst man das Zeitfenster, wird das Spiel automatisch beendet und als Niederlage gewertet.

Startet der Gegenspieler seine Runde, wird er zunächst mit den Fragen konfrontiert, die man selbst bereits beantwortet hat. Erst danach wählt er wieder eine von drei zufällig ausgewählten Kategorien und gibt das Spiel wieder aus der Hand. Das geht dann so lange hin und her, bis sechs Runden gespielt sind. Durch den Zwischenstand im Übersichtsbildschirm und die Anzeige, was das Gegenüber geantwortet hat, dienen als zusätzlicher Ansporn und man möchte am Ende als Sieger aus dem Duell gehen.

Kostenlos-Version oder Premium-Upgrade?

Für jedes absolvierte Duell werden am Ende, je nach Ausgang - Sieg, Niederlage, Unentschieden - Punkte verteilt, die auf dem Gesamtkonto landen. Premium-Nutzer haben Einblick in die Bestenlisten und können sehen, wie sie im Vergleich mit allen anderen Quizduell-Spielern in Deutschland abschneiden. Das Premium-Upgrade gibt es als In-App-Kauf für 2,69 Euro. Neben den Bestenlisten schaltet man damit folgende Features frei: Die Möglichkeit, seinen Avatar zu gestalten, Einsicht in die persönliche Statistik (S/N/U, bester Wissensbereich etc.) und das Spiel wird von sämtlichen Werbeeinblendungen, die in der kostenlosen Variante nach jeder Fragerunde aufploppen, befreit. Letztlich also nur Komfort-Features, die keinen Vorteil verschaffen. Wer auf Statistiken verzichten kann und von der Werbung nicht gestört ist, kann also durchaus auch bei der Kostenlos-Version bleiben.

Was uns gefällt

Quizduell ist das richtige Spiel für zwischendurch. Ob in Bus oder Bahn, beim Warten auf eine Verabredung oder in sonstigen Situationen, in denen man eine freie Minute hat - eine Runde das Allgemeinwissen auf die Probe stellen, das geht immer. Dass das Spiel in seinen Grundfunktionen auch kostenlos im vollen Umfang spielbar ist, kann sich sehen lassen. So kann zumindest jeder mal reinschnuppern und falls das Spiel gefällt, mit den knapp drei Euro die Entwickler unterstützen und die Spielfunktionen erweitern. Toll ist auch, dass man über eine einfache Chat-Funktion Kontakt mit seinem Gegner aufnehmen kann und im Übersichtsbildschirm jederzeit aufgeschlüsselt sieht, wie geantwortet wurde.

Was uns nicht gefällt

Die Fragen sind nicht wirklich ausbalanciert und es gibt keine unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade. Das hat zur Folge, dass einige Fragen viel zu leicht erscheinen, sich zum Teil selbst beantworten oder schnell per Ausschlussverfahren gelöst sind, während andere Fragen beinhartes Wissen auf den Punkt abfragen - da bleibt im Zweifel nur raten. Ein wenig mehr Balance wäre hier wünschenswert.

Fazit

Der Hype um Quizduell ist wahnsinnig - mittlerweile sollen sogar schon ein Buch und eine Fernsehsendung mit der Marke Quizduell in Planung sein und das Spiel selbst begeistert Millionen Spieler. Hatten die Entwickler anfangs nur einige tausend Spieler und konnten Fragen recht schnell prüfen und aufnehmen, werden sie nun vom Ansturm erdrückt. Millionenfach wird allein in Deutschland täglich gequizzt und das Prüfen der Fragen nimmt mittlerweile Tage und Wochen in Anspruch. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder Sie spielen Quizduell bereits und können nickend zustimmen oder Sie sollten Quizduell unbedingt ausprobieren.

Infos zum Spiel

Titel: Quizduell
Genre: Wissensspiel
Hersteller: FEO Media AB
Publisher: FEO Media AB
Release-Termin: erhältlich - iTunes Store / Google Play Store
Preis: kostenlos - Premium: 2,69 Euro
System: iOS (5.0 oder höher), Android (2.1 oder höher)
USK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung
Wertung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal