Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Electronic Arts erklärt Desinteresse an Nintendos Wii- und Wii U-Plattform

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Electronic Arts erklärt Desinteresse an Nintendos Wii- und Wii U-Plattform

23.01.2014, 16:26 Uhr | jr / nic

Electronic Arts erklärt Desinteresse an Nintendos Wii- und Wii U-Plattform. Electronic Arts-Logo (Quelle: Electronic Arts)

Electronic Arts (Quelle: Electronic Arts)

Das war deutlich: Eine anonyme Quelle aus dem Haus Electronic Arts hat im Interview mit dem Branchen-Magazin "CVG" erklärt, warum EA kein Interesse an der Entwicklung von Videospielen für die Nintendo-Konsolen Wii und Wii U hat. Nintendo habe sich dort immer mehr zu einer Plattform für "Kindermarken" entwickelt, was für EA nicht sehr attraktiv gewesen sei.

EA: Spiele-Marken für Erwachsene im Fokus

"Nintendo war für uns recht schnell tot. Es wurde zu einer Plattform für Kindermarken, und wir machen nicht wirklich Spiele für Kinder. Das traf auch auf viele andere der Labels zu. Sogar Mass Effect für die Wii U, hinter dem ein ziemlich großer Aufwand stand, konnte niemals ein großer Erfolg werden. EA fokussiert sich jedoch - genau wie Activision - ausschließlich auf Spiele, die zu großen Marken aufsteigen können", heißt es im "Computer and Videogames"-Interview. Auch wenn das kein offizielles oder in irgendeiner Weise autorisiertes Statement ist - der Riss zwischen den beiden Spiel-Größen scheint so tief zu sein, dass ein Brückenschlag kaum noch als denkbar erscheint.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal