Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Apple-TV: Streamingbox soll zum Spiele-Device weiterentwickelt werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple  

Apple-TV: Streamingbox soll zum Spiele-Device weiterentwickelt werden

24.01.2014, 11:26 Uhr | jr / nic

Apple-TV: Streamingbox soll zum Spiele-Device weiterentwickelt werden. Streaming-Box Apple TV (Quelle: Apple)

Streaming-Box Apple TV (Quelle: Apple)

Die bisher vor allem zur Übertragung von Filmen, Musik, Videos und Fotos verwendete Streaming-Box "Apple TV" soll nach Angaben des Magazins "iLounge" bis Ende März per Software-Update zu einem Spiele-Gerät weiterentwickelt werden. Dem Bericht nach wollen die Entwickler auch Bluetooth-Controller vollständig unterstützen. Videospiele kann man nach dem Update angeblich durch die Integration des Apple-Stores direkt per Apple TV laden und sie per HDMI auf dem großen TV-Monitor zocken.

Apple-TV soll bis März zum Game-Device werden

Die Unterhaltungs- und Spiele-Sparte gewinnt für Apple zunehmend an Bedeutung: Spiele sind der am schnellsten wachsende Teilbereich im Apple Store und zeichnen für einen großen Teil des erzielten Umsatzes verantwortlich. Daher ist es nur konsequent, dass Apple sein bisher vor allem als "Hobby" bezeichnetes Streaming-Device für Gamer weiterentwickelt.

Spätestens bis März 2014 will Apple nach Angaben von anonym bleibenden Quellen aus der Fertigungsindustrie das Software-Update für das Apple-TV-Gerät fertig programmiert haben. Bis dahin soll auch die vollständige Integration von via Bluetooth angebunden Controllern implementiert sein, so dass dem komfortablen Spielgenuss in HD-Qualität (1080p / 720p) direkt am Fernsehbildschirm nichts mehr im Wege steht.

Unklar ist noch, welche Gerätegeneration bei den Apple-TV-Geräten vorausgesetzt wird und wie Apple bei direkt heruntergeladenen Games das Problem mit dem Speicherplatzverbrauch in den Griff bekommen will. Während das erste Apple-TV noch über eine Festplatte mit 40 oder 160 GB Kapazität verfügte (aber mangels ausreichender CPU-Power wohl außen vor bleibt, stehen der zweiten (256 MB RAM) und dritten Gerätegeneration (512 MB RAM) nur 8 GB Flashspeicher für das Betriebssystem und zu Datenpuffer-Zwecken zur Verfügung.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal