Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

The Elder Scrolls Online: PC-Version nimmt die Festplatte in Beschlag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Rollenspiel  

The Elder Scrolls Online: PC-Version nimmt die Festplatte in Beschlag

03.02.2014, 17:55 Uhr | jr / nic

The Elder Scrolls Online: PC-Version nimmt die Festplatte in Beschlag. The Elder Scrolls Online von Bethesda Softworks für PC (Quelle: Bethesda)

The Elder Scrolls Online (Quelle: Bethesda)

Publisher Bethesda Softworks und Entwickler Zenimax haben die Systemanforderungen der PC- und Mac-Version von The Elder Scrolls Online bekannt gegeben. Die halten sich, was Prozessor, RAM und Grafikkarte angeht, einigermaßen im Rahmen. Der Speicherplatzverbrauch lässt einen dann aber schon schlucken: Satte 60 GB möchte das MMORPG aus dem "The Elder Scrolls"-Universum für sich in Beschlag nehmen. Allerdings gibt es bereits Mutmaßungen, dass damit mehr als die Grundinstallation des Spiel abgedeckt ist und bereis für die kommenden Erweiterungen Platz reserviert wird.

Elder Scrolls Online: "Die Ankunft" Cinematic-Trailer

Eine epische 8-minütige CGI-Schlacht stellt ein wenig auf die Story des kommenden Online-Rollenspiels ein.

Elder Scrolls Online: "Die Ankunft" Cinematic-Trailer


The Elder Scrolls Online: Ein fetter Brocken auf der Festplatte

Die Mindestvoraussetzungen für die PC-Version beziffert Zenimax wie folgt:

  • 2 GHz-Dualcore-Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 60 GB Festplatten-Speicherplatz
  • Grafikkarte mit 512 MB RAM (Shader Model 3-fähig), Geforce 8800 beziehungsweise Radeon HD 2600 (DirectX10) oder besser
  • Windows XP (32-Bit-Version)
Die Elder-Scrolls-Saga geht weiter

Einblicke in die Welt von The Elder Scrolls online.

Einblicke in die Welt von The Elder Scrolls online.


Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • 2,3 GHz Quad Core-Prozessor
  • 4 GB RAM
  • 60 GB Festplatten-Speicherplatz
  • Geforce GTX 560 Ti beziehungsweise Radeon HD 6950 (DirectX11) oder besser
  • Windows 7 / Windows 8

Auch für die Mac-Gamer haben die Entwickler Systemvoraussetzungen genannt. In Sachen CPU und RAM-Verbrauch bewegt sich das Ganze auf Windows-Niveau, in punkto Grafik ist dagegen Open GL-Unterstützung anstelle von Direct3D gefragt. Angeblich soll The Elder Scrolls Online sogar auf Systemen mit interner Intel HD 4000-Grafik laufen - an eine hohe Bildwiederholrate zu glauben fällt hier allerdings schwer. Da dürften die dezidierten Grafikchips Geforce GT 650M (iMac 2012), Radeon HD 5770 (Mac Pro 2012) beziehungsweise Geforce GTX 775M (iMac 2013) der Sache schon näher kommen. Auch hier muss man 60 GB Festplattenspeicher einkalkulieren.

Cinematic-Trailer zu "The Elder ScrollsOnline"

Der neue knapp achtminütige Cinematic-Trailer, den Bethesda und Entwickler Zenimax Online Studios im Rahmen der Ankündigungen veröffentlicht haben, setzt an der Stelle an, an der der letzte Trailer aufhörte. Die Schlacht der Fraktionen tobt weiter, bis der Daedra-Lord Molag Bal seine Truppen durch einen Dimensionsriss schickt und den Kampf somit entscheidend verändert. Der Trailer gibt eine guten Eindruck, worum es in "The Elder Scrolls Online" erzählerisch gehen wird.

"The Elder Scrolls Online" erscheint am 4. April 2014 für PC. Die Konsolenversionen für PS4 und Xbox One sollen im Juni folgen. Das Online-Rollenspiel setzt auf das klassische Abo-Modell und kostet ab dem zweiten Monat 12,99 Euro für 30 Tage. PS4-Gamer brauchen zusätzlich zum TESO-Abo nicht zwingend ein Playstation Plus-Abo, um das MMORPG spielen zu können. Xbox One-Spieler kommen allerdings um eine Xbox Live-Gold-Mitgliedschaft nicht herum.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal