Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spiele-Branche: Activision Blizzard verzeichnet leichten Rückgang bei Umsatz und Gewinn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Activision Blizzard verzeichnet leichten Rückgang bei Umsatz und Gewinn

07.02.2014, 12:15 Uhr | jr / nic

Spiele-Branche: Activision Blizzard verzeichnet leichten Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Activision-Blizzard Logo (Quelle: Activision-Blizzard)

Activision-Blizzard-Logo (Quelle: Activision-Blizzard)

Spiele-Hersteller und Publisher Activision Blizzard hat im vergangenen Geschäftsquartal weniger an "Call of Duty", "WoW" und "Skylanders" verdient als im Jahr davor und muss den Gürtel etwas enger schnallen. Im vergangenen Geschäftsjahr ging der Umsatz des Unternehmens um 6 Prozent auf 4,58 Milliarden Dollar (zirka 3,4 Milliarden Euro) zurück. Der Gewinn bröckelte um 12 Prozent auf unter eine Milliarde Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Insgesamt 34 Prozent des Umsatzes erzielte Activision über "digitale Kanäle". Im Vorjahr lag der Anteil des Online-Geschäfts zwei Prozent niedriger.

Activision Blizzard behauptet einigermaßen sein Niveau

Activision Blizzard macht sein Geschäft mit Spielen für PC sowie für die Spielkonsolen von Sony, Microsoft und Nintendo. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Monica gehört zu den größten der Branche, war aber erst im letzten Sommer eigenständig geworden. Zuvor gehörte es zum französischen Medienkonzern Vivendi

Im vierten Quartal, das von Oktober bis Ende Dezember 2013 lief, setzte Activision-Blizzard mit 1,52 Milliarden US-Dollar zirka 240 Millionen weniger um als Vorjahr, lag aber zugleich um 252 Millionen über der eigenen Prognose. Trotzdem ging der Nettogewinn im ökonomisch besonders wichtigen Weihnachtsquartal von 354 Millionen auf 174 Millionen US-Dollar zurück.

Berücksichtigt man den im November 2013 durchgeführten Wechsel der Konsolengeneration von PS3 auf PS4 sowie von der Xbox 360 auf die Xbox One, sind die vorgelegten Zahlen alles in allem recht ordentlich. Mit den Ergebnissen übertraf Activision Blizzard sogar die Erwartungen der Anleger. Nachbörslich stieg die Aktie um annähernd 8 Prozent.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal