Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Flappy Bird kein Nintendo-Opfer: Unternehmen dementiert Gerüchte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobile Games  

Nintendo nicht schuld am Ende von Flappy Bird

11.02.2014, 11:56 Uhr | jr / nic

Flappy Bird kein Nintendo-Opfer: Unternehmen dementiert Gerüchte. Flappy Birds (Quelle: dpa)

Flappy Birds (Quelle: dpa)

Der japanische Spiele-Publisher und Entwickler Nintendo hat dementiert, Schuld am Ende von Flappy Bird zu sein. Gegenüber dem "Wall Steet Journal" teilte Nintendo-Sprecher Yasuhiro Minagawa mit, dass sein Unternehmen keinen Druck auf den vietnamesischen Flappy Bird-Erfinder Dong Nguyen ausgeübt habe. In der Öffentlichkeit waren im Zusammenhang mit der Einstellung von Flappy Bird Gerüchte aufgetaucht, nach denen Nintendo wegen inhaltlicher Anleihen bei "Super Mario Bros" hinter den Kulissen interveniert habe.

Flappy Bird: Kein "Opfer" von Nintendo

Dem 29-jährigen Flappy Bird-Erfinder, der inzwischen in seiner Heimat zu einer echten Berühmtheit aufgestiegen ist, wurde schlicht und ergreifend die Aufregung um das Spiel zu viel, weshalb er den Titel letztlich aus dem App- sowie dem Google Play-Store Stores entfernen ließ. "Ich kann das nicht mehr ertragen" und "Bitte lasst mich in Frieden", appellierte er via Twitter an die User.

"Es ist für immer weg"

Anscheinend will Nguyen das Spiel dauerhaft aus dem Verkehr ziehen. Ein Verkauf von "Flappy Bird" an einen anderen Publisher schließt er nämlich kategorisch aus, ebenso ein Comeback . Das Spiel sei gedacht gewesen, um ein paar Minuten Entspannung zu bieten, habe aber ein so nie beabsichtigtes Suchtpotenzial entwickelt, erklärte Nguyen im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Forbes. Das sei der Grund dafür gewesen, warum er Flappy Bird zurückgezogen habe.

Das hat bereits zahlreiche Trittbrettfahrer auf den Plan gerufen (wir berichteten) und auf Ebay zu absurd hohen Angeboten von Gebraucht-Smartphones und Tablet-PC geführt, auf denen Flappy Bird installiert ist. Die Abzock-"Angebote" bei Ebay Deutschland reichen von ein par Hundert und Tausend Euro im Durchschnitt bis zur "Krönung" - einem "Sofort kaufen"-Angebot für 1 Million Euro.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017