Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Vorschau zum Koop-Shooter Evolve von 2K Games für PC, PS4 und Xbox One

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Evolve | Koop-Shooter | PC, PS4, Xbox One  

Im Team auf Monsterjagd

18.02.2014, 14:58 Uhr | Olaf Bleich (jr / nic), Medienagentur plassma

Vorschau zum Koop-Shooter Evolve von 2K Games für PC, PS4 und Xbox One. Evolve Koop-Shooter von Turtle Rock für für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: 2K Games (Montage: T-Online.de))

Evolve (Quelle: 2K Games (Montage: T-Online.de))

Vier Jäger. Ein Monster. Turtle Rock, die Macher von "Left 4 Dead", blasen in ihrem neuen Koop-Shooter "Evolve" auf PC, PS4 und Xbox One zur fröhlichen Monsterjagd. Das Spiel kombiniert die Intensität der populären Zombie-Hatz mit dem Flair von "King Kong" und "Godzilla". Die Redaktion hat den Kampf mit dem Goliath-Ungeheuer aufgenommen und hat dabei schmerzhafte Bekanntschaft mit scharfen Krallen, Flammen und riesigen Pranken gemacht.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Ein langer Weg

Turtle Rock hat eine bewegte Vergangenheit. Nachdem der Entwickler mit der Auftragsarbeit "Left 4 Dead" einen Überraschungserfolg landete, wurde das damals noch kleine Studio kurzerhand 2008 von "Half-Life"-Erfinder Valve eingekauft. Doch diese Zweckehe hielt nicht lange. Inzwischen ist Turtle Rock wieder selbständig, und in Folge der THQ-Insolvenz kaufte 2K Games das Grundkonzept von Evolve für beinahe elf Millionen US-Dollar. Der Koop-Shooter soll im Herbst diesen Jahres für Xbox One, PS4 und PC erscheinen. Eine Variante für die vergangene Konsolengeneration ist unwahrscheinlich, da Turtle Rock Spielmodi und Grafik nicht beschneiden will.

Pandora lässt grüßen

Viel hat der amerikanische Entwickler aber bislang noch nicht über Evolve verraten. Als Kernelement wurde aber ein so ungewöhnlicher wie intensiver Spielmodus angekündigt: Online kämpfen vier Jäger gegen ein Monster. Das Besondere dabei: Alle Teilnehmer werden dabei von Spielern selbst gesteuert. Schauplatz dieser epischen Schlacht ist der Planet Shear, der an den Planet Pandora aus James Camerons Hollywood-Streifen "Avatar" erinnert.

Inside Look zu Evolve: Jäger oder Gejagter?

Gameplay-Trailer mit Entwickler-Kommentar zu Evolve.

Inside Look zu Evolve: Jäger oder Gejagter?


Die bislang einzige bekannte Karte spielt in einem unwegsamen Dschungel mit einer scheinbar menschlichen Energiestation im Zentrum. Diese Anlage säumen Hügel, schroffe Felsformationen und Sumpfgebiete. Besagtes Monster ist allerdings nicht die einzige Gefahr auf Shear: Überall leben außerirdische Wesen, die weder den Soldaten noch dem Ungeheuer besonders freundlich gesonnen sind. Die Spieler müssen sich vor riesigen Alligatoren, Affen-Herden, Mutanten-Nashörnern und sogar Fleisch fressenden Pflanzen in Acht nehmen.

Jäger und Gejagte

Die vier Jäger entsprechen den für das Shooter-Genre üblichen Klassen. Der bullige Markov ist Assault-Soldat und für den Nahkampf ausgerüstet. Zu diesem Zweck trägt er ein Maschinengewehr und eine schwere Elektroflinte. Außerdem schützt er sich mit seinem Schildgenerator kurzzeitig vor Goliaths Attacken und verteilt Elektro-Minen. Die Medic-Klasse wird durch die junge Val dargestellt. Sie heilt ihre Kameraden auf Distanz, verpasst der Gruppe Lebensenergie-Schübe. Noch wichtiger: Mit ihrer Tranquilizer-Gun verlangsamt sie das Biest und markiert es gleichzeitig für ihre Kollegen.

Der Support-Spezialist Hank schützt einen Soldaten mit seinem Schild oder macht nahe stehende Team-Mitglieder unsichtbar. Besonders krachend: Mit einer Zielpeilung ruft er einen Luftschlag, der in gewaltigen Explosionen auf das Schlachtfeld hagelt. Bevor es allerdings in den Kampf mit dem Goliath geht, muss Trapper Griffin das Monstrum aufspüren. Dazu benutzt er so genannte Sound Spikes, mit denen er die Geräusche auf der Karte wahrnimmt. Hat er das Untier aufgespürt, kontrolliert er es wie ein Walfänger mit einer Harpunenkanone und legt im Idealfall eine Schildarena über das Gebiet. Mit dieser blauen Käseglocke verhindert Griffin, dass Goliath verschwindet.

Dem Monster auf der Spur

Die vier Online-Spieler wählen vor der Partie eine der Klassen aus. Dopplungen sind nicht möglich. Die Kommunikation erfolgt über eine integrierte Chat-Funktion. Alle Spieler lesen zudem die Spuren des Ungeheuers, überbrücken mit einem Jetpack wie in "Titanfall" längere Entfernungen und verfügen über unendlich viel Munition. Waffen wie die Elektroflinte des Assault besitzen aber längere Nachladezeiten, damit die Angreifer keinen unfairen Vorteil haben. Wird einer der Soldaten vom Goliath erwischt, haben die anderen Teamkollegen die Möglichkeit, ihn wiederzubeleben. Gelingt dies nicht, dauert es zwei Minuten, ehe der betreffende Spieler wieder zu der Jagdgesellschaft zurückkehren darf.

Vier Jäger gegen ein fieses Über-Monster

Cinematic-Trailer zum neuen 4 gegen 1 Koop-Shooter von den Left 4 Dead-Schöpfern bei Turtle Rock Entertainment.

Vier Jäger gegen ein fieses Über-Monster


Der Riese will's wissen!

Wie bereits erwähnt übernimmt in Evolve ein Spieler die Rolle des Monsters und steuert es aus der Verfolger-Perspektive. Bislang bestätigte Turtle Rock lediglich den gewaltigen Goliath, weitere Kreaturen sollen aber noch folgen. Jedes Biest startet in der ersten von drei Evolutionsstufe in die Partie. Als Frischling ist der Goliath nur leicht gepanzert und verfügt über zwei zuvor auswählbare Attacken. Zu seinem Arsenal gehören unter anderem das Schleudern von Felsen, ein Feueratem oder ein Rammangriff auf kurze Distanz.

Um sich weiterzuentwickeln, muss der Goliath fressen: Dazu schickt er mit einem Klick einen Impuls aus, der andere Tiere und die Jäger im Umkreis farblich hervorhebt. Mit einigen Prankenhieben streckt er die Kreaturen nieder und mampft sie anschließend genüsslich auf. Hat Goliath genug gespeist, ist er zur Mutation bereit. Allerdings dauert dieser Vorgang 20 Sekunden. Man sollte sich also tunlichst ein stilles Plätzchen aussuchen.

Vom Jäger zum Gejagten

Nach der Transformation ist das Monster noch schwach und nicht gepanzert. Um zu alter Stärke zu finden, muss es mehr fressen. Damit die Jäger den Goliath nicht entdecken, watet er durch Flüsse. In diesen verlieren sich seine Spuren. Zudem sollte das Monstrum weiß markierte Vogelschwärme meiden. Schreckt man diese auf, bekommen das die Jäger sofort mit.

Spätestens mit der dritten Evolutionsstufe ist das Monster gegenüber den Soldaten im Vorteil. Dann verfügt die Kreatur nämlich über alle Angriffsmuster und teilt maximalen Schaden aus. Plötzlich sind die Jäger die Gejagten und müssen gut aufpassen. Will der Goliath nicht durch K.o. gewinnen, kann er auch den örtlichen Generator im Zentrum der Karte vernichten. Verspeist er anschließend die zwölf flüchtenden Zivilisten, hat der Monster-Spieler die Partie ebenfalls gewonnen.

Was uns gefällt

Dank der leistungsstarken Cry Engine 3 sieht Evolve beeindruckend aus und bietet neben dichter Vegetation auch eine gehörige Effekt-Kulisse. Entscheidender ist allerdings die starke Spielbalance des Action-Titels. Die Klassen harmonieren perfekt. Das Monster auf der anderen Seite ist herrlich zerstörerisch und kann sich mit Hilfe der drei Evolutionsstufen einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Was uns nicht gefällt

Eine Karte, vier Klassen und ein Monster: Mehr Informationen rückt Entwickler Turtle Rock zum aktuellen Zeitpunkt nicht raus. Einziger echter Minuspunkt ist das Fehlen eines Splitscreen-Modus, der Left 4 Dead in der Vergangenheit ebenfalls groß gemacht hat.

Fazit

Evolve ist ein opulentes, kreatives Action-Erlebnis. Der Koop-Shooter bringt Playstation 4, Xbox One und PC mit zeitgemäßer Technik, intensiven Gefechten und perfektem Balancing zum Beben!

Infos zum Spiel

Titel: Evolve
Genre: Koop-Shooter
Publisher: 2K Games
Hersteller: Turtle Rock
Release-Termin: Herbst 2014
Preis: Noch nicht bekannt
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal