Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele >

Titanfall: Entwickler Respawn Entertainment kündigt Juni-Update an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Titanfall: Entwickler Respawn Entertainment kündigt Juni-Update an

12.06.2014, 16:46 Uhr | T-Online

Titanfall: Entwickler Respawn Entertainment kündigt Juni-Update an. Artwork von Titanfall Multiplayer-Shooter von Respawn Entertainment für PC, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Electronic Arts)

Artwork von Titanfall Multiplayer-Shooter von Respawn Entertainment für PC, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Electronic Arts)

Mit Titanfall hat der Publisher Electronic Arts einen Ego-Shooter auf den Markt gebracht, der ausschließlich für Multiplayer-Gefechte ausgelegt ist. Eine Solo-Kampagne sucht man vergeblich in dem Spiel, dass für Xbox One, Xbox 360 und PC verfügbar ist. Trotzdem konnte Titanfall schon zum Start eine große Fangemeinde um sich scharen, was neben den effektreichen Schlachten mit den Titanen-Kampfmechs auch an der Einsteigerfreundlichkeit des Spiels liegen dürfte. Wir gaben die wichtigsten News zu Titanfall für Sie gesammelt.

+++ Entwickler Respawn Entertainment kündigt Juni-Update an +++

Entwickler Respawn Entertainment hat Informationen zu dem für Ende Juni geplanten nächsten Update für seinen Ego-Shooter "Titanfall" bekannt gegeben. Demnach soll das Multiplayer-Game - nach Angaben von Studioboss Peter Moore das bis dato bestverkaufte Spiel auf der Xbox One - um zwei Spielmodi erweitert werden. Außerdem werden neue "Burn Cards" eingeführt. und an der Matchmaking-Funktion geschraubt.

+++ Titanfall: Capture the Flag-Playlist kehrt auf den PC zurück +++

Einer der, wegen fehlendem Interesse, von Entwickler Respawn Entertainment in der PC-Version aus den Playlists für öffentlichen Multiplayer-Matches gestrichenen Spielmodi von Titanfall kommt zurück. Aufgrund von Spielerprotesten, offenbar mehr als das Team erwartet hatte, und einiger Lösungsvorschläge durch die Spieler, fügen die Entwickler den Capture the Flag-Modus wieder ein.

Titanfall: Revolution im Genre Ego-Shooter?

Die "Titan"-Mechs und die Bewegungsfreiheit im Gameplay-Trailer zum Story-Modus in Titanfall lassen uns staunend und mit dem Verlangen nach mehr zurück.

Mechs und die Bewegungsfreiheit lassen uns staunen.


+++ Titanfall: Entwickler Respawn streicht zwei Multiplayer-Spielmodi +++

Es kommt nicht nur immer wieder was dazu - manchmal fällt auch was weg. Wegen fehlendem Interesse hat Entwickler Respawn Entertainment in der PC-Version zwei Spielmodi bei öffentlichen Multiplayer-Matches von Titanfall gestrichen.

+++ Die Companion-App ist erschienen +++

Publisher Electronic Arts hat die offizielle Companion-App für Titanfall veröffentlicht. Damit wird der Ego-Shooter aus dem Hause Respawn Entertainment auf den Second-Screen erweitert. Die App ist sowohl für iOS als auch Android Smartphones und Tablets verfügbar. Allerdings können nur Spieler auf Xbox 360 und Xbox One die App in vollem Umfang nutzen, PC-Spieler gucken in die Röhre.

+++ Release-Termin für Expedition-DLC steht fest +++

Respawn Entertainment hat den Release-Termin für die DLC-Erweiterung "Expedition" zum Ego-Shooter Titanfall bekannt gegeben. Der soll bereits am 15. Mai 2014 erscheinen - zunächst für den PC und die Xbox One.

+++ Entwickler Respawn publiziert drittes Game-Update +++

Entwickler Respawn Entertainment hat das dritte große Update für seinen Ego-Shooter Titanfall zur Verfügung gestellt. Dabei haben die Entwickler auf PC und Xbox One neben diversen gefixten Fehlern und Verbesserungen in punkto Stabilität und Tempo auch neue Features ins Spiel integriert.

+++ Titanfall 2: Shooter-Fortsetzung kommt +++

Wie der Publisher Electronic Arts anlässlich der Veröffentlichung seines aktuellen Geschäftsberichts bekannt gegeben hat, wird die Zusammenarbeit mit dem Titanfall-Studio Respawn Entertainment fortgesetzt. Ziel der Partnerschaft sei es, Spielern aus aller Welt weitere Titanfall-Erlebnisse zu liefern. Die Fortsetzung des nur für Xbox One, Xbox 360 und PC verfügbaren Shooters wird voraussichtlich auch für die Playstation 4 erscheinen, zumindest hat das Respawn-Gründer Vince Zampella vor einiger Zeit via Twitter durchblicken lassen.

+++ Frequenz der Patches und Updates soll erhöht werden +++

Wie Entwicklerstudio Respawn Entertainment im offiziellen Blog zu Titanfall ankündigt, will man die Taktung von Updates und Bugfixes erhöhen und so Fehlerbehebungen und Verbesserungen schneller ins Spiel implementieren.

+++ Titanfall: Update mit Privatpartien erschienen +++

Per Update haben die Entwickler von Respawn Entertainment nun auch Privatpartien in ihren Ego-Shooter Titanfall integriert. Dadurch kann man jetzt in komplett aus Freunden bestehenden Teams gegeneinander antreten. Als Nebeneffekt machen die "Privat Matches" das Spiel auch für den E-Sport-Sektor interessant.

+++ Titanfall: Multiplayer-Matches ab sofort ausgeglichener +++

Um zu verhindern, dass Änfanger mit Profi-Spielern zusammen in einer Partie landen, wurde im Ego-Shooter Titanfall erst kürzlich ein verbessertes Matchmaking-System erprobt. Nach den erfolgreich verlaufenen Tests wurde das verfeinerte Verfahren zum Finden von passenden Mitspielern nun in vollständig in die Spielmodi "Hardpoint" und "Materialschlacht" implementiert. Man sollte daher nicht mehr auf überstarke Gegner oder Kanonenfutter treffen. Außerdem hat das Entwicklerstudio Respawn Entertainment versprochen, weiterhin Feintuning am Matchmaking zu betreiben.

+++ 10 Millionen Minuten wurden auf Xbox One bereits gestreamt +++

Mit der Veröffentlichung von Titanfall hat Microsoft in Zusammenarbeit mit Twitch auch das Streaming auf der Xbox One eingeführt. Wie Microsoft nun meldet, wurden seitdem insgesamt bereits mehr als 10 Millionen Minuten des Ego-Shooters aus dem Hause Respawn Entertainment von der Konsole aus live ins Internet übertragen. Damit macht Titanfall schon fast die Hälfte der gesamten Streams, die insgesamt auf über 23 Millionen Minuten kommen, aus.

+++ Neues Matchmaking-System für Titanfall +++

Fragt man Titanfall-Spieler zu Kritikpunkten an dem neuen Ego-Shooter, wird oft das Matchmaking genannt. Denn das automatisierte Verfahren, durch das einem Mit- und Gegenspieler zugewiesen werden, funktioniert nicht optimal. Ein Update seitens des Entwicklers Respawn Entertainment soll das ändern.

+++ Titanfall: Cheater bleiben unter sich +++

Um Cheater in der PC-Version von Titanfall zu bestrafen, verbannt Respawn Entertainment die Betrüger nicht einfach aus dem Spiel. Stattdessen hat man sich eine ganz besondere Strafe ausgedacht: Wer des Benutzens von unfairen Hilfsprogrammen oder Hacks überführt wurde, kann zwar weiterhin Titanfall spielen, fortan aber nur noch zusammen mit anderen Cheatern zusammen am "Wimbledon der Aimbots" teilnehmen.

+++ Titanfall: Neue Spiel-Modi geplant +++

Auch wenn Titanfall bei vielen Fans des Ego-Shooter-Genres mit Begeisterung aufgenommen wird, ist die überschaubare Zahl an Spiel-Modi ein häufiger Kritikpunkt. Insgesamt gibt es mit Capture the Flag, Hardpoint-Herrschaft, Last Titan Standing, Pilotenjäger und Materialschlacht deren fünf. Per Twitter-Nachricht kündigte Vince Zampella - seines Zeichens Mitgründer des zuständigen Spielstudios Respawn Entertainment - jetzt weitere Spiel-Modi an. Worum genau es sich dabei handelt und ob sie in Form kostenloser oder kostenpflichtiger DLCs kommen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

+++ Titanfall: 4K-Auflösung kommt für die PC-Version +++

Während für Konsolenspieler 4K-Gaming noch relativ weit entfernt scheint, bekommt die PC-Version von Titanfall in Kürze 4K-Unterstützung. Das verrät zumindest ein Posting im offiziellen Blog von Grafikkartenhersteller Nvidia. Dort schreibt Manager Ashu Rege, dass die PC-Version des Multiplayer-Shooters demnächst sowohl 4K-Auflösung als auch mehrere Grafikkarten im SLI-Betrieb unterstützen wird.

+++ Titanfall: Version für Xbox 360 erneut verschoben +++

Während Xbox One-Besitzer sich schon seit dem 13. März in die Multiplayer-Schlachten des Ego-Shooters Titanfall stürzen können, lässt die Version für Xbox 360 weiterhin auf sich warten. Nachdem die Fassung für den Xbox One-Vorgänger schon einmal auf den 28. März verschoben wurde, kommt es nun laut Publisher Electronic Arts zu einer weiteren Verzögerung. Demnach soll Titanfall für Xbox 360 am 11. April in den Handel kommen.

+++ Titanfall: Der erste Spieler hat das Maximallevel erreicht +++

Ähnlich wie bei anderen modernen Multiplayer-Shootern vom Schlage eines Battlefield 4 oder Call of Duty: Ghosts sammelt man auch in Titanfall Level-ups, die einem auf der Jagd nach dem Highscore neue Waffen, Fertigkeiten und andere Verbesserungen bescheren. Der erste Spieler namens "DownTuClown" hat bereits nach drei Tagen, neun Stunden und fünf Minuten Spielzeit das maximal zu erreichende Level (Generation 10) im neuen Ego-Shooter von Respawn Entertainment und Electronic Arts erreicht.

+++ Xbox One-Boom in Großbritannien durch Titanfall +++

In Großbritannien hat Titanfall einen wahren Verkaufsboom der Xbox One ausgelöst, berichtet Eurogamer: Die Zunahme in der letzten Woche betrug satte 96 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Dabei griffen die Kunden vor allem auf das rund 400 englische Pfund teure Titanfall/Xbox One-Bundle zurück, das für 70 Prozent der Hardware-Verkäufe verantwortlich zeichnete.

+++ Titanfall: Respawn aktiviert bald Anti-Cheat-Maßnahmen +++

Wie Softwareentwickler Jon Shiring von Entwicklerstudio Respawn Entertainment via Twitter erklärt, existiert ein Anti-Cheat-Tool für Titanfall bereits, man habe es aber noch nicht aktiviert. Auch wenn das automatische Anti-Cheat-Tool noch nicht arbeite, habe man genau im Blick, wer unfaire Hacks benutzt, und werde die Betrüger noch bestrafen, versichert Shiring.

+++ Matchmaking-Funktionen sollen verbessert werden +++

Entwickler Respawn will Probleme bei der Spielzusammenstellung in Titanfall möglichst rasch beheben. Aktuell kommt es dazu, dass viel zu häufig Spieler mit sehr unterschiedlichen Rangstufen zusammengepackt werden. Der Matchmaking-Bug wirkt sich auch auf miteinander konkurrierende Teams aus. Wenn in einem Team der Anteil an höherrangigen Spielern sehr viel größer ist als beim Gegner, ist der Ausgang der Partie vorgezeichnet. Das sich auf den Spielspaß auswirkende Problem soll jetzt via Bugfxing möglichst schnell aus der Welt geschafft werden.

+++ Companion-App, Party-Verbesserungen und DLCs in Arbeit +++

Auch wenn Titanfall nun weltweit veröffentlicht wurde, wird fleißig am Spiel weitergearbeitet. Unter anderem möchten Entwicklerstudio Respawn Entertainment und Publisher Electronic Arts bald noch eine Companion-App zum Spiel für Smartphones und Tablets veröffentlichen. Auch die Party-Funktionen für das Zusammenspiel mit Freunden sollen verbessert werden. Zudem dürfte die Arbeit an kommenden DLC-Inhalten ebenfalls schon im Gange sein.

+++ Titanfall war ursprünglich nicht für Xbox One geplant +++

Titanfall wurde ursprünglich überhaupt nicht für die Microsoft-Konsole Xbox One entwickelt, wie der beim Spielestudio Respawn Entertainment tätige Entwickler Richard Baker gegenüber "Eurogamer" bekanntgab. Stattdessen sei das Spiel ausschließlich für PC in Arbeit gewesen. Die Entscheidung für eine zusätzliche Xbox One-Version machte das Spiel laut Baker insofern besser, als dass es die Entscheidung rechtfertigte, auf die Programmierschnittstelle DirectX 11 und 64-Bit-Code zu setzen.

+++ Test zu Titanfall: Krieg mit Robotern spielen +++

Schnell, gigantisch und verdammt explosiv: Mit "Titanfall" liefert Respawn Entertainment - ehemals als kreative Kraft für die "Call of Duty"-Reihe mitverantwortlich - einen Action-Kracher und zugleich einen echten Pluspunkt für die Xbox One ab. Der futuristische Multiplayer-Egoshooter macht auf der neuen Microsoft-Konsole sowie auf der Xbox 360 und dem PC richtig Dampf, wie unser Testartikel zeigt.

+++ Mac-Version von Titanfall am Horizont? +++

Wie Vince Zampella, Chef von Studio Respawn Entertainment, via Twitter bekannt gibt, befindet sich das Entwicklerteam in Gesprächen mit dem Studio Aspyr Media, um über eine möglichen Mac-Version des Ego-Shooters zu verhandeln. Aspyr Media ist auf Portierungen für Mac spezialisiert und ist unter anderem auch für die Portierung von Call of Duty 4: Modern Warfare verantwortlich - an dem viele Respawn-Mitarbeiter während ihrer Zeit bei Studio Infinity Ward bereits beteiligt waren.

+++ Titanfall: Respawn gibt Cheatern keine Chance +++

Auch wenn Titanfall in Deutschland heute erst erschienen ist, kämpfen in den USA Piloten mit und ohne Mechs schon seit Tagen um die Vorherrschaft in der futuristischen Spielwelt - einige leider auch mit unfairen Methoden. Wie Entwickler Respawn Entertainment bekannt gibt, macht man bereits fleißig Jagd auf Cheater, die Aimbots und andere unfaire Mittel einsetzen und wird diese bald verbannen.

+++ Titanfall ab sofort im Handel +++

Der Sci-Fi-Multiplayer-Shooter Titanfall von Publisher Electronic Arts ist hierzulande ab sofort verfügbar. Den Titel gibt es vorerst nur für PC und Xbox One. Allerdings wird Titanfall am 27. März auch für die alte Xbox 360 auf den Markt kommen. Für die actiongeladenen Kämpfe mit den riesigen Kampfrobotern muss man je nach Version 50 bis 70 Euro hinblättern. Eine Jugendfreigabe hat der Shooter nicht erhalten. Die hierzulande für die Altersfreigabe von Spielen zuständige USK hat dem Spiel das "Ab 18"-Siegel verpasst.

+++ Titanfall: Der Titan Betty geht auf Deutschland-Tour +++

Für Fans des Ego-Shooters Titanfall und den darin enthaltenen turmhohen Titanen hat sich Publisher Electronic Arts eine neue PR-Aktion einfallen lassen. EA geht nämlich mit dem 6,40 Meter hohen Titan namens "Betty" auf eine Titanfall-Tour durch Deutschland. Wer bereits auf der Gamescom 2013 war, ist dem Koloss aber vielleicht schon begegnet, denn dort war Betty auch schon zu sehen.

+++ Titanfall: Download der PC-Version 48 Gigabyte groß +++

Stolze 48 Gigabyte ist die Download-Version des Ego-Shooters Titanfall für PC groß. Die Xbox One-Version hingegen ist mit 18 Gigabyte deutlich kleiner. Eine Erklärung für die verhältnismäßig große PC-Fassung hat das Entwicklerstudio Respawn Entertainment zu bieten: Demnach sind die Audiodateien der PC-Version unkomprimiert, um bei etwas älteren Computern Rechenleistung einzusparen.

+++ Titanfall: Season-Pass angekündigt +++

Publisher Electronic Arts und das Entwicklerstudio Respawn Entertainment haben einen Season Pass für den Ego-Shooter Titanfall angekündigt. Für den Preis von 25 Euro soll man insgesamt drei DLC-Erweiterung bekommen und gegenüber dem Einzelkauf 5 Euro sparen. Außerdem sind einige kostenlose Zusatzinhalte in der Mache - worum es sich dabei genau handelt, haben die Entwickler allerdings noch nicht bekannt gegeben.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal