Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

The Elder Scrolls Online: Betatest sorgt für neue Startgebiete

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MMORPG  

The Elder Scrolls Online: Änderungen durch Feedback der Millionen Betatester

18.03.2014, 08:59 Uhr | nic / jr

The Elder Scrolls Online: Betatest sorgt für neue Startgebiete. The Elder Scrolls Online von Bethesda Softworks für PC (Quelle: Bethesda)

The Elder Scrolls Online (Quelle: Bethesda)

Publisher Bethesda Softworks und Entwickler Zenimax Online Studios melden via Twitter, dass sich insgesamt fünf Millionen Spieler für die Beta von The Elder Scrolls Online angemeldet haben. Wie viele der angemeldeten Spieler das MMORPG aus dem "The Elder Scrolls"-Universum aber tatsächlich getestet haben, ist unklar. Allerdings haben die Tester durch ihr Feedback einiges an dem Online-Rollenspiel bewirkt, was Game Director Matt Firor in einem Blog-Post auf der offiziellen Website noch einmal im Detail erläutert. Unter anderem wurden die Startgebiete noch einmal komplett überarbeitet.

Elder Scrolls Online: "Die Ankunft" Cinematic-Trailer

Eine epische 8-minütige CGI-Schlacht stellt ein wenig auf die Story des kommenden Online-Rollenspiels ein.

Elder Scrolls Online: "Die Ankunft" Cinematic-Trailer


The Elder Scrolls Online: Überarbeitete Startgebiete dank Beta-Feedback

"Das ist eine wunderbar große Anzahl an Leuten, die Teil unserer ESO-Community geworden sind, und sie wächst weiterhin," sagte Firor zur großen Anzahl an Beta-Anmeldungen und Testern. Und die haben immerhin einige entscheidende Änderungen herbeigeführt. So seien die Startgebiete vielen Leuten zu eingeschränkt gewesen.

Ursprünglich waren die ersten Gebiete nach dem Prolog - allesamt Inseln - als Einstieg für neue Spieler geplant, um sie langsam in das Spiel einzuführen. Vielen Spielern war das Tempo aber offenbar viel zu gemächlich, und sie fühlten sich unterfordert, weshalb die Entwickler den Spielstart noch einmal komplett überarbeitet haben: "Nachdem man das modifizierte und gestraffte Tutorial in Coldharbour verlässt, wachen neue Charaktere in der ersten großen Stadt ihrer Allianz auf statt auf einer der Starter-Inseln.. Wir passen die Levelkurve um diese Städte herum so an, dass man genug Zeit hat, alles zu erkunden, ohne direkt in Gegner zu rennen, die zu stark sind."

Die Elder-Scrolls-Saga geht weiter

Einblicke in die Welt von The Elder Scrolls online.

Einblicke in die Welt von The Elder Scrolls online.


Die Inseln sind nach wie vor vorhanden, aber statt der dominierende Teil der Anfangsphase zu sein, sind sie nur noch optional spielbar.

Verbesserung des Kampfsystems durch Kollisionsabfragen

Auch der Nahkämpfer-Part des Kampfsystem wird aufgrund des Feedbacks zur Beta noch einmal bearbeitet: "Wir arbeiten weiterhin daran, dass sich der Nahkampf bedeutender anfühlt. Neben einigen Tweaks und Änderungen an den Animationen und Geräuschen haben wir ein Kollisionssystem zwischen Spielern und NPCs eingeführt, was bedeutet, dass der Charakter nicht länger durch NPC-Gegner hindurch rennen kann," so Firor. "Das ist ein oft nachgefragtes Feature, dass unserer Meinung nach erfolgreich dafür sorgt, dass sich Nahkampf noch intuitiver und aufregender anfühlt."

Firor beteuerte, dass die Entwickler das komplette Feedback der Tester zu Herzen nehmen werden. Man wolle so lange Änderungen und Anpassungen am Spiel vornehmen, die die Spielerfahrung verbessern, solange man dies Rückmeldungen der Spieler bekomme - auch nach der Veröffentlichung.

TESO: Die Server sollen dem Launch-Ansturm standhalten

Auch bezogen auf Serverkapazitäten macht sich der Game Director keine Sorgen. Man habe genug Kapazitäten für Millionen von Spielern in Nordamerika und Europa. Und falls der Ansturm doch größer sein sollte, halte man zusätzliche "Overflow-Server" in Bereitschaft. "Die Overflow-Server sind als zeitlich beschränkte Übergangslösung gedacht, auf denen ihr euer Abenteuer starten können, wie es normal der Fall wäre - Erfahrung sammeln, Items, Achievements, und so weiter. Der Charakter, den ihr dort erstellt und alles was ihr auf einem Overflow-Server sammelt, wird dann wieder auf den Megaserver übertragen, wenn ihr euch dort das nächste Mal einloggt."

"The Elder Scrolls Online" erscheint am 4. April 2014 für PC. Die Konsolenversionen für PS4 und Xbox One sollen im Juni folgen. Das Online-Rollenspiel setzt auf das klassische Abo-Modell und kostet ab dem zweiten Monat 12,99 Euro für 30 Tage. PS4-Gamer brauchen zusätzlich zum TESO-Abo nicht zwingend ein Playstation Plus-Abo, um das MMORPG spielen zu können. Xbox One-Spieler kommen allerdings um eine Xbox Live-Gold-Mitgliedschaft nicht herum.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal