Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Google Play Games ermöglicht Gefechte zwischen iOS und Android

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Play Games-Service  

Google schickt Android- und iOS-Gamer in Multiplayer-Gefechte

18.03.2014, 14:50 Uhr | jr / nic

Google Play Games ermöglicht Gefechte zwischen iOS und Android. Google Play Game-Vorstellung auf der I/O-Entwicklerkonferenz (Quelle: dpa)

Google Play Game-Vorstellung auf der I/O-Entwicklerkonferenz (Quelle: dpa)

Auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco hat Google am Montag einige Neuerungen für seinen "Play Games"-Dienst vorgestellt. Unter anderem plant man, in naher Zukunft Multiplayer-Matches zwischen Android- und iOS-Gamer zu ermöglichen. Dabei soll es egal sein, ob es sich um rundenbasierte Spiele oder um Echtzeitspiele handelt.

Google Play Games: Multiplayer-Gaming soll mehr Kundschaft anlocken

Mit der Vorstellung des Features will Google zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen will man die zahlenmäßig stark zulegende Fraktion die Mobile Gamer und in deren Gefolge die werbetreibende Wirtschaft für sich interessieren. Wie Google Manager Greg Hartrell gegenüber "Polygon" bekannt gab, habe das zurückliegende Jahr Google Play Games ein enormes Wachstum beschert. Der Anteil der Spieler unter den Android-Nutzern würde mittlerweile bei 75 Prozent liegen.

Mit dem auf einen massiven Kundenzuwachs zielenden neuen Feature, das auch für eine längere Verweildauer sorgen soll, flickt man auf der andern Seite aber dem Hauptkonkurrenten Apple kräftig am Zeug - denn dessen "Game Center" ist aktuell auf iOS- und Mac-Spiele limitiert.

Um den plattformübergreifenden Multiplayer-Modus zu integrieren, will Google das zugrunde liegende "Play Games Unity Plug-in" modifizieren. Wer sich der Unity-Schnittstelle nicht anfreunden kann, muss aber auch nicht außen vor bleiben: Für diese Entwickler will Google ein in C++ geschriebenes Software Development Kit (SDK) zur Verfügung stellen. Damit will man es den Spiele-Entwickler auf den beiden großen Mobile Games-Plattformen möglich machen, die "Play Games"- Services in ihre Spiele zu integrieren. Allerdings braucht Google hier nach eigenem Bekunden noch etwas Entwicklungszeit: Aktuell unterstütze das SDK gerade einmal minimale Features wie Leaderboards und Achievements.

Google baut Unterstützung für Spiele-Entwickler aus

Die Android-Spiele-Entwickler, an die Google nach den Worten von Greg Hartrell in 2013 bereits viermal mehr Geld ausschüttete als im Jahr zuvor, will man gezielt fördern. Dazu soll eine exakte Versorgung mit Daten durch den neuen, täglich aktualisierten Service "Play Games Statistics" beitragen. Der Dienst liefert Informationen bezogen auf einzelne Spiele Infos bezüglich der über die Nutzerzahlen, der Intensität der Nutzung sowie über die erreichten Spielstände. Darüber hinaus soll über "Google Analytics" die Wirksamkeit von Anzeigenwerbung innerhalb von Spielen besser ausgewertet werden.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal