Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Microsoft befördert Phil Spencer zum Chef der Xbox-Sparte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Microsoft: Phil Spencer wird neuer Chef der Xbox-Sparte

01.04.2014, 11:18 Uhr | jr / nic, dpa-AFX

Microsoft befördert Phil Spencer zum Chef der Xbox-Sparte. Microsofts Xbox-Spartenchef Phil Spencer. (Quelle: Microsoft)

Microsofts Xbox-Spartenchef Phil Spencer. (Quelle: Microsoft)

Der seit knapp zwei Monaten amtierende Microsoft-Chef Satya Nadella krempelt den Software-Konzern weiter um. Er besetzte am Montag gleich mehrere Schlüsselpositionen neu. Auch die Leitung der Xbox-Spielesparte wurde dabei in neue Hände gegeben. Die Personalien kommen passend zum Beginn der Entwicklerkonferenz "Build" in San Francisco, die von Mittwoch bis Freitag stattfindet.

Xbox: Spielsparte bekommt neuen Chef

Für die Xbox zeichnet als Nachfolger von dem vor einiger Zeit zu Zynga gewechselten Don Mattrick Phil Spencer verantwortlich, der sich bislang als Vice President für die Microsoft Studios um die Spiele-Entwicklung kümmerte. Spencer, der seit knapp 25 Jahren bei Microsoft arbeitet, ist nach der Umstrukturierung des Konzerns auch für die Online-Dienste Xbox Live, Xbox Music, Xbox Video sowie weiterhin für die Spiele-Entwicklung zuständig.

"Unser Ziel besteht darin, ein erstklassiges Team aufzubauen, hart daran zu arbeiten, die hohen Erwartungen der Fans zu erfüllen, die besten Spiele und die beste Unterhaltung zu bieten sowie die technischen Innovationen voranzubringen", ließ Spencer verlauten. Man wolle die "Magie der Xbox" auch auf PC und Smartphones übertragen und stets ein offenes Ohr für die Wünsche und Anregungen der Community haben. Details dazu sollen auf der E3 im Juni dieses Jahres bekanntgegeben werden.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal