Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele >

Oculus Rift: Hersteller baut eigenes Entwickler-Studio auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oculus Rift: Hersteller baut eigenes Entwickler-Studio auf

15.05.2014, 09:30 Uhr | T-Online

Oculus Rift: Hersteller baut eigenes Entwickler-Studio auf. Oculus Rift VR-Brille (Quelle: Oculus Rift Inc.)

Oculus Rift VR-Brille (Quelle: Oculus Rift Inc.)

Mit der Oculus Rift befindet sich eine Virtual Reality-Brille in der Entwicklung, durch die man vor allem Computerspiele deutlich realistischer und unmittelbarer wahrnehmen soll. Die ursprünglich via Crowdfunding finanzierte Brille trifft bei vielen Spielern auf große Begeisterung, was auch an den zahlreichen positiven Erfahrungsberichten all derer liegt, die bereits auf Messen mit der Oculus Rift spielen konnten oder sich eines der für Entwickler gedachten Vorserienmodelle ("Devkits") gesichert haben. Inzwischen hat der Social-Network-Gigant Facebook das für die Entwicklung der VR-Brille verantwortliche Unternehmen Oculus VR zum Preis von zwei Milliarden US-Dollar übernommen.

+++ Oculus Rift: Hersteller baut eigenes Entwickler-Studio auf ++++

Wie Hersteller Oculus VR per Twitter mitgeteilt hat, wird man ein eigenes Entwicklerstudio unter der Leitung von Kenneth Scott (in der Spiele-Branche durch seine Tätigkeit bei id Software und 343 Industries bekannt) hochziehen, um "1st Party-Content" für seine Virtual Reality-Brille Oculus Rift zu kreieren.

+++ Vorerst keine Unterstützung für VR in EA-Games +++

Wie Electronic Arts-Boss Andrew Wilson im Rahmen einer Investorenkonferenz mitteilte, findet man beim Spiele-Publisher das Thema "Virtual Reality" zwar höchst interessant, verfolgt aber vorerst keine Pläne, in seinen Spielen eine Treiberunterstützung für die Oculus Rift -Brille zu integrieren.

+++ VR-Brille Oculus Rift: Brendan Iribe träumt vom größten MMOG aller Zeiten +++

So langsam wird klar, warum sich Hersteller Oculus VR mit seiner Virtual Reality-Brille Oculus Rift von der Crowdfunding- und Risikokapital-Finanzierung gelöst und unter die Fittiche von Facebook begeben hat. CEO Brendan Iribe hegt nämlich geradezu gigantische Pläne und träumt davon, ein VR-basiertes Massively Multiplayer Online Game (MMOG) mit Millionen-Nutzerschaft auf die Beine zu stellen. Seine Ideen stelle Iribe jetzt auf der Technik-Konferenz "Techcrunch Disrupt" der Öffentlichkeit vor.

+++ Oculus Rift: Zenimax wirft John Carmack Diebstahl vor +++

Publisher Zenimax verklagt seinen ehemaligen Mitarbeiter John Carmack, weil eben jener Code mitgenommen und bei Oculus VR für die Virtual Reality-Brille Oculus Rift benutzt haben soll, die noch aus seiner Zeit bei id Software, also Zenimax, stammt. Zenimax geht sogar so weit zu behaupten, dass eben dieser Code dafür verantwortlich ist, dass die Oculus Rift bereits jetzt so erfolgreich ist-

+++ Oculus Rift: Mark Zuckerberg probierte vor Übernahme auch PS4-Headset aus +++

Dass sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg vor der Übernahme von Oculus VR selbst einen Eindruck von deren Virtual-Reality-Brille verschaffte, ist bereit bekannt. Wie der Playstation-Marketing-Executive Guy Longworth jetzt verriet, hat Zuckerberg ebenfalls Sonys für die PS4 entworfenes VR-Headset "Project Morpheus" ausprobiert, bevor er zwei Millarden US-Dollar für die Oculus Rift-Macher hinblätterte. Hintergrund dürfte wohl gewesen sein, dass Zuckerberg einen Vergleich zwischen den beiden Prototypen ziehen wollte.

+++ Interesse in aller Welt: Oculus VR bringt rund 85.000 Dev-Kits an den Mann +++

Wie Entwickler Oculus VR bekannt gegeben hat, konnte man von den beiden Development Kit-Version der Virtual Reality-Brille Oculus Rift bis dato weltweit zirka 85.000 Exemplare verkaufen. Besonders das Dev-Kit 2 stößt auf großes Interesse.

+++ Oculus Rift: John Carmack äußert sich zur Übernahme durch Facebook +++

Entwicklerlegende John Carmack hat sich als CTO von Oculus VR zur Übernahme durch Facebook geäußert. Demnach ist er der Meinung, das der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks die Technologie verstanden hat und deren Entwicklung vorantreiben will. Carmack versucht dadurch wohl vor allem viele Fans zu beruhigen, die sich von dieser Übernahme alles andere als begeistert zeigen.

+++ Oculus Rift: Neue Entwickler-Version auf der GDC 2014 gezeigt +++

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2014 hat Oculus VR Inc. hat eine neue Entwickler-Version seiner Virtual Reality-Brille Oculus Rift vorgestellt. Das Development Kit 2 (DK2) setzt einen leistungsfähigen PC mit HDMI 1.4b und USB 2.0 voraus und bietet jetzt eine höhere Auflösung sowie eine Positionserkennung im Raum eingeführt.

+++ VR-Brille Oculus Rift: Hersteller stellt Produktion temporär ein +++

Wegen Materialmangel haben die Macher der Virtual Reality-Brille Oculus Rift die Produktion der Entwicklerversion vorübergehend eingestellt. Damit liegt auch der Verkauf nach dem Abverkauf der bereits fertig produzierten Geräte an Entwickler und Tester solange auf Eis, bis man neue Bezugsquellen für die fehlenden Komponenten gefunden hat.

+++ Oculus Rift: Neue Version "Crystal Cove" auf der CES gezeigt +++

Eine neue Version der Virtual Reality-Brille Oculus Rift wurde auf der der CES 2014 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas vorgestellt. Der Prototyp namens "Crystal Cove" verfügt über eine externe Kamera, die Körperbewegungen erfassen soll. Außerdem ist die Brille jetzt mit einem OLED-Display ausgestattet, um die Wahrscheinlichkeit von Übelkeit verursachender "Motion-Sickness" zu reduzieren.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal