Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Dieser Controller spürt, wie Sie sich fühlen!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spieleforschung  

Dieser Controller spürt, wie Sie sich fühlen!

08.04.2014, 15:36 Uhr | ayb / nic

Dieser Controller spürt, wie Sie sich fühlen!. Xbox 360 Controller (Quelle: Microsoft)

Xbox 360 Controller (Quelle: Microsoft)

Wissenschaftler der Standford-University in Kalifornien haben einen Prototypen eines Controllers entwickelt, der Gefühlsregungen des Spielers während dem Spiel wahrnimmt. Eine Idee dahinter: Das Eingabegerät soll die Emotionen des Spielers messen, damit Konsole und Software reagieren und das Spielerlebnis somit individuell beeinflussen können.

Der empathische Controller: Eine Idee mit Zukunft?

Auf der Rückseite des modifizierten Xbox 360 Controllers befinden sich mehrere Sensoren die die Gefühle des Spielers erkennen sollen, indem biometrische Daten wie Herzschlag, Durchblutung und die Atmung des Spielers gemessen werden. Mit diesen Daten lässt sich feststellen, wie der Spieler sich im jeweiligen Spiel fühlt und welche emotionalen Zustände er durchläuft. Ein Zukunftsszenario wäre folglich, dass mit Hilfe dieser Messungen das Spielerlebnis individualisiert angepasst werden kann. Wenn der Spieler sich beispielsweise langweilt, kann der Controller das anhand der Messungen ans Spiel übertragen und die Action folglich etwas anziehen. Oder umgekehrt: Wenn der Spieler sich zu sehr aufregt, kann der Spielfluss ruhiger werden und den Spieler wieder etwas entspannen.

Die Idee ist nicht ganz neu. Valve-Chef Gabe Newell hat bereits vor Jahren davon gesprochen, dass er sich vorstellen könne biometrische Daten zu erfassen und in die Spielerfahrung einfließen zu lassen. Eine handfeste Umsetzung ist allerdings noch in weiter Ferne, da noch viel geforscht sowie getestet werden muss.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal