Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"World of Warcraft": Ukrainer erkämpft alle Erfolge in WoW

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MMORPG von Blizzard  

17.000 Stunden Spielzeit: Ukrainer erkämpft alle Erfolge in WoW

28.04.2014, 08:43 Uhr | jr / ams

"World of Warcraft": Ukrainer erkämpft alle Erfolge in WoW. WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

Da weiß man wirklich nicht mehr, ob man den Kopf vor Bewunderung oder aus Verwunderung schütteln soll: Medienberichten zufolge hat der 32-jährige Ukrainer Andrej mit seinem Schattenpriester-Avatar Hiruko in Blizzards Online-Rollenspiel "World of Warcraft" alle verfügbaren Erfolge errungen. Das sind - rechnet man aller bisherigen Erweiterungen zusammen - insgesamt 2057 in über 9000 Missionen, die man anfangs relativ schnell, später aber nur mit enormem zeitlichen Aufwand erringen kann. Andrej hat dafür mehr als 17.000 Stunden Spielzeit investiert - und dafür mehr oder weniger in der virtuellen Welt von Azeroth gelebt.

WoW: Ukrainer lässt nichts aus

Von den Ereignissen auf dem Maidan-Platz hat der in Kiew lebende Andrej nach eigenen Angaben wenig mitbekommen - er hatte, wie er in einem via Skype geführten Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" berichtet, Wichtigeres zu tun. Insgesamt 717 Tage und 8 Stunden wandte der ukrainische WoW-Profi auf, um seinen Achievement-Balken in WoW auf 100 Prozent zu treiben. Bis zum "siegreichen" Ende tötete er in dem Online-Rollenspiel 1.199.780 Kreaturen, ergatterte 3203 epische Gegenstände und verbrauchte 14.625 Manatränke. Der eigene Avatar schaute satte 42.685 Mal im virtuellen Walhalla vorbei.

Teilweise musste Andrej die Missionen mehrere hundert Male wiederholen und monatelang an einer Aufgabe arbeiten, um an wichtige Gegenstände zu kommen. Zeitweise dirigierte er über eine Multibox bis zu elf Charaktere gleichzeitig, um die anfallenden Quests zu erledigen. Eine Aktion im Graubereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von "World of Warcraft", über die Hersteller Blizzard so gut wie möglich zu wachen versucht, um Mitspielern nicht den Spaß zu vergällen.

Eine neue Gefahr kommt aus der Vergangenheit

Der erste Gameplay- und Story-Trailer zur neuen WoW-Expansion "Warlords of Draenor".

Eine neue Gefahr kommt aus der Vergangenheit


Solche Frustmomente zu vermeiden, ist für das Geschäft des WoW-Anbieters Activision-Blizzard essentiell. Um die Dimensionen zu verdeutlichen: Allein erzielte 2012 realisierte das Unternehmen einen Umsatz von 4,86 Milliarden US-Dollar und mehr als eine Milliarde US-Dollar Gewinn.

Dienstleistungen in WoW angeboten

Finanziert hat er seine Aktivitäten nicht durch einen schnöden Brotberuf - dafür wäre keine Zeit gewesen, erklärte er im "Welt"-Interview. Stattdessen bot er andern WoW-Gamern "kostenpflichtig" seine Hilfe im Spiel an, um deren Avatare schneller auf die Maximalstufe 90 zu bringen, Fähigkeiten freizuspielen oder Aufgaben zu lösen. Solche "Dienstleistungen" werden eigentlich vom Anbieter untersagt, können aber trotz aller Anti-Cheating-Maßnahmen nicht völlig unterbunden werden. In einschlägigen WoW-Foren hat sich dafür ein regelrechter Markt herausgebildet, bei dem das Hochleveln auf die Maximalstufe zwischen 150 und 250 Euro kostet. Für die kostbaren epischen Gegenstände in WoW werden teilweise Unsummen berappt.

Ganz koscher war das Vorgehen von Andrej also vermutlich nicht - zumal amerikanische Webseiten inzwischen darüber berichten, dass er von einer Gilde Unterstützung erhielt, die dafür sorgte, dass keine anderen Wow-Profis eine Chance hatten, auch nur in die Nähe der 100-Prozent-Achievement-Markierung zu kommen.

Vorbei ist übrigens in Andrejs Fall nicht vorüber: Jetzt will er auch in anderen Blizzard-Onlinespielen wie Diablo 3 und Starcraft 2 das Maximum an Erfolgen erzielen. Und wenn in der zweiten Jahreshälfte 2014 das neue WoW-Add-on "Warlords of Draenor" erscheint, gibt es auch hier wieder eine neue Herausforderung.

Was wir bisher von der nächsten Erweiterung zu World of Warcraft halten, können Sie in unserem First Look-Artikel zu "Warlords of Draenor" nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal