Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Assassin's Creed: Unity - Die Fesseln sprengen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look auf Assassin's Creed: Unity | Action-Adventure | PC, Xbox One, PS4  

Die Fesseln sprengen

14.05.2014, 11:24 Uhr | (jr / ams), Richard Löwenstein

Assassin's Creed: Unity - Die Fesseln sprengen. Assassin's Creed: Unity Action-Adventure von Ubisoft für PC, PS4 und Xbox OneUnity (Quelle: Ubisoft)

Assassin's Creed: Unity Action-Adventure von Ubisoft für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

Weg mit den Fesseln der vergangenen Hardware-Generation: Das neue Assassin's Creed mit dem Untertitel "Unity" entsteht exklusiv für moderne Spiele-PC sowie für die neue Konsolen-Generation PS4 und Xbox One. Keine Rücksicht mehr auf die knapp zehn Jahre alte Technologie der letzten Konsolen-Generation. Das gibt dem Hersteller Ubisoft die Möglichkeit, mehr von allem in das Abenteuer zu packen: Mehr Action, mehr Akrobatik und mehr Rahmenhandlung. Besitzer von PS3 und Xbox 360 müssen aber keineswegs Kapuzenmantel und Meuchelklingen an den Nagel hängen. Auch für sie soll gesorgt werden - allerdings mit Abstrichen.

Vorhang auf auf der E3

So richtig viele Informationen rückt Ubisoft bisher nicht heraus, soweit es das weitere Schicksal der Action-Abenteuer aus der Assassin´s Creed-Reihe betrifft. Vorrangig prägen Gerüchte und Spekulationen das bisherige Bild, plus ein Video und eine Handvoll Basisinformationen aus offizieller Hand. Wenig verwunderlich - schließlich ist das Debüt der Fortsetzung von Assassin´s Creed nach bisher vorliegenden Informationen erst für die kommende Fachmesse E3 geplant. Die findet ab dem 10. Juni in Los Angeles statt. So wie es bisher aussieht, lüftet Ubisoft dort den Vorhang und zeigt nicht eines, sondern zwei neue Meuchelmord-Erlebnisse.

Zwei neue Meuchelmörder

Unter dem Codenamen "Comet" wird in der Gerüchteküche eine Spielversion für PS3 und Xbox 360 gehandelt. Wodurch sich dieses Game vom 2013er-Bestseller "Black Flag" unterscheidet, das lässt sich bisher aufgrund der äußerst dünnen Informationsdecke noch überhaupt nicht abschätzen. Wesentlich mehr weiß man da schon über die Produktion mit dem Untertitel "Unity". Dieses Vorhaben zielt ausschließlich auf die aktuelle Hardware-Generation. Aus dieser simplen Tatsache können all jene Hoffnung schöpfen, die der Spielreihe eine gewisse Stagnation vorwerfen. Durch den Hardware-Wechsel können die Spielgestalter wesentlich mehr Details in die Kulissen integrieren als bisher. Keine Rücksichtnahme mehr darauf, ob die Prozessoren von Playstation 3 und Xbox 360 dieses Plus an Ausstattung bewältigen. Weniger Kompromisse.

Teaser-Video zum neuen Assassins Creed: Unity

Ein unbekannter Assassine vor Notre Dame.

Teaser-Video zum neuen Assassins Creed: Unity


Mörder und Menschenmengen

Die Konzentration auf PS4 und Co. gestattet den Entwicklern die Integration elementarer Spielelemente, die ein gewisses Maß an Rechenleistung voraussetzen. Durch einen schnelleren Bildaufbau würde sich das Klettereien an Wänden und Turnereien über Dächern herrlich flüssig und geschmeidig anfühlen. Auch aus der Integration von Menschenmengen, wie sie in Ubisofts erstem Videoschnippsel aus "Unity" zu sehen sind, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten. Der Held könnte beispielsweise durch seine Taten die Massen mobilisieren, die für ihn Barrieren in den Straßen errichten oder ihm durch die Straßen folgen, so dass etwaige Angreifer aus Furcht die Flucht ergreifen.

Es leben die Revolution

Der erste Videotrailer zeigt die die Meute um eine Guillotine versammelt. Ein vorläufig namenloser Betrachter blickt aus einer erhabenen Position über den Dächern auf die Menschen heran. Dort unten ist alles in in Aufruhr angesichts des bevorstehenden Todes-Schauspiels, das sich rund um die Guillotine auf dem Vorplatz der Kathedrale Notre Dame ankündigt. Die französische Hauptstadt Paris bildet also den Ausgangspunkt für weitere Attentate einer geheimnisvollen Meuchelmörder-Gilde. Ob mehr Schauplätze dazu kommen, dass wird sich zeigen. Als historischer Rahmen dient jedenfalls die französische Revolution Ende des 18. Jahrhunderts - eine gewaltsame Neuordnung der Gesellschaft, die Konfliktsituationen und Feindbilder en masse für ein spannendes Actionabenteuer bereithält.

Die Revolution gegen die herrschende Klasse wurde zu großen Teilen durch gewalttätige Proteste von Bauern und Bürgern getragen. Damit kommen wieder die Menschenmengen ins Spiel: Wenn die Meute mit lodernden Fackeln zum Sturm auf die Bastille ansetzt, bildet das sicherlich ein interessantes Umfeld für packende Missionen.

Neue Steuerung

Über Neuerungen beim Gameplay verliert Ubisoft bisher kein Wort. Aber der Videotrailer suggeriert eine offene Welt wie gehabt, die der Abenteurer frei erkunden oder im Rahmen von Missionen Stück für Stück erkunden kann. Vorab verbreitete Screenshots deuten außerdem auf eine veränderte Steuerung hin. Offenbar legen die Gamedesigner bei "Unity" viel Wert auf Mauerakrobatik und schnelle Läufe an Wänden entlang. Auf den Bilder ist eine Tastenbelegung zu erkennen, wonach die Tasten A und B auf dem Controller ganz gezielt Parkours-Turnerei auslösen. Der Held würde demnach nicht mehr automatisch vom Boden an die Wände springen, sondern täte das auf Kommando.

Anleihen aus Prince of Persia

Denkbarer Vorteil einer derart veränderten Bedienung: keine versehentlichen Wandläufe mehr, die viel Zeit kosten. Außerdem mehr Kontrolle. Es ließen sich beispielsweise längere horizontale Läufe integrieren, oder Läufe die Wand hoch, rum ums Eck und weiter die Wand entlang - halt ein bisschen so wie es der "Prince of Persia" drauf hat. Der Prinz aus Persien wurde dann zwischen 2003 bis 2008 von Ubisoft mehrfach reaktiviert. Er gilt als Vorfahre der Assassin's Creed-Reihe und hat bis heute einige Moves drauf, die sonst keiner kann. Nicht einmal die begabten Assassinen aus gleichem Hause. Höchste Zeit also, dass sie dazu lernen.

Was uns gefällt

Durch die Trennung zwischen einem Assassin´s Creed-Spiel für die alte Konsolen-Generation und einem weiteren Teil extra für die aktuelle Hardware-Generation kann die Spiele-Reihe einen entscheidenden Schritt vorwärts tun. Gute Nachrichten zudem für gesellige Abenteurer: Ubisoft plant für "Unity" offenbar mit einem Mehrspieler-tauglichen Koop-Modus.

Was uns nicht gefällt

Die bisher verbreiteten Bilder und Bewegtbilder aus Assassin´s Creed: Unity zeigen nichts, was man einer Xbox 360 oder PS3 nicht auch zutrauen würde. Da müssen die Entwickler nachlegen und mehr Spektakel bieten.

Fazit

Die Action-Adventure aus der Assassin´s Creed-Reihe waren bisher immer ein Garant für nächtelange Videospiel-Unterhaltung auf höchstem Niveau. Die Trennung zwischen einer Spielversion für PS3 und Xbox 360 und einer Neuentwicklung der Reihe für moderne PC und die neuen Konsolen dürfte Ubisoft viel Geld kosten. Sie verspricht aber eine deutliche Veränderung von Atmosphäre und Spielgefühl. Man darf gespannt sein, was Ubisoft im Juni auf der Fachmesse E3 zu zeigen hat.

Infos zum Spiel

Titel: Assassin's Creed Unity
Genre: Action-Adventure
Publisher / Hersteller: Ubisoft
Release-Termin: Ende 2014
Preis: zirka 60 Euro
System: PC, PS4, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal