Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Browserspiel Goodgame Empire: Der beste Weg zum Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tipps & Tricks zum Browserspiel  

Goodgame Empire: Der beste Weg zum erfolgreichen Burgherren

21.05.2014, 15:15 Uhr | Jürgen Kroder, Jacob Kühling (jr / ams), Medienagentur plassma

Browserspiel Goodgame Empire: Der beste Weg zum Erfolg. Goodgame Empire Browserspiel  (Quelle: Goodgame Studios)

Goodgame Empire (Quelle: Goodgame Studios)

Das beliebte Browsergame "Goodgame Empire" (jetzt online spielen)- bekannt durch die TV-Werbung - bietet viele schöne Spielerfahrungen, gemischt mit zahlreichen Abenteuern und Herausforderungen. In diesem Mix aus Strategie- und Aufbauspiel muss man zwei Dinge besonders beachten: Es gilt zum einen, ein leistungsfähiges Wirtschaftssystem auf die Beine zu stellen, und zum anderen, die notwendige militärische Kompetenz sicherzustellen und auf dem Schlachtfeld erfolgreich anzuwenden. Dabei kann man neue Ländereien sowohl im Alleingang erobern und entwickeln als auch bei Bedarf Allianzen schließen. Wie Sie am besten ins Spiel starten und sich durch einige kleine Taktik-Kniffe den entscheidenden Vorteil verschaffen, erfahren Sie im folgenden Tipps-und-Tricks-Artikel sowie in der Foto-Show.

Goodgame Empire beinhaltet ein ganzes Arsenal an taktischen Möglichkeiten. Wenn Sie sich unsere Empfehlungen zu Herzen nehmen, können Sie in der umkämpften Spielwelt gut überleben und vielleicht ganz oben mitspielen. In diesem Sinne: Auf in die Schlacht!

Punkt 1: Nahrung und Rohstoffe im Auge behalten

Mit steigender Bevölkerungszahl und einer großen Armee erhöht sich der Bedarf an Nahrung stetig. Bauen Sie also die Farmerhütten kontinuierlich aus, um eine Fahnenflucht der eigenen Soldaten und damit unnötige Kosten zu vermeiden. Das gleiche Prinzip gilt für Holz und Stein: Um schnell voranzukommen, sollte man die Produktionsstätten permanent ausbauen.

Punkt 2: Ordnung ist das halbe Leben

Ein entspanntes Burgleben verbessert die Arbeitsleistung der eigenen Untertanten enorm. Regiert jedoch das Chaos auf Ihrer Burg, dann wird die Produktion von Rohstoffen und die Ausbildungszeit von Soldaten stark dezimiert. Mit Hilfe der vermeintlich nutzlosen Dekorationen können Sie die Situation Ihrer Burg unkompliziert stabilisieren.

Punkt 3: Geld regiert die Welt

Je mehr Geld, desto besser. Denn für die wichtigen Elemente in "Goodgame Empire" wie Angriffe, Soldaten, Spionage oder Rohstofftransporte braucht man die Münzen besonders im späteren Spielverlauf in großen Mengen. Es ist also zwingend erforderlich, sich permanent nach potenziellen Quellen umzuschauen. Am einfachsten ist es, seinen Gefolgsleuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Je höher die Bevölkerungszahl, desto mehr Steuern fließen in Ihre Schatzkammer.

Neben dieser regelmäßigen Einnahme gibt es noch unregelmäßige Geldeinkünfte. Dazu zählen zum einem die Aufträge der zufällig auftretenden Kopfgeldjägerin. Deren Missionen sind zwar sehr rentabel, aber auch gefährlich und teilweise recht anspruchsvoll. Einfacher ist es deshalb, wenn man an den Events - zum Beispiel Turnieren - teilnimmt oder umliegende Raubritterburgen angreift.

Punkt 4: Angriff ist die beste Verteidigung

Wurde man angegriffen, sollte man nicht einfach Däumchen drehen und auf den nächsten Angriff warten. Schlagen Sie gleich zurück und rächen Sie sich an dem feindlichen Burgherren! Dadurch wird er ebenfalls geschwächt - und überlegt sich beim nächsten Mal zweimal, ob er Sie erneut angreift oder lieber in Ruhe lässt. Wichtig: Ab Level sieben kann man vor einem Angriff ausspionieren, wie der Gegner seine Truppen auf die Mauer verteilt hat und welche Einheitentypen er zur Verteidigung verwendet. Mit etwas Taktik kann man sich also den entscheidenden Vorteil erspielen.

Punkt 5: "Der Fuchs beißt am schärfsten in seinem eigenen Loch"

Getreu diesem deutschem Sprichwort sollte man in "Goodgame Empire" seine Defensive ausrichten. Neben dem Aufstellen von Truppen ist es dringend notwendig, die Türme auszubauen, um mehr Soldaten in ausreichender Zahl auf den Mauern positionieren zu können. Außerdem empfehlen sich Gadgets aus der Verteidigungswerkstatt wie ein Pechkessel oder Wurfsteine. Diese erhöhen die Schlagkraft. Da man damit rechnen muss, vor den Angriff ausspioniert zu werden, sollte man die Verteilung der Soldaten auf die drei Flanken der Burg mindestens einmal am Tag ändern.

Infos zum Spiel

Titel: Goodgame Empire
Genre: Browser-Strategiespiel
Entwickler: Goodgame Studios
Preis: Gratis
Altersfreigabe: Ab 6 Jahren

Goodgame Empire jetzt online spielen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal