Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Far Cry 4: Ubisoft setzt auf Season Pass

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Far Cry 4: Ubisoft setzt auf Season Pass

22.05.2014, 12:44 Uhr | jr / nic

Far Cry 4: Ubisoft setzt auf Season Pass. Artwork zu Far Cry 4 (Quelle: Ubisoft)

Artwork zu Far Cry 4 (Quelle: Ubisoft)

Ende letzter Woche hat Publisher Ubisoft mit Far Cry 4 den nächsten Teil der erfolgreichen Serie angekündigt. Gleichzeitig wurden erste Details zur Hintergrundgeschichte des Ego-Shooters geleakt. Der spielt diesmal in einer fiktiven Gegend tief im Himalaya-Gebirge. Ubisoft plant, das Spiel mit Item-Selling, DLC-Erweiterungen und dem regelmäßigen Ausbau des Online-Multiplayer-Parts frisch zu halten. Damit das nicht zu sehr ins Geld geht, soll ein Far Cry 4-Season-Pass für Abhilfe sorgen. Aktuell bietet Gamestop den Pass für 29,99 US-Dollar zur Vorbestellung an.

Far Cry 4: Bürgerkrieg auf dem Dach der Welt

Das Season-Pass-Angebot bei Gamestop ist im Moment auf die Konsolen-Plattformen PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One beschränkt. Ob auch der PC bedacht wird und wann und zu welchem Preis die europäischen Far Cry 4-Interessenten zuschlagen können, steht noch nicht fest.

Im Open World-Shooter schlüpft man als Spieler in die Haut des Protagonisten Ajay Ghale, der in die fiktive Region Kyrat reist, um seiner verstorbenen Mutter einen letzten Wunsch zu erfüllen. Kyrat ist laut Ubisoft ein Land, das durchdrungen ist von Tradition und Gewalt. Aktuell tobt dort ein Bürgerkrieg, in dem es darum geht, das Regime von Diktator Pagan Min zu stürzen.

Ubisoft wendet sich gegen Rassismus- und Hopmophobie-Vorwurf

Der Name des Protagonisten lässt vermuten, dass er indischer oder nepalesischer Abstammung ist - offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Dafür hat Creative Director Alex Hutchinson via Twitter klargestellt, dass es sich bei Ajay Ghale nicht um die Person auf den bisher veröffentlichten Artworks und Packshots zum Spiel handelt. Gleichzeitig wies er angesichts des Cover-Bilds aufkommende Rassismus- und Homophobie-Vorwürfe zurück. Die Community solle aufgrund des Covers (das einen weißen, blondhaarigen Mann im rosa Anzug zeigt, der seine Hand auf den Kopf eines vor ihm knieenden dunkelhäutigen Mannes legt) keine voreiligen Schlüsse ziehen.

Was uns neben Berglandschaften, Elefanten, Yetis und Co. in Far Cry 4 erwarten wird, wird Ubisoft vermutlich auf der E3 im Juni detailliert aufklären. Das Spiel soll am 18. November 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal