Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One wäre fast mit integrierter Kinect erschienen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielkonsole  

Xbox One: Wäre fast mit integrierter Kinect erschienen

22.05.2014, 16:43 Uhr | nic / jr

Xbox One wäre fast mit integrierter Kinect erschienen. Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Bei der Entwicklung der Spielkonsole Xbox One ist Microsoft nach den Worten von Lead Designer Carl Ledbetter auch unkonventionelle Wege gegangen und hat damit experimentiert, die kürzlich als obligatorisches externes Zubehör gestrichene Kinect gleich in das Gehäuse der Konsole zu integrieren. Das ist laut Ledbetter lediglich daran gescheitert, dass der Miniaturisierungsgrad der Technik nicht hoch genug gewesen sei.

Xbox One: Wäre fast als Großkonsole auf den Markt gekommen

Das "One Case"-Model der Xbox One sei so groß ausgefallen, dass es sich niemand neben sein TV-Gerät gestellt hätte, lautete laut Ledbetter die Begründung, mit der die Option schlussendlich versenkt wurde. Der Plan einer integrierten Kinect hätte die jüngste Maßnahme von Microsoft, die Konsole ohne die Bewegungssteuerung zu einem um hundert Euro reduzierten Preis anzubieten, wohl unmöglich gemacht - oder enorme Zusatzkosten verursacht, weil dann ein komplett neues Gehäuse notwendig geworden wäre.

Die Xbox One ist weltweit am 22. November 2013 erschienen. Alle News und Informationen zur Konsole aus dem Hause Microsoft gibt es auf unserer Themenseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal