Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Watch Dogs": Gecrackte PC-Version ist mit Malware verseucht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Actionspiel  

Gecrackte Watch-Dogs-PC-Version ist mit Malware verseucht

26.05.2014, 13:26 Uhr | jr / nic

"Watch Dogs": Gecrackte PC-Version ist mit Malware verseucht. Im ersten Watch Dogs-Action-Adventure steht der Hacker Aidan Pearce im Mittelpunkt. (Quelle: Ubisoft)

Im ersten Watch Dogs-Action-Adventure steht der Hacker Aidan Pearce im Mittelpunkt. (Quelle: Ubisoft)

Am 27. Mai 2014 erscheint das Actionspiel "Watch Dogs" für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One. Bis dahin sollte man die Füße still halten und nicht in Internet-Tauschbörsen nach der dort kursierenden gecrackten PC-Version suchen. Denn die ist nicht nur illegal, sondern auch mit Malware aller Art gespickt. Unter anderem handelt man sich nach Berichten aus verschiedenen Internet-Quellen einen für ordentlich Systemlast sorgenden Bitcoin-Miner ein.

Der offizielle Release-Trailer zu Watch Dogs

Das Action-Adventure um Hacker Aiden Pearce und das ctOS steht in den Startlöchern.

Der offizielle Release-Trailer zu Watch Dogs


Watch Dogs: Mit der gecrackten Version gibt's in mehrerer Hinsicht Ärger

Die gecrackte Watch-Dogs-PC-Version sorgte nach der Installation bei einem Nutzer des berüchtigten "4Chan"-Forums für diverse Systemabstürze und eine um 25 Prozent erhöhte CPU-Auslastung. Verantwortlich dafür war ein im Verzeichnis "C:\Benutzer\Name\AppData\Roaming\OaPja" verstecktes Bitcoin-Mining-Programm. Dort finden sich die beiden ausführbaren Dateien "winlogin.exe" (Achtung: Nicht "winlogon.exe" - das ist ein regulärer Windows-Systemprozess) sowie "ltc.exe", mit denen man besser keine nähere Bekanntschaft schließen sollte. Wer bereits in die Falle getappt ist, der sollte von einem sicheren Medium aus booten und seinen Spiele-PC mit einem aktuellen Virenscanner auf weiteren Schädlingsbefall überprüfen.

Watch Dogs spielt in einer alternativen Version der US-Metropole Chicago, in einer Zukunft, in der ein Supercomputer namens "CtOS" (Central Operating System) die komplette Infrastruktur der Stadt verwaltet, Zugriff auf sämtliche technischen Geräte hat und Informationen über Bürgerinnen und Bürger sammelt und speichert sowie deren Aktivitäten verfolgt. Der Spieler schlüpft in die Haut des Superhackers Aiden Pearce, eines Antihelden, der zufällig in die Geschichte hineingezogen wird und sich gegen eine Vielzahl skrupelloser Gegner behaupten muss.

Ursprünglich sollte Watch Dogs bereits im November 2013 - pünktlich zum Release von Xbox One und Playstation 4 - erscheinen, wurde aber dann kurzfristig auf dieses Jahr verschoben. Jetzt wird das Actionspiel am 27. Mai 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One auf den Markt kommen. Eine Fassung für die Nintendo-Konsole Wii U ist ebenfalls in Arbeit, hat aber noch keinen Release-Termin.

Was wir von Ubisofts Action-Adventure halten, können Sie in unserem Preview-Artikel zu "Watch Dogs" nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal