Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One: Zehn Prozent mehr Power ohne Kinect

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielkonsole von Microsoft  

Xbox One: Zehn Prozent mehr Power ohne Kinect

05.06.2014, 12:13 Uhr | jr / nic

Xbox One: Zehn Prozent mehr Power ohne Kinect. Die aktuelle Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die aktuelle Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Wie vermutet wird die Xbox One-Spielkonsole nach der Freigabe der bisher für Kinect reservierten Systemressourcen den Spiele-Entwicklern mehr GPU-Leistung zur Verfügung stellen. Xbox-Chef Phil Spencer von Hersteller Microsoft bezifferte in einem Tweet das Mehr an Grafik-Leistung auf zirka zehn Prozent. Voraussetzung dafür ist ein neues Software Development Kit (SDK), das Microsoft noch im Juni zur Verfügung stellen will. Zugleich kündigte das Unternehmen an, bis Ende 2014 zirka 45 speziell für die Spielkonsolen Xbox One und Xbox 360 designte Apps publizieren zu wollen.

Xbox One: Mehr GPU-Power für die Spiele-Entwickler

Die Ressourcenverteilung liegt mit dem neuen SDK im Bellieben der Entwickler: Verzichten sie in ihrem Spiel auf die Kinect-Unterstützung, dann können sie mehr PPU-Power für Auflösung, Effekte und Bildwiederholrate verwenden. "Das SDK enthält neue Optionen, die es Entwicklern erlauben zu bestimmen, wie sie die Systemreserven nutzen", bestätigte Microsoft im Interview mit Eurogamer.

In punkto Apps steht zu vermuten, dass die europäischen Gamer nur Krumen abkriegen, da die Mehrzahl der 45 Mini-Tools wie "Vine" oder "Watch with Twitter" nur für den amerikanischen Markt relevant sein werden. Immerhin - auf Maxdome und Watchever sowie auf die Sport-Apps von NHL und NBA wird man auch hierzulande zugreifen können.

Die Xbox One ist weltweit am 22. November 2013 erschienen. Die Version ohne Kinect soll am 9. Juni für zirka 400 Euro auf den Markt kommen. Alle News und Informationen zur Konsole aus dem Hause Microsoft gibt es auf unserer Themenseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal