Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Fifa 15: Das Zeug zum Champion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hands-on-Preview Fifa 15 | Fußball-Simulation | PC, Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4  

Das Zeug zum Champion

12.06.2014, 17:06 Uhr | Olaf Bleich (jr / nic), Medienagentur plassma

Fifa 15: Das Zeug zum Champion. Fifa 15 Fußball-Simulation von EA Sports für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: EA Sports)

Fifa 15 Fußball-Simulation von EA Sports (Quelle: EA Sports)

Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien veröffentlicht EA Sports nicht nur das Spiel zum sportlichen Großereignis, sondern präsentiert anlässlich der Spiele-Messe E3 auch die Fußball-Simulation "Fifa 15" für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One. Das diesjährige Update verspricht vor allem schönere Grafik, dichtere Atmosphäre und Detailverbesserungen an der Spieler-Intelligenz. Wir konnten "Fifa 15" bereits anspielen und verraten, ob es das Zeug zum Champion hat.

Wie eine TV-Übertragung

EA Sports nähert sich mit großen Schritten der perfekten Präsentation eines Fußballspiels: Die Matches werden nun mit einem kurzen Schwenk über das Stadion und einer Begrüßung durch die Kommentatoren Frank Buschmann und Manni Breuckmann eingeleitet, ehe schließlich die Mannschaften den Platz betreten. Vorberechnet ist hier nichts mehr, stattdessen bewegen sich die Kicker in Echtzeit so, wie es ihnen gerade in den Kram passt: Marco Reus hüpft bei der Vorstellung der Teams auf der Stelle, Mats Hummels schaut in die Runde.

Im laufenden Spiel macht sich die neue, dynamischere Kameraperspektive positiv bemerkbar. Immer wieder zeigt sie die Zuschauer beim Feiern, fährt bei Abstößen über den Platz oder schwenkt kurz durch die johlende Fankurve. Dazu kommen einige Verbesserungen an der Soundkulisse. Sehr schön: Die Anhänger des FC Liverpool trällern zwischendurch den Evergreen "You'll never walk alone". Da kommt richtig Stadion-Ambiente auf!

Mehr Emotionen im kommenden Fifa 15

Das Stadion erwacht zum Leben.

Mehr Emotionen im kommenden Fifa 15


Emotion pur!

Passend zu dieser gefühlsbetonten Stimmung reagieren nun auch die Spieler dynamisch auf Fehlpässe, Tore oder vergeigte Chancen. Cristiano Ronaldo von Real Madrid ärgert sich in der Demo beispielsweise sichtlich darüber, dass er nach einem langen Dribbling den Ball meilenweit am Tor vorbei prügelte und auf dem regennassen Boden ausrutschte. Als die Dortmunder dagegen in letzter Minuten noch den Ausgleich gegen die Königlichen erzielen, türmen sich alle Spieler zu einem gelb-schwarzen Menschenstapel und feiern miteinander.

Alle wichtigen Momente werden von den Spielern kommentiert und später auch in der folgenden Wiederholung aufgegriffen. Nach dem Führungstreffer für Real in der Verlängerung kauert Mats Hummels beispielsweise kurze Zeit betrübt auf dem Boden. An der Darstellung der Mimik will EA Sports in den kommenden Monaten noch feilen. Gut so: Nicht bei jedem Torerfolg war die Freude auch in den Gesichtern der Spieler erkennbar.

Kampfspuren auf dem Rasen

Wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich Späne. Im Falle von "Fifa 15" nimmt der Rasen mächtig Schaden. Speziell bei Regenwetter sind die neuen Umgebungseffekte wirklich toll anzusehen. Mit jedem Schritt spritzt ein wenig Wasser in die Luft, nach Grätschen zeigen sich tiefe Furchen im Boden, und selbst normale Schritte hinterlassen ihre Spuren. Natürlich werden bei Stürzen und Grätschen die Trikots und Hosen der Spieler ebenfalls schmutzig. All dies wird nun in Echtzeit berechnet und wirkt dadurch deutlich natürlicher.

Endlich auch auf dem PC zeitgemäß

"Fifa 15" basiert wie schon die Next-Generation-Fassung von "Fifa 14" auf der Ignite-Engine. Diesmal kommen allerdings nicht nur Konsolenbesitzer, sondern erstmals auch PC-Spieler in den Genuss der überarbeiteten Grafik-Technologie. Einen großen Schritt nach vorne machen in diesem Jahr die Spielermodelle: Zweikämpfe und besonders Kollisionen werden exakter berechnet. Stürze, Stolperer und Karambolagen kommen nun häufiger vor, sehen dabei aber auch realistischer aus.

Gesunde Härte!

Als Gareth Bale beispielsweise aus vollem Lauf in die Grätsche eines Verteidigers rennt, überschlägt er sich schmerzhaft. Aktuell arbeitet EA Sports in dieser Beziehung noch am Feintuning. In der Demo-Version wurden kleine Berührungen noch zu oft gepfiffen. Gelegentlich artete das Spiel regelrecht in einen Kampf aus. Denn diesmal entscheiden auch Kleinigkeiten darüber, ob ein Spieler den Ball am Fuß behält oder ihn verliert. Ein Rempler, ein Trikotzupfen oder auch ein Haken zu viel können hier für den Ballverlust sorgen.

Vorsprung durch Intelligenz

Wie in jedem Jahr dreht EA Sports für "Fifa 15" gewaltig an der KI-Schraube. Besonders auf den höheren Schwierigkeitsstufen agieren die Computer-Gegner nun spürbar klüger. Sie versuchen, eine knappe Führung zu verwalten und spielen sogar auf Zeit. Außerdem verkneifen sie sich hektische Angriffe und passen notfalls das Leder auch mal hinten rum oder wieder zurück zum Torhüter. Die Computer-Gegner wirken insgesamt eine gute Spur natürlicher und näher an einem menschlichen Widersacher. Die Mitspieler-KI wurde glücklicherweise auch aufgepäppelt: Die Kicker agieren eigenständiger, bieten sich - abhängig von ihrer Position und deren Ausrichtung - mit Sprints häufiger an.

Taktik und Turniermodus

Auffällig waren im Probespiel zudem die vielen automatischen Aktionen: Verteidiger werfen sich teils akrobatisch in Fernschüsse hinein oder versuchen, den Ball mit einer Grätsche noch vor dem Toraus zu retten. In den Schnelltaktiken mit Hilfe des Digitalkreuzes verstecken sich nun zudem zwei neue Strategien. Mit "Park the Bus" rührt man sprichwörtlich Beton an und zieht die Mannschaft vor den eigenen Strafraum zurück. Mit "All out Attack" ruft man hingegen zur kompromisslosen Offensive auf. Die vielleicht beste Nachricht für alle Next-Generation-Spieler zum Schluss: Der in "Fifa 14" so schmerzlich vermisste Turniermodus ist in "Fifa 15" wieder mit an Bord. Selbst erstellten Offline-Wettbewerben mit Freunden steht also nichts mehr im Wege.

Was uns gefällt

"Fifa 15" macht technisch einen gewaltigen Sprung: Die Präsentation ist klasse, noch nie glich ein "Fifa"-Spiel derart einer echten TV-Übertragung. Kamerawinkel, Video-Einspieler und Zuschauer sehen großartig aus und vermitteln eine tolle Stadionatmosphäre. Spielerisch begeistern in erste Linie die verbesserten Zweikämpfe, die Spieler-Physik und das klügere Mitspieler-verhalten.

Was uns nicht gefällt

Man kennt es ja von den jährlichen "Fifa"-Updates: Die Verbesserungen sind in erster Linie kosmetischer und atmosphärischer Natur. Es bleibt abzuwarten, inwiefern die kleinen - aber durchaus feinen - Neuerungen im Gameplay-Sekor den Spielablauf langfristig beeinflussen und welche neuen Modi sich die Entwickler von EA Sports für "Fifa 15" noch ausdenken, um einen Kauf zu rechtfertigen.

Fazit

"Fifa 15" hinterlässt schon im Vorab-Stadium einen starken Eindruck: In technischer Hinsicht ist Teil 15 klar der Beste der Reihe - und endlich dürfen sich auch PC-Spieler an famoser Next-Gen-Optik erfreuen. Spielerisch macht der Fußball-Dauerbrenner viele kleine Fortschritte an zuvor kritisierten Baustellen der "Fifa"-Reihe. Konamis "Pro Evolution Soccer"-Reihe dürfte es dieses Jahr erneut sehr schwer haben, gegen den wieder mit zahlreichen Originallizenzen aufwartenden EA-Kick zu bestehen.

Infos zum Spiel

Titel: Fifa 15
Genre: Fußball-Simulation
Hersteller / Publisher: EA Sports
Release-Termin: 25. September 2014
Preis: Noch nicht bekannt
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal