Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Call of Duty: Ghosts - "Nemesis" schließt den Reigen der DLC-Erweiterungen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Call of Duty: Ghosts - "Nemesis" schließt den Reigen der DLC-Erweiterungen ab

01.08.2014, 12:01 Uhr | jr / ams

Call of Duty: Ghosts - "Nemesis" schließt den Reigen der DLC-Erweiterungen ab. Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Call of Duty: Ghosts (Quelle: Activision)

Mit "Nemesis" steht jetzt die vierte und zugleich letzte offizielle DLC-Erweiterung für den Ego-Shooter Call of Duty: Ghosts vor der Tür. Als Release-Termin hat Publisher Activision den 5. August bestätigt. Nemesis erscheint zunächst exklusiv via Xbox Live für die Microsoft-Spielkonsolen Xbox One und Xbox 360 und kostet als einzelner DLC 14,99 Euro. Wer den 49,99 Euro teuren Season Pass erworben hat, muss für die Erweiterung keine zusätzlichen Kosten schultern. Hauptbestandteil der Erweiterung sind vier neue Karten - jede mit spezieller Feldorder - für den Multiplayer-Modus sowie die vierte Episode der vierteiligen "Extinction"-Geschichte mit dem Titel "Exodus".

Call of Duty: Ghosts - Nemesis-DLC stärkt den Mehrspieler-Part

Das Highlight des DLC-Pakets für Fans der Extinction-Story ist die neue Episode mit dem Titel "Exodus". Hier kämpfen Spieler für das Überleben der Menschheit, während die Kryptiden-Invasion ihren tödlichen Höhepunkt erreicht. Nachdem die CIF-Einheit auf spektakuläre Weise aus der Unterwelt entkommen ist und von Dr. Cross versorgt wurde, ist das Team bereits auf seiner nächsten Mission. Die konfrontiert sie direkt mit den Kryptiden-Aliens, die gerade die letzte Bastion der Menschheit belagern. Hier muss das CIF-Team zunächst das Personal in Sicherheit bringen, das die Energieversorgung des Shuttles wiederherstellen kann, um die Menschheit auf eine sichere Raumstation in der inneren Erdumlaufbahn zu bringen.

In "Episode 4: Exodus" wählen sich die Spieler ihren Fluchtweg selbst. Sie beschaffen sich neue Informationen, basteln sich neue Waffen und machen Bekanntschaft mit dem tödlichsten aller Gegner – ausgestattet mit vernichtenden Psi-Kräften und einer Vielzahl weiterer todbringender Kräfte.

Neue Karten für CoD: Ghosts

Das Herzstück - die vier neuen Maps - beschreibt Publisher Activision in der offiziellen Pressemitteilung wie folgt:

"Harte" Jungs, dicke Knarren und Megan Fox

Der Live-Action-Trailer zum neuen Ego-Shooter von Infinity Ward und Activision - Call of Duty: Ghosts.

"Harte" Jungs, dicke Knarren und Megan Fox


  • "Goldrush“ ist in einer verlassenen Goldmine im Südwesten der USA angesiedelt. Ein verschachteltes Netzwerk von höhlenartigen Tunneln und gefährlichen Schächten schafft die idealen Bedingungen für Kämpfe auf kurzer bis mittlerer Distanz. Auf den beiden Minenwagen, die auf den verlassenen Strecken umhersausen, können Spieler sich schnell über die Karte bewegen. Wer die einzigartige Feldorder der Karte erfüllt, lässt damit ein aggressives Wolfspack los, das sich auf seine Feinde stürzt. 
  • "Subzero“ führt Spieler auf einen frostigen Stützpunkt für U-Boote in Kanada, der einst Hals über Kopf evakuiert wurde - hier kommt eine fast gespenstische Atmosphäre auf. Basierend auf dem klassischen Tri-Lane-Design, beherbergt diese mittelgroße Karte eine mysteriöse Gefahr, die die Feinde all derer dezimiert, die es schaffen, die besondere Feldorder zu erfüllen. 
  • "Dynasty“ lässt Spieler in ein chinesisches Dorf an einem See reisen - umringt von malerischen Gebirgen, blühenden Gärten und spektakulären Bauten. Zahlreiche Wege durchkreuzen das Dorf dieser mittelgroßen Karte und bieten eine Vielzahl an verschiedenen Ebenen. Die vielen Gassen bieten sich dabei hervorragend an, um Feinden in die Flanke zu fallen. Die einzigartige Feldorder auf „Dynasty“ lässt Spieler einen Luftschlag ausführen - eine Flotte Senkrechtstarter sorgt für unangefochtene Dominanz in der Luft.
  • "Showtime", die vierte Mehrspieler-Karte, bringt die Mehrspieler-Action in Nemesis auf ungeahnte Höhen. "Showtime“ ist eine besonders tückische Runderneuerung der Karte "Shipment" aus Call of Duty 4: Modern Warfare - der kleinsten Karte in der Geschichte von Call of Duty. Die futuristische Arena von „Showtime“ bietet viele unübersichtliche Winkel und enge Gänge, die während hitzigen Gefechten zwischen Frachtcontainern für eine kurze Verschnaufpause sorgen. Die verwinkelten Gänge schreien förmlich nach dem Einsatz von Maschinenpistolen und Schrotflinten. Spieler, die lange genug überleben, werden mit einem von drei Killstreaks belohnt: tödliche Automatikgeschütze an Knotenpunkten der Karte, eine Luftunterstützung aus mehreren Versorgungspaketen oder ein vernichtender Gasangriff, der die Action zurück in die Mitte der Karte treibt.

Was wir von Activisions Ego-Shooter halten, können Sie in unserem Test zu Call of Duty: Ghosts nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal