Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Test zu Hearthstone: Der Fluch von Naxxramas Add-on zum Online-Sammelkartenspiel von Blizzard

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test zu Hearthstone: Der Fluch von Naxxramas | Online-Sammelkartenspiel (Add-on) | iOS, OSX, Windows  

Die Nekropole der Kartensammler

04.08.2014, 16:24 Uhr | Heinrich Lenhardt (jr), Medienagentur plassma

Test zu Hearthstone: Der Fluch von Naxxramas Add-on zum Online-Sammelkartenspiel von Blizzard. Hearthstone: Heroes of Warcraft Der Dluch von Naxxramas Add-on zum Online-Kartenspiel für PC, OS X und iOS von Blizzard Entertainment (Quelle: Blizzard Entertainment)

Hearthstone: Heroes of Warcraft Der Dluch von Naxxramas Add-on zum Online-Kartenspiel für PC, OS X und iOS von Blizzard Entertainment (Quelle: Blizzard Entertainment)

Riesenspinnen, Seuchenschleudern und sonstige Monstrositäten: Um die gruselige Belegschaft der Nekropole Naxxramas würde man einen weiten Bogen machen, wenn da nicht die Aussicht auf 30 neue Spielkarten wäre. "Der Fluch von Naxxramas" - das erste Solo-Abenteuer für den Blizzard-Hit "Hearthstone: Heroes of Warcraft" - bietet ebenso kurze wie spaßige neue Herausforderungen. An der fetten Beute erfreuen sich sowohl Einsteiger als auch Veteranen, denn die Kartendeck-Neuzugänge für das Online-Sammelkartenspiel für iOS, OS X und Windows laden zu den schönsten Taktik-Experimenten ein. 

Vom "WoW"-Schlachtzug zum Kartenhaus

Der Name "Naxxramas" verbreitete einst Angst und Schrecken unter den "World of Warcraft"-Spielern. Bereits 2006 raideten 40 Helden starke Schlachtzüge durch die fünf Flügel der mit untoten Monstern bevölkerten Nekropole. Und weil's so schön war, gab's zwei Jahre später ein Wiedersehen mit Kel'Thuzad & Co.; da wurde der Dungeon-Komplex für Charaktere ab Stufe 80 neu abgemischt. Während das Original-Naxxramas von "WoW" eine schwere Herausforderung für gut organisierte Spielergruppen darstellte, entpuppt sich das Wiedersehen im digitalen Kartenspiel Hearthstone als handzahmes Solo-Abenteuer. Der Kampf gegen Computergegner erfordert keine Vorkenntnisse und ist eine prima Gelegenheit, um interessante neue Karten abzustauben.

Simples Prinzip, knifflige Taktik

Hearthstone ist an und für sich eine ganz einfache Angelegenheit: Der Reihe nach ziehen die Duellanten Karten, deren Ausspielen eine gewisse Mana-Punkteanzahl verbraucht. Jede Einheit verfügt über bestimmte Werte für Angriffskraft und Lebensenergie, um den gegnerischen Helden beziehungsweise dessen Diener anzugreifen. Obendrein gibt es Zaubersprüche, klassenspezifische Heldenfähigkeiten und raffinierte Synergien zwischen den Nebenwirkungen verschiedenen Karten. Das Resultat ist ein Spiel, das erheblich vielfältiger und komplexer ist, als es seine in freundlichen Tutorials erklärten Grundregeln vermuten lassen.

Eigenwillige Computergegner

Die Standard-Computergegner von Hearthstone verlieren nach der Lernphase ihren Reiz. Sind alle neun Klassen freigeschaltet, zieht man in Duelle mit anderen menschlichen Spielern. "Der Fluch von Naxxramas" ist dagegen ein neues Solo-Abenteuer, bei dem 15 individuelle Bosse auf fünf Abschnitte verteilt sind, die seit dem 22. Juli 2014 im Wochentakt veröffentlicht werden. Die Designer von Blizzard verpassten diesen Computergegnern besondere Heldenfähigkeiten und Sonderkarten, die eine Anpassung von Kartendeck und Taktik verlangen.

Unreine Plagegeister, unlustige Witwen

Schon in den ersten beiden Flügeln kommt es zu einigen interessanten Begegnungen. Zum Beispiel pustete uns die gar nicht lustige Witwe Faerlina zunächst einmal weg, weil sie pro Karte in unserer Hand ein Feuergeschoss werfen darf. Doch nachdem wir unser Deck umgebaut und mit schnell ausspielbaren Niedrig-Mana-Karten bestückt hatten, gelang der Sieg mühelos. Heigan der Unreine beschwört dagegen jedes Mal ein Skelett, wenn einer unserer Diener stirbt. Hier empfiehlt sich ein Kartendeck mit einem Schwerpunkt auf Einheiten, die nützliche Todesröchler-Effekte auslösen. So verwandelt sich zum Beispiel ein links außen geparktes Nerubisches Ei flugs in eine starke Kampfeinheit.

Herausforderungen für jede Klasse

Für jeden bezwungenen Boss erhalten wir eine neue digitale Spielkarte, die sich dann in allen Klassendecks verwenden lässt. Dazu genügt bereits ein Sieg im Standard-Modus, im deutlich schwierigeren heroischen Modus erntet man lediglich zusätzliche Erfahrungspunkte (sowie das gute Gefühl, eine Heldentat für Fortgeschrittene gemeistert zu haben). Sind alle Gegner eines Naxxramas-Flügels besiegt folgen zwei zusätzliche Klassenherausforderungen. Hier bezwingen wir einen bestimmten Boss mit einem vorgegebenen Deck, um eine neue klassenexklusive Karte freizuschalten. An die begehrte Beute zu gelangen fällt nicht schwer; geübte Hearthstone-Spieler benötigen pro Abschnitt nur das eine oder andere Stündchen. Die Künstliche Intelligenz ist mittelmäßig, und mit ein wenig Glück beim Kartenziehen hat man die Computergegner bald geschlagen.

Einlass gegen Geld oder Spielgold

Der Zugang zu den einzelnen Naxxramas-Flügeln ist eintrittspflichtig. Lediglich das Arachnidenviertel lässt sich kostenlos besuchen, und das auch nur bis Anfang September 2014. Ansonsten kostet jeder einzelne Bereich sechs Euro - oder man legt gleich 18 Euro für vier Abschnitte hin. Das wirkt angesichts der kurzen Spielzeit recht happig. Doch der Gegenwert liegt in den neuen Karten, die sich dann außerhalb der Solo-Abenteuer verwenden lassen. Der Nekropolen-Kassenwert akzeptiert statt harter Euro auch Spielwelt-Währung: Die 700 Gold für einen Flügel lassen sich durch fleißiges Abarbeiten der täglichen Quests verdienen. Wer brav sein Gold spart, kann Naxxramas also zum Nulltarif leerräumen.

Was uns gefällt

Die flotten Hearthstone-Duelle bieten eine motivierende Mischung aus Deckstrategie, Ausspieltaktik und einer Portion Zufall. Die 30 Naxxramas-Karten bringen frischen Wind ins strategische Kartenhaus und regen zu neuer Kreativität an. Die speziellen Sonderfähigkeiten der neuen Computergegner verleihen den Boss-Duellen Pfiff. Wer Spielgold spart, kann die Erweiterung ohne Echtgeld-Zuzahlung erleben. 

Was uns nicht gefällt

Nach Gewinn der neuen Karten gibt es kaum kaum Anreiz, die Naxxramas-Flügel erneut zu besuchen. Dazu kommt die sparsame Präsentation ohne Story-Elemente. Und leider ist auch für dieses "Solo-Abenteuer" eine stete Online-Verbindung nötig.

Fazit

Solide Spielmodus-Bereicherung für einen cleveren Zeitvertreib: Der Ausflug in die gruselige Nekropole Naxxramas lohnt sich für Neulinge ebenso wie für erfahrene Kartenhaie. Die Boss-Duelle sind ein eher kurzes Vergnügen, doch die Belohnungen bereichern das Hearthstone-Spielerlebnis nachhaltig.

Infos zum Spiel

Titel: Hearthstone: Heroes of Warcraft - Der Fluch von Naxxramas
Genre: Online-Sammelkartenspiel (Add-on)
Publisher: Activision-Blizzard
Hersteller: Blizzard Entertainment
Release-Termin: Im Handel
Preis: Gratis (Free-to-Play mit optionalem Ingame-Shop)
Systeme: iOS, OS X, Windows-PC
USK-Freigabe: Nicht geprüft
Wertung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal